Gebrauchte XT 600 E 1991 kaufen

Fragen zu Angeboten, VK-Preisen usw gehören hier rein.
Antworten
DustWillSichNeXT600
Beiträge: 2
Registriert: So 12. Aug 2018, 03:18

Gebrauchte XT 600 E 1991 kaufen

Beitrag von DustWillSichNeXT600 » So 12. Aug 2018, 03:27

Hallo, Ich hab seit kurzem meinen A2 (vorher A1 gefahren) und interessiere mich jetzt für eine XT 600.
Hab mich jetzt für eine "entschieden" (gibt nicht wirkliche viele Angebote in meiner Umgebung) und wollte Fragen was ihr - wo ja mehr Ahnung habt, so auf den ersten Blick davon haltet

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 9-305-7548
(Radlager hinten wurde auch neu gemacht wurde mir am Handy gesagt)

Ich hab vom Schrauben eigentlich null Ahnung und seh das eher als Projekt es ein wenig zu lernen. Was nicht heißen soll Ich möchte viele Probleme haben, am besten eigentlich Überhaupt keine.

Wäre net wenn mir mal jemand sagen könnte auf was Ich beim Kauf genau achten sollte. Ich hab schon was gelesen mit dem fünften Gang und das der nicht klappern darf bzw. gerne mal tut.
Sowas halt z.B. damit Ich dort nicht komplett unvorbereit hingehe.

Benutzeravatar
Henner
Administrator
Beiträge: 18255
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:35
Wohnort: Gräfenberg
Kontaktdaten:

Re: Gebrauchte XT 600 E 1991 kaufen

Beitrag von Henner » So 12. Aug 2018, 13:46

Grüße, Henner

Admin XT600.de und XT-FOREN.DE

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3094
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: Gebrauchte XT 600 E 1991 kaufen

Beitrag von christian78 » Mo 13. Aug 2018, 02:47

Der 5. Gang klappert nicht, sondern der heult. Klingt ähnlich wie Reifen.
Wenn du im 5. Geräusche hörst, die im 4 weg sind sinds nicht die Reifen :mrgreen:
Du kannst es bei ca 55kmh und ganz vorsichtig Gas geben gut hören. Wenn bei Motorbremse das Geräusch weg ist... :mrgreen:

Glaub ich aber bei der Laufleistung nicht.
Bei der laufleistung sind standschäden am wahrscheinlichsten.
- Bremsflüssigkeit, bzw festgegammelte Bremsen
- Alter der Reifen (sind hier neu)
- Irgendwelche undichtigkeiten
- Rost im Tank
- Vergaser vergammelt

Besonders weil auch hier das Wort "ultraschallgereinigt" verwendet wurde:
Das hochwertig klingende Wort sagt nichts aus, wie gewissenhaft ein Vergaser gereinigt wurde und ob dieser auch funktioniert, was man hier oft mitliesen kann.
Prüfe:
Stabiler Leerlauf, muss sich beim loslassen des Gasgriffs im Leerlauf befinden, nicht oben bleiben.
Übergangsbereich, gasannahme.
Dann was passiert bei 80 - 110/120 kmh. Kann rucken, kann ausgehen und sich wieder fangen, kann komplett ausgehen, dass du liegen bleibst.
=> Der Sekundärluftschieber wird oft übersehen bei der Vergaserüberholung.
Und nicht immer ist der Luftschieber schuld - können auch Riefen im Vergaser sein.


Wichtig ist, nen Kaltstart machen!
Wenn der Motor Klappert, oder nicht richtig läuft/Gas annimt, nicht kaufen!
Wenn der Motor klappert, kann man noch Schlüsse ziehen was es sein könnte, wirds warm besser, oder gleichbleibend.
Deshalb lassen einige vor der Besichtigung auch den Motor warm laufen - weil ein warmer Motor immer schöner läuft/klingt.



Für mich wäre dieses Examplar bereits unten durch wegen der Bilder. Alleine schon die LED Blinker...
Ich hasse es aber auch derart, wenn die Kiste auf dem Bild noch trieft.
"Ich habe keine zeit Bilder zu machen, das muss schnell gehen" Und daraus schliesse ich wie viel Pflege jemand dem Mopped gegönnt hat.
Abgesehen davon, dass man mit dem Dampfstrahler Wasser in jedes Lager drückt - aber is ja egal, wird eh verkauft, hauptsache schnell sauber...
Muss jeder selber wissen - ich seh das so.

Ansonsten sieht das Teil gut aus.
Wahrscheinlich ist der Verkäufer hier angemeldet und ließt mit :mrgreen:
Er möge mir meine Meinung nachsehen.
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3094
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: Gebrauchte XT 600 E 1991 kaufen

Beitrag von christian78 » Mo 13. Aug 2018, 03:06

Was man noch beim Kaltstart kucken sollte, ob sie blau raucht.
Es passiert öfters, dass der Motor die ersten 10 Sekunden raucht und dann aufhört. Zum Beispiel bei festgebackenen Kolbenringen.

