motorgehäuse Wo welche schraube ?

Getriebe, Lager, Ventiltrieb, Kolben, mechanische Geräusche, Kupplung
Benutzeravatar
1hotte
Beiträge: 10
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 11:49
Wohnort: 27607 Geestland

motorgehäuse Wo welche schraube ?

Beitrag von 1hotte » Fr 12. Okt 2018, 10:37

Moin moin .

Bin gerade wieder am zusammenbau meines Motor´s XT600 3tb .

Kann mir jemand sagen Welche schrauben WO hinkommen ? Oder wie Lang die sein Müssen?

90110-06138-00 BOLT, HEXAGON SOCKET HEAD
91316-06045-00 BOLT
91316-06060-00 BOLT

--------- Deckel rechts-------------

91316-06025-00 BOLT
90110-06138-00 BOLT, HEXAGON SOCKET HEAD
91316-06035-00 BOLT

--------- Deckel links-------------

91316-06025-00 BOLT
91316-06050-00 BOLT



Total bekloppt das die Längen da nicht bei stehen .

mfg Uwe

Benutzeravatar
motorang
Beiträge: 3617
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 05:13

Re: motorgehäuse Wo welche schraube ?

Beitrag von motorang » Fr 12. Okt 2018, 11:15

Servus,
für den 3TB-Motor hab ich leider nichts,
aber einfach reinstecken, die Schrauben sollten überall etwa gleich weit herausstehen.

Hier findest Du ein Bild für den 660er Motor, als Anhaltspunkt:
aus: http://660er.de/Tenere

> http://660er.de/Tenere/Bilder/getriebe1.jpg

Gryße!
Andreas, der mtorang

Benutzeravatar
XTsucher
Beiträge: 501
Registriert: Do 9. Jan 2014, 16:29
Wohnort: Kreis Karlsruhe

Re: motorgehäuse Wo welche schraube ?

Beitrag von XTsucher » Fr 12. Okt 2018, 12:51

Das ist Schrauben-Tetris :-) Kennt jeder, der an XT Motoren schraubt...
Grüße, Frederik - der jetzt 1VJ fährt.
Original ist schön und gut - ich fahre lieber.

Benutzeravatar
1hotte
Beiträge: 10
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 11:49
Wohnort: 27607 Geestland

Re: motorgehäuse Wo welche schraube ?

Beitrag von 1hotte » Fr 12. Okt 2018, 13:02

ok , ich werde mal schauen was da wo passt aber so eine Aufstellung währe schon gut.

Benutzeravatar
displex
Beiträge: 1991
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 07:35
Wohnort: Enzkreis

Re: motorgehäuse Wo welche schraube ?

Beitrag von displex » Fr 12. Okt 2018, 13:14

Gibts doch alles schon seit Jahren
https://www.xt600.de/xt_werkstatt/
https://www.xt600.de/xt_werkstatt/_tech ... -3tb-2.pdf Seite 9


ach so
91316-06025-00 BOLT = M6 Länge 25
91316-06050-00 BOLT = M6 Länge 50
Gruß Thomas

Eintopf rockt!!
Hab ne handvoll davon
Yamaha XT600Z Ténéré 87 (1VJ) blau
KTM LC4 600 92 weiss
3x Yamaha SR 500 78-80-81
Bildergalerie

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3209
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: motorgehäuse Wo welche schraube ?

Beitrag von christian78 » Sa 13. Okt 2018, 19:59

Pass auf, dass die Passhülsen richtig platziert sind.
Wo die vorderen Rahmenschrauben durch den Motor gehen, gehören keine Hülsen rein => weil sonst die Rahmenschrauben nicht mehr durch passen.
Dummerweise passen die Hülsen perfekt da rein :mrgreen:
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Benutzeravatar
1hotte
Beiträge: 10
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 11:49
Wohnort: 27607 Geestland

Re: motorgehäuse Wo welche schraube ?

Beitrag von 1hotte » Sa 13. Okt 2018, 23:54

Jooo wollte schon 2 nachbestellen :) . Sieht bei dir nach erfahrung aus . :lol:

Jetzt suche ich noch die kugel von der KUPPLUNGDRUCKSTANGE . Ich glaube die ist beim zerlegen abhanden gekommen. Die schrauben längen habe ich notiert und werde Sie noch mal mit Original Nummern Posten .

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3209
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: motorgehäuse Wo welche schraube ?

Beitrag von christian78 » So 14. Okt 2018, 02:08

Ja, Erfahrung...
Die Erleuchtung kommt dann, wenn du versuchst die Hülse aufzubohren, damit die Schraube durchpasst.
=> die Hülse dreht sich natürlich mit, so ein Dreck :roll:
Hab dann, weil ich dezent sauer war, bei meiner guten Metabo den 2. Gang rein und solange draufgehalten, bis sich die hülse gefressen hat - dann konnte ich auf Schraubendurchmesser aufbohren.
Hat keiner gesehen. :mrgreen:
Hab mir dann nen Passtift für den linken Deckel (als letztes montiert), der natürlich in der Werkstatt nicht aufzufinden war, selber gedreht.

Für die Schrauben male ich mir immer den Motor auf nen Pappkarton, markiere die Positionen der Schrauben, mach Löcher rein und steck die Schrauben da rein.

Ansonsten Schrauben Tetris.
Das Dumme ist, dass dabei immer die letzte Schraube nicht passt - und komischerweise passt die dann auch nirgends anders. :lol:
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Benutzeravatar
XTsucher
Beiträge: 501
Registriert: Do 9. Jan 2014, 16:29
Wohnort: Kreis Karlsruhe

Re: motorgehäuse Wo welche schraube ?

Beitrag von XTsucher » So 14. Okt 2018, 11:14

Hä, hä, dachte ich bin der einzige dem das passiert ist... habe es aber schon gemerkt, als ich den Motorblock in die Werkstatthalterung schrauben wollte - ich durfte den Motorblock nochmal aufmachen, etwas rätseln... alles nochmal sauber machen, positionieren, ... war echt sch... :-)
Grüße, Frederik - der jetzt 1VJ fährt.
Original ist schön und gut - ich fahre lieber.

Benutzeravatar
1hotte
Beiträge: 10
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 11:49
Wohnort: 27607 Geestland

Re: motorgehäuse Wo welche schraube ?

Beitrag von 1hotte » Mo 15. Okt 2018, 15:41

Kann mir jemand sagen wie gross die Kugel der kuplungs Stange ist?

Antworten