Tacho Frage

Allgemeine Fragen zur XT, die nicht in die unten stehenden Kategorien passen
Benutzeravatar
Maybach
Beiträge: 571
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:24

Re: Tacho Frage

Beitrag von Maybach » So 14. Jul 2019, 08:54

Das mit der Zähigkeit ist einfach: die Dämpfung erfolgt über Silikonöl, das in einem kleinen Behälter unterhalb des Zifferblatts an der Welle ist. Ganz dicht ist das nie, so dass es a) verdunstet, aber b) (noch viel häufiger) ausläuft, wenn man den Tacho "kopfüber" lagert.
Wie sieht denn der Tacho aus? Hat der einen "Becher" als Übergehäuse?

Maybach

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3520
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: Tacho Frage

Beitrag von christian78 » So 14. Jul 2019, 14:48

Becher?

Wenn das Öl ausläuft, müsste die Bewegung aber flüssiger werden, nicht zäher/viskoser?
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3520
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: Tacho Frage

Beitrag von christian78 » So 14. Jul 2019, 15:13

Bei meinem alten Tacho macht das Lager Geräusche und überhaupt. Meiner ist ausgenudelt.
Der neue läuft schön leise und hat erst 40000 drauf, also im Vergleich zu meinem eher neu.

Wenn ich auf 50 beschleunige, was ca 10 Sekunden dauert, zeigt der Tacho 20 an und nach 15 Sekunden annähernd 50. Das ist schon sehr viskos :?:
Genauso ists beim Bremsen, ich stehe und die Nadel braucht lange, um auf 0 zu kommen.

Gibt sich das vielleicht, wenn der Tacho regelmässig bewegt wird?
Gehört das vielleicht so?

Mir ist noch nie sowas an nem Tacho aufgefallen...
Dateianhänge
P1010272.JPG
P1010271.JPG
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

ursbeo
Beiträge: 62
Registriert: Sa 28. Mai 2016, 19:16

Re: Tacho Frage

Beitrag von ursbeo » Mo 15. Jul 2019, 11:18

Hi zusammen

zum Thema Tacho hätte ich auch noch etwas zu berichten.
Letzes Jahr habe ich eine 55W restauriert und mit Neuteilen aus 9 Ländern ergänzt.
Aus Italien habe ich einen Original Tacho mit 0 Kilometern im in Originalverpackung erstanden, war nicht gerade billig.
Von Anfang an, hat die Nadel sich hin und her bewegt, so plus/minus 5-10mm, steht also nicht still so wie man es kennt.
Habe Tachoschnecke und Welle getauscht. Meiner Meinung nach ist es der neue Tacho der spinnt.
Mittlerweile habe ich 1300 Km. gefahren, immer noch das gleiche :evil:
Hat das jemand auch bei einem alten?
Bin mal gespannt?

Danke und Grüsse
Urs

Benutzeravatar
motorang
Beiträge: 3866
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 05:13

Re: Tacho Frage

Beitrag von motorang » Mo 15. Jul 2019, 12:56

Trotz neuer Welle - auf die Verlegung kommt es an.

Gryße!
Andreas, der motorang

Benutzeravatar
Henner
Administrator
Beiträge: 18530
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:35
Wohnort: Gräfenberg
Kontaktdaten:

Re: Tacho Frage

Beitrag von Henner » Mo 15. Jul 2019, 13:45

Zappelnder Tacho kommt meist von hängender Welle. Die verkeilt, hält an, dreht wieder schneller, verkeilt wieder .....
Grüße, Henner

Admin XT600.de und XT-FOREN.DE

Benutzeravatar
Maybach
Beiträge: 571
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:24

Re: Tacho Frage

Beitrag von Maybach » Mo 15. Jul 2019, 16:34

... und reißt dann irgendwann ab.
Verlegung in weiten, möglichst gleichmäßigen Bögen. Und einen Spritzer MoS2-Öl in die Welle geben.

Maybach

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3520
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: Tacho Frage

Beitrag von christian78 » Mo 15. Jul 2019, 19:58

Kann ich bestätigen.
Oder die Verschraubung sitzt nicht richtig.

War das ne original Welle, oder China?

Ziehe mal die Welle nach unten raus und fette sie mit dünnem Fett ein.
Hab auch mal zur Not DR Wack S100 reingesprüht :mrgreen:
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

ursbeo
Beiträge: 62
Registriert: Sa 28. Mai 2016, 19:16

Re: Tacho Frage

Beitrag von ursbeo » Mo 15. Jul 2019, 21:02

ok, danke Allen für das Feedback.
Ich werde noch einmal eine intakte Welle ausprobieren und berichte dann.....

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3520
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: Tacho Frage

Beitrag von christian78 » Mo 15. Jul 2019, 22:12

Zu meinem Tacho:
Der ist eindeutig zu träge, der zeigt alles an, nur nicht wie schnell ich fahre.
Nach dem Stehenbleiben braucht der noch 10 Sekunden, bis die Nadel auf 0 ist.
Da ist wahrscheinlich irgend ne Dichtung durch die Lagerung/Zeit anders geworden :?:
Ich frag Moritz nochmal, wenn er aus dem Urlaub wieder da ist.

Ich würde ja gerne mal Silikonspray reinsprühen - aber ich warte lieber.
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Antworten