Triumph Bonneville 650

Hier gehört rein was nicht mit Motorradfahren zu tun hat(Schreibrechte nur für reg. User)
Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3615
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: Triumph Bonneville 650

Beitrag von christian78 » Fr 13. Sep 2019, 22:53

Ich habe übrigens gelogen: das Ding hat 750ccm, ist Baujahr 79 oder 80 und war in der Bonneville und Tiger drin.
Meinem Spezl steht auch immer die Lust dierekt ins Gesicht geschrieben.
"Ich freu mich heute aufs Schrauben wie ein Schwein auf Stabhochsprung" :lol:
Es ist gerade der Moment, wo einfach nichts weitergeht - du kannst es nicht erzwingen, es braucht einfach Zeit.
Wieder bestellen, wieder warten, wieder neue Defekte finden,...

Wie haben gestern die Primärkette eingebaut und die Kupplung in Öl eingelegt.
Das sind drei zusammenhängende Ketten - also eine. :shock:

Dieses zöllige Zeugs hats in sich, das ist echt nur für Erwachsene...
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Benutzeravatar
XTsucher
Beiträge: 711
Registriert: Do 9. Jan 2014, 16:29
Wohnort: Kreis Karlsruhe

Re: Triumph Bonneville 650

Beitrag von XTsucher » Sa 14. Sep 2019, 10:52

Olle Engländer halt...
F170611D-1DC5-42DA-BC61-4A0DB974E7A5.jpeg
F170611D-1DC5-42DA-BC61-4A0DB974E7A5.jpeg (46.52 KiB) 134 mal betrachtet
Grüße, Frederik - der jetzt 1VJ fährt.
Original ist schön und gut - ich fahre lieber.
Projekt 2019:
- LED Zusatzscheinwerfer - dauert :-)

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3615
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: Triumph Bonneville 650

Beitrag von christian78 » Sa 14. Sep 2019, 14:14

Das Bild passt :lol:

Das Ritzel ist "zwischen" dem Motor.
Die Welle kommt aus dem getriebe raus und geht in den Kettenkasten rein. Die Kette läuft natürlich auch im Ölbad.
Das sind zwei Wellen ineinander, eine geht durch in den Kettenkasten zur Kupplung, die andere endet am Ritzel.
=> Da sind 3 Simmerringe :o Wer baut sowas!? Das kann nur undicht werden.
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Benutzeravatar
XTsucher
Beiträge: 711
Registriert: Do 9. Jan 2014, 16:29
Wohnort: Kreis Karlsruhe

Re: Triumph Bonneville 650

Beitrag von XTsucher » Sa 14. Sep 2019, 17:43

Das haben die alten Harley‘s auch mit dem getrennten Getriebe - Getriebeeingangs- und Ausgangswelle ineinander laufend, da zieht auf der einen Seite der Primärantrieb, auf der anderen der Sekundärantrieb mit Ritzel, das ganze noch ordentlich lang, damit auch richtig Biegung auf die Wellen kommt, ohne äußere Abstützung... irre, die Amis. Hält NATÜRLICH nicht.
Grüße, Frederik - der jetzt 1VJ fährt.
Original ist schön und gut - ich fahre lieber.
Projekt 2019:
- LED Zusatzscheinwerfer - dauert :-)

Benutzeravatar
Maybach
Beiträge: 594
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:24

Re: Triumph Bonneville 650

Beitrag von Maybach » Do 19. Sep 2019, 10:46

Das kann nur undicht werden.
Das war konstruktiv gewollt. Anders hätte die Triumph ja auch nicht ihr Revier markieren können. :D
Die erste wirklich dichte Engländerin haben die Japaner gebaut: die XS650.

Maybach

Antworten