XT600 43F klackert, motor blockiert mit lautem Klack

Getriebe, Lager, Ventiltrieb, Kolben, mechanische Geräusche, Kupplung
Benutzeravatar
Henner
Administrator
Beiträge: 18359
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:35
Wohnort: Gräfenberg
Kontaktdaten:

Re: XT600 43F klackert, motor blockiert mit lautem Klack

Beitrag von Henner » Sa 14. Jul 2018, 01:02

Ich habe glaube ich irgendwo noch meine "Tuning"-KW die die AGW geknutscht hat. Eingebaut hab ich die nicht mehr, aber sehr interessantes Fortbildungsobjekt. KW mit definierten Rastpunkten fürs Pleuel und ne AGW mit nicht parallelen Lagern.
Grüße, Henner

Admin XT600.de und XT-FOREN.DE

Benutzeravatar
Hedos
Beiträge: 137
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 16:48
Wohnort: Im Norden
Kontaktdaten:

Re: XT600 43F klackert, motor blockiert mit lautem Klack

Beitrag von Hedos » Sa 14. Jul 2018, 01:37

Moin

Aua aua aua das Video tut ja mal richtig weh...
Beim "klong" haben sich mir die Nackenhaare aufgestellt. :o

Ich bin ja mal sehr gespannt was das ist...

Gruß
H

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3232
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: XT600 43F klackert, motor blockiert mit lautem Klack

Beitrag von christian78 » Sa 14. Jul 2018, 02:49

Das wird ne Motorrevision werden mit KW überholen.

Mal zerlegen und alles angucken und nen gesunden Mix aus Neu und Gebrauchtteilen.
Besonders prüfen würde ich in dem Fall:
- Lagersitze Kurbelwelle
- Pleullager
- AGW
- 5. Gang
- Ölpumpe

Empfehle sehr gerne Motoritz, der hat alles, Dichtsatz, Polradabzieher, Neu und Gebrauchtteile, überholt deine KW und macht dir den 5 Gang auf die Welle (da ist das Zahnrad des 2. Ganges im Weg und ist verpresst).
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

XT60043Funztnicht
Beiträge: 9
Registriert: Do 12. Jul 2018, 20:50

Re: XT600 43F klackert, motor blockiert mit lautem Klack

Beitrag von XT60043Funztnicht » Mi 18. Jul 2018, 22:48

also nochmal ein Update:

hab nix gesehen auf der Kupplungsseite, hab Kupplung und Kickstarterwelle rausgenommen aber alles sieht gut aus, nix locker und es ist auch nirgendwo deutliches spiel festzustellen. Ein BMW mechaniker meinte letztens, es könnte an dem Deko-zug liegen. Der wär anscheinend minimal zu kurz eingestellt und dann wären die Auslassventile ständig leicht geöffnet und der Motor "ploppt" aus... ein anderer meinte das Gemisch sei zu mager, also Vergaser. Motoritz hat auf Anfragen nicht geantwortet, ich häng also irgendwie fest.

Was meint ihr, könnten die Mechaniker da recht gehabt haben? Würde liebend gern alle anderen Möglichkeiten ausschließen bevor ich das Kurbelgehäuse öffne...

lg Marvin

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3232
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: XT600 43F klackert, motor blockiert mit lautem Klack

Beitrag von christian78 » Mi 18. Jul 2018, 23:14

Moritz ist wahrscheinlich im wohlverdienten Urlaub ? :mrgreen:

Also dass ein geöffnetes Auslassventil den Motor so derart schlagartig hart stoppt, kann ich mir nicht vorstellen.
BZW wenn, dann ist das Ventil beim ersten Mal schon defekt und du hättest auf dem kolben sichtbare Kollisionsspuren und
0 bar kompression.
Das kann schon sein, aber das passiert garantiert nur ein mal, weil das Ventil dann anders aussieht als vorher.
Mit nem geöffnetem AV würde der Motor eh nicht laufen.
Laut Video scheint die kompression nicht mehr so neu zu sein - aber sie springt gut an => so schlecht kanns nicht sein.

Also wir hatten hier schon Fälle, wo die vorher gefressene NW abgerissen ist, innerhalb vom Lager => der Stumpf aussen mit dem zahnrad und der Kette drauf drehte sich noch :mrgreen:
=> Aber der Motor kann so doch nie im leben noch laufen... auch wenn ein AV aufgestanden ist.
Und auf dem Kolben sieht man keinen Einschlag.


Haben die beiden das Video gesehen?
Da ist innen was ganz großes im Weg - meine Meinung. (Hab ja nur das Video gesehen, nicht das Mopped)
Löse mal den Primärtrieb und kucke, ob die Passfedern ok sind.
Hat die KW radiales Spiel? Hat die AGW radiales Spiel?
Würde aber dazu beide Seiten prüfen - also Limadeckel auch ab.
Dass es einen Lagerkäfig zerlegt hat, wäre vielleicht noch denkbar.