Ein Mopped mit 20000km in knapp 30 jahren wurde nicht regelmässig bewegt.
Wobei die XT meiner Erfahrung nach längere Standzeiten recht gut wegsteckt.
Wenn sie läuft und ok ist, ists den Preis auch wert.
Für unter 2000 bekommst du in Bayern keine fahrbereite XT mehr - ausser ne Bastelbude was kräftig investieren bedeutet oder eine mit 80000km und 5. Gang fällig.
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Benutzeravatar
XTsucher
Beiträge: 473
Registriert: Do 9. Jan 2014, 16:29
Wohnort: Kreis Karlsruhe

Re: Gebrauchte XT 600 E 1991 kaufen

Beitrag von XTsucher » Mo 13. Aug 2018, 10:49

Mal ganz ehrlich und ein Tipp: Wer vom Schrauben überhaupt keine Ahnung hat sollte von einem fast 30 Jahre alten Mopped Abstand nehmen, auch wenn er etwas dabei lernen möchte, was ich grundsätzlich begrüße :-) . Da gibt es immer was zu tun und wegen jedem kleinen Mist in die Werkstatt laufen ist nicht finanzierbar. Zumal mittlerweile auch die Werkstätten gerne mal davon Abstand nehmen.
Da kommt schneller mal gerne Frust auf als Kilometer auf den Tacho.
Wenn das klar ist und zur Vorstellung vom Besitzen einer XT600 gehört - dann nix wie ran.
Grüße, Frederik - der jetzt 1VJ fährt.
Original ist schön und gut - ich fahre lieber.

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3094
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: Gebrauchte XT 600 E 1991 kaufen

Beitrag von christian78 » Mo 13. Aug 2018, 14:57

Jemanden mitnehmen, der weis, wonach er sucht.
Wenn man so ein altes Mopped in ne Werkstatt bringt und die zeit zahlen muss...
Das unterschätzt man schnell.
Alleine fürs Vergaser überholen einer Honda AT hat ein Spezl letztens 1000 Euro bezahlt.
Die erste Werkstatt hat den Fehler nicht gefunden, bzw hatte keine Lust mehr - da waren mehrere Fehler. In Summe waren das dann 2000 Euro und er ist noch keinen Kilometer damit gefahren.
Auch probefahrt gemacht, Emotion vor Tatsachen und gekauft :roll:

"Eigentlich läuft sie ja kann ja nicht viel sein" :mrgreen:
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Benutzeravatar
Svoeen
Beiträge: 6
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:07
Wohnort: Hofheim in Unterfranken

Re: Gebrauchte XT 600 E 1991 kaufen

Beitrag von Svoeen » Mo 13. Aug 2018, 16:59

Das ist ungefähr 1,5 Stunden Fahrt von mir mit dem Motorrad. Wenn du willst, kann ich sie mit dir besichtigen.

Aber wie die anderen schon gesagt haben, brauchst du jemanden, der dir beim Schrauben helfen kann, denn irgendwas ist immer und Werkstattkosten vermiesen dir schnell die Freude an einer XT.

Gruß
Sven

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3094
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: Gebrauchte XT 600 E 1991 kaufen

Beitrag von christian78 » Mo 13. Aug 2018, 17:58

Das Angebot würde ich annehmen :mrgreen:


Kommt drauf an.
Wenn sie läuft - also gescheit läuft...
dann kanns passieren, dass es ein dankbares Mopped ist, wo man Kleinigkeiten leicht selber beheben kann.

Kann aber auch pasieren, dass du das ganze Programm abarbeiten musst.
Hab meine auch mit nem defekten 5. Gang gekauft, weil ich das nicht wusste, bzw bemerkt hab und es ist eine Motorrevision an mir kleben geblieben. In ner Werkstatt brauchst du sowas nicht geben, die ziehen dich aus.


Das zu unterscheiden, gilt es beim Ansehen.
Wenn der Motor bei der Besichtigung nicht kalt ist, ist das streng genommen schon nicht mehr möglich.

=> Hab schon so viele schlechte Erfahrungen gemacht beim Kauf, dass ich grundsätzlich vom schlimmsten ausgehe und es lieber stehen lasse.
Es gibt drei Sorten von Verkäufern:
- Welche ohne Ahnung, die glauben sie verkaufen Gold
- Welche mit Ahnung, die schwerwiegende Mängel verschweigen oder tatsachen verdrehen
- Welche mit Ahnung, die das alles dazusagen und das Mopped quasi selber schlecht reden => bei dem kann man kaufen
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

DustWillSichNeXT600
Beiträge: 2
Registriert: So 12. Aug 2018, 03:18

Re: Gebrauchte XT 600 E 1991 kaufen

Beitrag von DustWillSichNeXT600 » Mo 13. Aug 2018, 23:16

Erst mal danke für eure schnelle Hilfe Leute, hab jedoch ein super Angebot für eine Kawasaki GPZ 500S von nem Kollegen bekommen die Ich mir Heute angesehen habe und in einem 1A Zustand ist, sowohl 12 Jahre jünger ist als die XT, als auch günstiger und wahrscheinlich in einem besseren Zustand. Deswegen wirds jetzt die GPZ, werd mir trotzdem mal die XT600 im Hinterkopf behalten für wenn Ich etwas mehr Geld hab und vielleicht aweng ein besseres Angebot finde. Wie gesagt nochmal Danke

Antworten