Long Way East - 2020 - von Bamberg nach Georgien und zurück

Auch Berichte von Treffen können hier rein.
Antworten
Benutzeravatar
Svoeen
Beiträge: 151
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:07
Wohnort: Hofheim in Unterfranken

Long Way East - 2020 - von Bamberg nach Georgien und zurück

Beitrag von Svoeen » Mi 4. Dez 2019, 21:58

Servus,

wir fahren zu viert(1 XTZ 660, 2 XT 600E und ein VW T4 Synchro) nächsten Sommer von Bamberg(Bayern, genauer Franken, für alle die es nicht kennen) nach Georgien und zurück. Start wird Juni oder Juli sein und insgesamt sind 4 Monate angesetzt. Es soll kein reiner Motorrad Urlaub werden, wenn es irgendwo schön ist, wird auch mal n paar Tage Station gemacht und das Örtchen näher erkundet. Geschlafen wird im Zelt und im Bus. Grobe Route: Hinwärts über Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumanien, Bulgarien, wahrscheinlich Türkei, Georgien. Zurück je nach Lust vielleicht mit der Fähre und danach in Schleifen durch den Balkan, das wird dann spontan entschieden.

Unser Hauptmedium wird Instagram sein, da können uns alle, die das nicht für Teufelszeug halten folgen



Dort werden bis zum Tourstart immer wieder mal Bilder der Vorbereitung und Umbauten hochgeladen. Die werde ich hier dann auch einstellen.
Dateianhänge
Long Way East Crew.JPG
XT 600E 3UW offen, XTZ 660 3YF, XTZ 850 mit 3VD, XT 750 Scrambler und 2 weitere XT 600E 3TB im Wartungsvertrag 8-)

Benutzeravatar
Svoeen
Beiträge: 151
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:07
Wohnort: Hofheim in Unterfranken

Re: Long Way East - 2020 - von Bamberg nach Georgien und zurück

Beitrag von Svoeen » Di 7. Jan 2020, 15:42

Zur Fahrzeugwahl:
LWE Motorräder.JPG
Warum wir Yamaha fahren, muss ich hier wohl niemanden erzählen ;)

Ausgangsbasis war im Prinzip Selina's 94er XT 600 E 3TB(Die ist ihr erstes Motorrad und aufgrund der Körpergröße und des Budget wurde die XT damals ausgewählt). Ursprünglich war der Plan, dass ich mit meiner XTZ 850 fahre, aber da mein Bruder sich auf seiner XTZ 660 3YF das Kreuzband gerissen hat und für ihn nur noch leichtere Enduros in Frage kommen, hab ich ich ihm kurzerhand die Tenere abgekauft. Sie passt auch besser zur XT. Zum einen sind viele Gleichteile verbaut, zum anderen sind Leistung/Komfort/Einsatzbereich viel ähnlicher, als im Vergleich mit der 850er. Außerdem kommt mir das niedrigere Gewicht zu gute, wenn es dann offroad geht. Meine 850 ist echt kein Leichtgewicht mehr, war sie ja noch nie ;) Ich hab noch keine genaue Vergleichmessung gemacht, aber 30kg Unterschied dürften es locker sein. Das "Leistungsdefizit" geht für mich in Ordnung, da das Reisetempo bei maximal 80-90 liegt, da fühlen sich die Singles wohl. Die 660er hab ich dafür kürzer übersetzt, da das Tempo sonst genau zwischen 4. und 5. Gang liegen würde. Bei der Vorbereitungstour hat sich die Übersetzung von 14/46 statt 15/45 als sehr gut passend herausgestellt, der 5. liegt jetzt genau in der Mitte zwischen dem vorherigen 4. und 5. Gang. Autobahn macht keinen Spaß, aber sie ist ja für die Tour gedacht, und da gibt es keine geplanten große Autobahn Etappen und zum flott fahren hab ich die 850er.

Meine XT(offene 3UW) kam mir mich nicht in Frage, da sie mir einfach zu klein ist und wenn ich sie mir Reisetauglich umgebaut hätte, wäre ich auch gewichtsmäßig wahrscheinlich nicht so extrem viel leichter als die Tenere gelandet und hätte deutlich mehr Aufwand gehabt. Außerdem kann meine XT dann als Not-Teilespender zu Hause stehen bleiben. Nicht, dass wir das bräuchten, sind ja Yamahas :D

Die Dritte im Bund war dann Christa. Damals hatte sie nur Honda NC 700 und DT80 zur Auswahl, also musste noch ein weiteres Motorrad her. Sie hat sich eine 3TB/DJ02 ausgesucht und gefunden.

