Kurbelgehäuse Reparabel ???

Getriebe, Lager, Ventiltrieb, Kolben, mechanische Geräusche, Kupplung
Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3615
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: Kurbelgehäuse Reparabel ???

Beitrag von christian78 » Fr 13. Sep 2019, 01:22

Frag doch mal den Verkäufer, ob du den Riss abschleifen darfst, zum Abklären.
Meine Schwalbe hatte auch so was komisches, nach 20 Minuten Betrachten bin ich zum Entschluss gekommen, dass es kein Riss ist, sondern von der Gussform - manchmal gibts sowas.
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Hiha
Beiträge: 2382
Registriert: Di 1. Jul 2003, 09:15

Re: Kurbelgehäuse Reparabel ???

Beitrag von Hiha » Fr 13. Sep 2019, 14:58

Dass das Lager beim Warmmachen rausfällt ist unwahrscheinlich, wegen des Graugusseinsatzes. Die Gefahr das Alu zu überhitzen ist größer...
Hans

Doigg
Beiträge: 17
Registriert: Di 13. Aug 2019, 21:11

Re: Kurbelgehäuse Reparabel ???

Beitrag von Doigg » Fr 13. Sep 2019, 15:24

Servus,
bei mir funktionierte es. ;)
Der Motor läuft immer noch. 8-)

Gruß Daniel

Benutzeravatar
XTsucher
Beiträge: 711
Registriert: Do 9. Jan 2014, 16:29
Wohnort: Kreis Karlsruhe

Re: Kurbelgehäuse Reparabel ???

Beitrag von XTsucher » Fr 13. Sep 2019, 17:37

So sieht kein Riss aus.
In Metallteilen fängt ein Riss auch nicht einfach irgendwo an und endet im irgendwo.
Grüße, Frederik - der jetzt 1VJ fährt.
Original ist schön und gut - ich fahre lieber.
Projekt 2019:
- LED Zusatzscheinwerfer - dauert :-)

Hiha
Beiträge: 2382
Registriert: Di 1. Jul 2003, 09:15

Re: Kurbelgehäuse Reparabel ???

Beitrag von Hiha » Fr 13. Sep 2019, 17:55

Habs mir jetzt grad nochmal auf einem ordentlichen Bildschirm angeschaut. Das scheint tatsächlich eher was Auftragendes zu sein, also ein üblicher Riss in der Form. Wäre jedenfalls logischer als ein Riss, der vom Alu zum Grauguss ohne Veränderung weiter geht. Kratz mal dran rum...
Gruß
Hans

Benutzeravatar
Henner
Administrator
Beiträge: 18609
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:35
Wohnort: Gräfenberg
Kontaktdaten:

Re: Kurbelgehäuse Reparabel ???

Beitrag von Henner » Fr 13. Sep 2019, 17:56

Evtl der Vorbesitzer mit nem Schraubendreher nur abgerutscht ?
Grüße, Henner

Admin XT600.de und XT-FOREN.DE

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3615
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: Kurbelgehäuse Reparabel ???

Beitrag von christian78 » Fr 13. Sep 2019, 22:26

XTsucher hat geschrieben:
Fr 13. Sep 2019, 17:37
So sieht kein Riss aus.
In Metallteilen fängt ein Riss auch nicht einfach irgendwo an und endet im irgendwo.
Eben, das denke ich mir nämlich auch.
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

JoMe
Beiträge: 48
Registriert: Mi 14. Dez 2005, 12:15

Re: Kurbelgehäuse Reparabel ???

Beitrag von JoMe » Di 17. Sep 2019, 11:23

Hallo Zusammen,

vielen Dank für die Informationen und Vorschläge, da ich aber eine Entscheidungtreffen mußte, habe ich mich mit dem Verkäufer geeinigt und dass Gehäuse zurückgegeben.
Nur der Vollständigkeithalber, der vermeintliche "Riss" war mit dem Fingernagel spürbar und ich konnte auch das Öl nicht wegputzen es bildet sich umgehend neu.

Gruß Jochen

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3615
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: Kurbelgehäuse Reparabel ???

Beitrag von christian78 » Di 17. Sep 2019, 20:48

Frag Moritz nach Hälften...
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Antworten