Hält das...???

alles zum Thema Auspuff & Krümmer Tipp !! >> Endtopfinfos auf http://www.xt600.de
Antworten
Rennleiter
Beiträge: 46
Registriert: Mi 3. Jun 2009, 13:53
Wohnort: Sauerland

Hält das...???

Beitrag von Rennleiter » Mi 10. Jul 2019, 11:07

Hallo Leute,

an zwei unserer XTs befindet sich ein Giannelli-Endtopf.
Bei der einen war das Ding beim Kauf schon dran. Bei der anderen habe ich ihn neulich erst angebracht.

Bei der Befestigung allerdings fiel auf, dass dem Schalldämpfer scheinbar ein Befestigungspunkt fehlt.
Er ist lediglich am hinteren Teil jeweils oben und unten befestigt - gelbe Kreise. Der vordere Befestigungspunkt unten fehlt irgendwie - roter Kreis.

Daher stellt sich natürlich die Frage, ob das bei der 3 UW / 3 TB ausreichend ist, weil ja - wie wir alle wissen - der Auspuff tragende Funktion haben soll.
IMG_0225a_NEW-min.jpg
Im Fahrbetrieb allerdings haben sich bislang noch keine Veränderungen ergeben.

Rennleiter
Beiträge: 46
Registriert: Mi 3. Jun 2009, 13:53
Wohnort: Sauerland

Re: Hält das...???

Beitrag von Rennleiter » Mi 10. Jul 2019, 11:08

Zum Vergleich.

Hier mit vorderem Befestigungspunkt.
IMG_7425_NEWa-min.jpg

Hiha
Beiträge: 2403
Registriert: Di 1. Jul 2003, 09:15

Re: Hält das...???

Beitrag von Hiha » Mi 10. Jul 2019, 11:29

Wenn Du nur Solo, ohne Gepäck, möglichst im Stehen und nie im Gelände fährst, sollte es halten. Andernfalls hätt ich Bedenken...
Gruß
Hans

Benutzeravatar
Svoeen
Beiträge: 133
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:07
Wohnort: Hofheim in Unterfranken

Re: Hält das...???

Beitrag von Svoeen » Mi 10. Jul 2019, 11:54

Mach ihn da auch noch fest. Sonst hast du vielleicht Probleme mit Schwingungsrissen irgendwann. Alles was da aussteift ohne zu verspannen, hilft. Der Auspuff sollte an sich natürlich auch stabil sein. Wenn der schon kurz vor Feierabend ist, nützt das auch nichts. Dann eher anders rum, dann stützt der Rahmen den Topf :D

Wie ich leider letzten Winter bei meiner XTZ 850 feststellen durfte, sind die Rahmen nunmal sehr weich, da sollte man alles mögliche tun, um das stabiler zu bekommen, sonst hat man schnell man nen Totalschaden da stehen.

Ich hatte mal bei ner TB richtige Fahrwerksunruhen, welche sich letzten Endes auf einen losen Originalendtopf zurückführen ließen.
XT 600E 3UW offen, XTZ 660 3YF, XTZ 850 mit 3VD, XT 750 Scrambler und 2 weitere XT 600E 3TB im Wartungsvertrag 8-)

Rennleiter
Beiträge: 46
Registriert: Mi 3. Jun 2009, 13:53
Wohnort: Sauerland

Re: Hält das...???

Beitrag von Rennleiter » Mi 10. Jul 2019, 12:03

Vielen Dank für eure schnellen Antworten.

Ich werde mal versuchen den Giannelli dort noch irgendwie zu befestigen. Da der Topf dort aber keine Vorrichtung dazu hat, muss ich mir halt etwas einfallen lassen.
Wahrscheinlich mit einer großen Auspuffschelle und Metallband. Das wird dann auf jeden Fall nicht so stabil sein wie ein angeschweißter Punkt, aber bestimmt allemal besser als gar nichts.

Hiha
Beiträge: 2403
Registriert: Di 1. Jul 2003, 09:15

Re: Hält das...???

Beitrag von Hiha » Mi 10. Jul 2019, 12:25

Schelle und Band klappt nicht, das stützt garnicht, sonder hilft höchstens gegen Verlieren im Abbruchfall.. Schweiß halt was an den Topf. Muster hast Du ja, und jemanden der WIG und VA kann, wirst Du sicher finden.
Gruß
Hans

Benutzeravatar
Svoeen
Beiträge: 133
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:07
Wohnort: Hofheim in Unterfranken

Re: Hält das...???

Beitrag von Svoeen » Mi 10. Jul 2019, 16:23

Ja, wenn dann schweißen. Alles andere ist Mist. Mit etwas Verstand gearbeitet, schaut es dann aus wie original. Macht sich auch bei der Rennleitung besser und schaut nicht hingebastelt aus.
XT 600E 3UW offen, XTZ 660 3YF, XTZ 850 mit 3VD, XT 750 Scrambler und 2 weitere XT 600E 3TB im Wartungsvertrag 8-)

Hiha
Beiträge: 2403
Registriert: Di 1. Jul 2003, 09:15

Re: Hält das...???

Beitrag von Hiha » Do 11. Jul 2019, 08:08

Rennleiter ist er ja selber. Zumindest dem Namen nach ... :lol:

Hans

Rennleiter
Beiträge: 46
Registriert: Mi 3. Jun 2009, 13:53
Wohnort: Sauerland

Re: Hält das...???

Beitrag von Rennleiter » Fr 12. Jul 2019, 09:37

Hiha hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 08:08
Rennleiter ist er ja selber. Zumindest dem Namen nach ... :lol:

Hans
Das stimmt schon.
Aber trotzdem möchte ich meine XT noch weitere Jahre fahren können. Da ist mir der technische Zustand genau so wichtig wie der optische.

Der Vorteil einer XT 600 liegt natürlich vor allem darin, dass man aufgrund der doch recht bescheidenen Motor- und Fahrleistungen nicht zur Hauptzielgruppe der "Rennleitung" gehört. Es ist schon einige Male vorgekommen, dass ich bei Schwerpunktkontrollen dort einfach durchgewunken wurde, wo andere - insbesondere die Supersportler und Harleyfraktion - penibel kontrolliert wurden.
Dazu kommt noch, dass ein Teil des kontrollierenden Personals der "Rennleitung" vor Ort, jünger ist als so eine XT 600 und die Kenntnisse über eine so alte und archaische Zweiradtechnik doch eher nur rudimentär vorhanden sind. :)
Frag einen 25-Jährigen mal was ein Vergaser ist...... ;)

Na ja, lange Rede.....
Ich werde am Auspuff einen Befestigungspunkt anschweißen lassen.

Antworten