motor ein-ausbau

Drosseln - entdrosseln und was in die anderen Motorkategorien nicht passt
Benutzeravatar
Maybach
Beiträge: 623
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:24

Re: motor ein-ausbau

Beitrag von Maybach » Mi 4. Dez 2019, 16:11

Aber Achtung: einen wesentlichen Unterschied gibt es zwischen dem hydraulischen Heber und dem von Arebos: lezteren kannst ku nur zur Unterstützung, aber nicht zum wirklich Anheben nutzen, weil Du das Moped oben drauf nicht sichern kannst und weil der Heber selbst zu schmal ist, um sicher zu stehen.

Maybach

Benutzeravatar
DmSFm
Beiträge: 49
Registriert: Di 1. Jan 2019, 20:16

Re: motor ein-ausbau

Beitrag von DmSFm » Mi 4. Dez 2019, 18:22

Der Heber steht ja auch quer unter dem Bike.

Aber gescheit abspannen sollte man es schon, das stimmt!
IMG_2519.jpeg

Benutzeravatar
XTsucher
Beiträge: 749
Registriert: Do 9. Jan 2014, 16:29
Wohnort: Kreis Karlsruhe

Re: motor ein-ausbau

Beitrag von XTsucher » Mi 4. Dez 2019, 18:29

Geil, ne' MT-01! Klasse.
Grüße, Frederik - der jetzt 1VJ fährt.
Original ist schön und gut - ich fahre lieber.
Projekt 2019:
- LED Zusatzscheinwerfer - dauert :-)

Benutzeravatar
Maybach
Beiträge: 623
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:24

Re: motor ein-ausbau

Beitrag von Maybach » Mi 4. Dez 2019, 18:54

Auf einer Hebebühne klar!
Aber e schien mir so, als ob der gezeigte Hydraulik-Heber und der Schrerenheber da verglichen wurden. Und auf letzterem allein kannst du nicht verspannen. Außer Du hast Zuganker oder -Ösen im Werkstattboden.

Maybach

Benutzeravatar
Stuecki
Beiträge: 25
Registriert: Mo 28. Okt 2019, 20:02

Re: motor ein-ausbau

Beitrag von Stuecki » Mi 4. Dez 2019, 19:02

Die MT01 is der Hammer :)
Mit Hebebühne is das natürlich wieder ganz was anderes :D
Was für eine Hebebühne hast du da und was hat dich die gekostet, wenn man das mal fragen darf?
Grüße, Stücki :!:

aus: Steiermark, Österreich

Motorräder:
  • Yamaha XT 600E (BJ 1999)
weiters:
  • Kawasaki ZX-6R 636 Ninja (BJ 2003)

Benutzeravatar
DmSFm
Beiträge: 49
Registriert: Di 1. Jan 2019, 20:16

Re: motor ein-ausbau

Beitrag von DmSFm » Mi 4. Dez 2019, 19:45

Die Hebebühne war mal bei Stabilo für 299,-€ im Angebot.
Kommt natürlich noch die Fracht dazu.
Ist bis 450kg und für meine Zwecke absolut ausreichend.
Die MT steht stabil.

Und: Ja, die Dicke macht Spaß! 8-)

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3702
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: motor ein-ausbau

Beitrag von christian78 » Mi 4. Dez 2019, 19:46

Hab das auch mal mit so nem günstigen mechanischen Heber vom Polo gemacht, die wo man mit dem Fuß den Hebel runter drückt - mit der Holzplatte oben drauf.
Reicht, um die XT als Ganzes zu heben und zu verzurren, oder auch für Motoraus- und einbau.
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Benutzeravatar
Maybach
Beiträge: 623
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:24

Re: motor ein-ausbau

Beitrag von Maybach » Mi 4. Dez 2019, 21:21

@christian
die wo man mit dem Fuß den Hebel runter drückt
Das macht man doch bei allen hydraulichen Hebesystemen so, oder?

Maybach

Benutzeravatar
Stuecki
Beiträge: 25
Registriert: Mo 28. Okt 2019, 20:02

Re: motor ein-ausbau

Beitrag von Stuecki » Mi 4. Dez 2019, 21:43

Ich denke der Christian meint solche einfachen Heber, die eigentlich für Motocross Maschinen gedacht sind, nix hydraulisches, nur über nen Umlenkmechanismus :D

so wie der hier zum Bsp:

https://www.motea.com/de/mechanischer-e ... AIEALw_wcB

Aber du hast recht, die hydraulischen pumpt man auch mit dem Fuß :mrgreen:
Grüße, Stücki :!:

aus: Steiermark, Österreich

Motorräder:
  • Yamaha XT 600E (BJ 1999)
weiters:
  • Kawasaki ZX-6R 636 Ninja (BJ 2003)

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3702
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: motor ein-ausbau

Beitrag von christian78 » Mi 4. Dez 2019, 22:13

Genau so nen mechanischen. Das reicht für die XT voll aus.
Mir ist der mechanische lieber, wenn das Mopped länger steht, weil der nicht sinkt.
Ja gut, die hydraulischen kann man immer irgendwie sichern/blockieren.
Zum Motoreinbauen ist der hydrallische natürlich 1000 Mal besser, weil man den auf die perfekte Höhe bringen kann und alle Zeit der Welt hat, den Motor auszurichten/drehen.
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Antworten