Somit 3 sehr ähnliche Motorräder, was die Ersatzteilmitnahme extrem vereinfacht. Außerdem haben wir die Felgen der 3YF bei den XTs eintragen lassen. Hinten unterscheiden sich die Felgen nur in der Breite, der Rest inklusive Bremse ist bei allen 3 identisch. Die spätere 3TB/DJ02 hat die gleiche Bremse vorne wie die 3YF, bei Selina's 3TB wird die Gabel wahrscheinlich noch dahingehend umgebaut, da dort die Scheibe kleiner ist.
Somit können wir dann alle die gleichen Räder fahren und es werden wahrscheinlich 2 Kompletträder der 3YF auf den Dachträger geschnallt. Dann können bei einem Plattfuss schnell Räder getauscht werden und der Schlauch dann in Ruhe repariert/gewechselt werden. Ist halt Luxus, wenn man einen Bus dabei hat 8)

Es folgten die Umbauten, wie z.B. Acerbistanks auf die XTs, Gepäckträger, Elektrikumbauten, ...

Die werd ich dann auszugsweise in separaten Threads vorstellen und hier verlinken.

Gruß
Sven
XT 600E 3UW offen, XTZ 660 3YF, XTZ 850 mit 3VD, XT 750 Scrambler und 2 weitere XT 600E 3TB im Wartungsvertrag 8-)

Benutzeravatar
Michael-HF
Beiträge: 49
Registriert: Do 14. Mai 2015, 12:06
Wohnort: Herford
Kontaktdaten:

Re: Long Way East - 2020 - von Bamberg nach Georgien und zurück

Beitrag von Michael-HF » Do 9. Jan 2020, 17:07

Schon spannend, Schwachpunkt wird der T4 werden ;)

Was haben die Fahrzeuge denn jetz runter?
Viele Grüße aus Herford,
Michael

Benutzeravatar
Svoeen
Beiträge: 151
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:07
Wohnort: Hofheim in Unterfranken

Re: Long Way East - 2020 - von Bamberg nach Georgien und zurück

Beitrag von Svoeen » Do 9. Jan 2020, 18:31

Michael-HF hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 17:07
Schon spannend, Schwachpunkt wird der T4 werden ;)
Glaub ich auch :lol:
Michael-HF hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 17:07
Was haben die Fahrzeuge denn jetz runter?
Meine XTZ 83.000km(hat aber bei 50.000 vom Vorbesitzer einen Übermaßkolben bekommen
Selinas XT 43.000(Die wird aber vielleicht noch einen kompletten Motor einer späteren 3TB/DJ02 bekommen)
T4 weiß ich grad nicht und Christas XT hat glaub ich deutlich unter 30.000.
XT 600E 3UW offen, XTZ 660 3YF, XTZ 850 mit 3VD, XT 750 Scrambler und 2 weitere XT 600E 3TB im Wartungsvertrag 8-)

Benutzeravatar
Svoeen
Beiträge: 151
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:07
Wohnort: Hofheim in Unterfranken

Re: Long Way East - 2020 - von Bamberg nach Georgien und zurück

Beitrag von Svoeen » Fr 10. Jan 2020, 22:49

Nachtrag: Der Bus hat knapp 300.000 runter
XT 600E 3UW offen, XTZ 660 3YF, XTZ 850 mit 3VD, XT 750 Scrambler und 2 weitere XT 600E 3TB im Wartungsvertrag 8-)

Benutzeravatar
Svoeen
Beiträge: 151
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:07
Wohnort: Hofheim in Unterfranken

Re: Long Way East - 2020 - von Bamberg nach Georgien und zurück

Beitrag von Svoeen » Fr 24. Jan 2020, 09:16

Seid ihr auch interessiert an den Umbauten der 660er oder nur an denen der XTs? Die der 660er sind zum Teil schon im Tenereforum zu sehen, die XTs kommen später. Wenn Interesse besteht lad ich sie hier im entsprechenden Bereich hoch.
Gruß
Sven
XT 600E 3UW offen, XTZ 660 3YF, XTZ 850 mit 3VD, XT 750 Scrambler und 2 weitere XT 600E 3TB im Wartungsvertrag 8-)

Benutzeravatar
Maybach
Beiträge: 646
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:24

Re: Long Way East - 2020 - von Bamberg nach Georgien und zurück

Beitrag von Maybach » Fr 24. Jan 2020, 17:07

Oh, ja, bitte auch die XT-Umbauten hochladen!

Maybach

Benutzeravatar
Didimo
Beiträge: 8
Registriert: So 20. Mär 2011, 22:44

Re: Long Way East - 2020 - von Bamberg nach Georgien und zurück

Beitrag von Didimo » Fr 24. Jan 2020, 20:29

Hallo Sven,

schließe mich dem Maybach an.

Gruß
Oli

Benutzeravatar
Svoeen
Beiträge: 151
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:07
Wohnort: Hofheim in Unterfranken

Re: Long Way East - 2020 - von Bamberg nach Georgien und zurück

Beitrag von Svoeen » Fr 24. Jan 2020, 23:54

Also nur XT Umbauten oder auch noch die 660er Umbauten?
XT 600E 3UW offen, XTZ 660 3YF, XTZ 850 mit 3VD, XT 750 Scrambler und 2 weitere XT 600E 3TB im Wartungsvertrag 8-)

Antworten