Ich würde den Motor zerlegen, der zerlegt sich sonst selber...


Bei meinem Kompressor hat sich neulich der Lagerkäfig Riemenseitig der KW aufgelöst und der Kolben oben angeschlagen - der Kolben sah aber auch dementsprechend aus...
Das klang auch ungefähr so - aber der Elektromotor hat nicht aufgehört "Rattadeau Quiiietsch Rattadeau Quiiiietsch" aua :roll:


LG
Christian
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Hiha
Beiträge: 2257
Registriert: Di 1. Jul 2003, 09:15

Re: XT600 43F klackert, motor blockiert mit lautem Klack

Beitrag von Hiha » Do 19. Jul 2018, 14:49

Für mich hört sichs so an, als würde ein Fremdkörper zwischen die Zähne geraten, irgendwo. Oder zwei Gänge gleichzeitig sich einlegen. Ventilaufsetzer klingen anders, viel weicher, sind dann aber irreversibel. D.H. es macht einmal Klack wie bei Dir, aber dann läuft er nicht mehr.
Also meine Prognose:
1.)Trotz Augenschein ist der Keil der Ausgleichswelle ab und die Mutter nimmer ganz fest,
2.) irgend ein Zahnausfall sorgt für Spaß im Getriebe.
3.) Fremdkörper im Lichtmaschinengehäuse. Manchmal freuen sich gelöste Schrauben, dass sie vom Magneten eingefangen werden...

Ausschließen würd ich einen Kolbenfresser/Kurbelwellenfresser.
Für unwahrscheinlich hielte ich was Blockierendes im Ventiltrieb/Steuerkette.

Bin immer noch gespannt,
Hans

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3232
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: XT600 43F klackert, motor blockiert mit lautem Klack

Beitrag von christian78 » Fr 20. Jul 2018, 00:06

Mensch daran hab ich noch gar nicht gedacht... stimmt, im Leerlauf dreht sich die getriebe Eingangswelle und ein paar Gangräder mit.

Das wäre jetzt interessant, wie sich das Ganze bei gezogener Kupplung und eingelegtem Gang verhält - weil dann steht die getriebe Eingangswelle (Kupplungswelle)
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

XT60043Funztnicht
Beiträge: 9
Registriert: Do 12. Jul 2018, 20:50

Re: XT600 43F klackert, motor blockiert mit lautem Klack

Beitrag von XT60043Funztnicht » Fr 20. Jul 2018, 15:45

also hab jetzt den Vergaser nochmal gereinigt und gescheit eingestellt, dann nochmal ausprobiert.

Also das Klackern ist direkt wieder da, mit Gang einlegen verschwindet es....

Ich hab rausgefunden, dass es auch leicht klackert, wenn ich im ersten Gang bei gezogener Kupplung und Motor aus rolle (und nein, ist nicht nur die kette ;) ), ist unregelmäßig und fast stärker als bei laufendem Motor, wie als würde etwas von innen heraus "schlagen" (laienbeschreibung, ich weiss)

Also Zusammengefasst hör ich das Geräusch:

-wenn der Motor im Neutralen läuft
-wenn das Motorrad fährt
-wenn das Motorrad ohne Motor bei eingelegtem Gang und gezogener Kupplung rollt

Das Klackern ist nicht zu hören:
-wenn man mit eingelegtem Gang und gezogener Kupplung steht
-wenn ich im Neutralen ohne Motor rolle

Werde jetzt vermutlich die LiMa abbasteln und erstmal schauen wie das ganze auf der Seite aussieht... falls ich nix finde, muss wohl das Kurbelgehäuse auseinander :/

danke für die Hilfe, werd mich nochmal melden

Hiha
Beiträge: 2257
Registriert: Di 1. Jul 2003, 09:15

Re: XT600 43F klackert, motor blockiert mit lautem Klack

Beitrag von Hiha » Fr 20. Jul 2018, 16:11

Wenns mit laufendem Motor und gezogener Kupplung NICHT klackt, aber ohne Motor im Rollen SCHON, ists ein Getriebeproblem. Da muss der Motor raus, und auseinander. Besorg Dir den Lichtmaschinenabzieher...

Gruß
Hans

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3232
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: XT600 43F klackert, motor blockiert mit lautem Klack

Beitrag von christian78 » So 22. Jul 2018, 20:30

Kriegste auch bei Motoritz...
Die Polräder sitzen manchmal bombenfest, hab selber 45 Minunet gekämpft.
Ohne guten Abzieher ärgerst du dich.

Wenn Eigenbau, dann massiv, mit Feingewinden und harten Schrauben.
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Antworten