XT 600 Lima defekt

Zündaussetzer, Seitenständerschalter, Lichtmaschine usw.
Antworten
Fred1992
Beiträge: 2
Registriert: Sa 9. Jun 2018, 17:54

XT 600 Lima defekt

Beitrag von Fred1992 » Sa 9. Jun 2018, 18:04

Guten Abend Forum.
ich denke das mein Problem schon einmal im Forum behandelt wurde ich finde allerdings nichts dazu.
Ich habe seit knapp 1 Jahr eine XT600 2kf mit EZ 1989. Lief bis letzte Woche eigentlich immer gut. Seit dem an habe ich immer Probleme mit einer leeren Batterie. Erst dachte ich das es an der Batterie liegt aber nach weitern prüfen stellte sich heraus das es an der Lima liegt.
Wenn ich die Lima komplett von der Elektronik abklemm habe ich zwischen den weißen Kabeln durchgang (0,5-0,7 Ohm). Wenn ich sie dann aber Starte, messe ich zwischen den weißen Kabeln ca. 10 V Wechselstrom und gegen Masse kann ich auch eine Spannung messen.

Was muss alles erneuert werden um den Fehler zu beheben?
Und kann mir einer eventuell ein Foto einer originalen Lima schicken? Die Lima's die ich auf ebay für die 2kf als Kicka finde sehen anders aus als meine die ich verbaut habe.


Mfg Frederik

Benutzeravatar
Moppedfahrer
Beiträge: 191
Registriert: Do 27. Sep 2012, 10:24
Wohnort: 84171.Bavaria.Europe.Earth

Re: XT 600 Lima defekt

Beitrag von Moppedfahrer » Mo 11. Jun 2018, 11:15

Hey Frederik,

Könntest Du den folgenden Test vielleicht durchführen?

viewtopic.php?f=327&t=150809

Ein lastloses Testen an der Lima kann Dich schnell in die Irre führen. Doch mit dem Glühlmpentest bekommst Du recht schnell Klarheit.
Wenn Du die weißen Kabel gemessen hattest als der Regler noch angesteckt war, könnten Spannungen gegen Masse aufgetreten sein.
Waren die weißen Kabel jedoch abgesteckt, ist ein Würmchen drin.

Zudem: Die gemessene Spannung von 10V scheint im Standgas zu sein mit eingeschaltetem Licht oder nackert an den Kabeln?

Ich habe mir aus gleichem Grund mal eine neue Lima für meine 2KF wickeln lassen. Doch dann stellte sich heraus, daß ich keinen 2KF Motor drin habe. Die Lima könnte ich Dir zum Test zusenden.
Sende mir mal ne PM.

Moppedgruss!
2KF, TT600R
Noch kann ich kicken!

Benutzeravatar
displex
Beiträge: 1976
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 07:35
Wohnort: Enzkreis

Re: XT 600 Lima defekt

Beitrag von displex » Mo 11. Jun 2018, 15:31

Hier gibts Quellen
viewtopic.php?f=327&t=150811
Gruß Thomas

Eintopf rockt!!
Hab ne handvoll davon
Yamaha XT600Z Ténéré 87 (1VJ) blau
KTM LC4 600 92 weiss
3x Yamaha SR 500 78-80-81
Bildergalerie

Benutzeravatar
displex
Beiträge: 1976
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 07:35
Wohnort: Enzkreis

Re: XT 600 Lima defekt

Beitrag von displex » Mo 11. Jun 2018, 15:54

oder besser bei Lüdeking neu wickeln lassen

https://www.ebay.de/itm/Yamaha-XT550-XT ... SwHnFVpfcZ
Gruß Thomas

Eintopf rockt!!
Hab ne handvoll davon
Yamaha XT600Z Ténéré 87 (1VJ) blau
KTM LC4 600 92 weiss
3x Yamaha SR 500 78-80-81
Bildergalerie

Benutzeravatar
XTsucher
Beiträge: 473
Registriert: Do 9. Jan 2014, 16:29
Wohnort: Kreis Karlsruhe

Re: XT 600 Lima defekt

Beitrag von XTsucher » Mo 11. Jun 2018, 20:11

Ich habe meine hier neu wickeln lassen - top.
http://www.laubtec.de/Startseite/
Grüße, Frederik - der jetzt 1VJ fährt.
Original ist schön und gut - ich fahre lieber.

Benutzeravatar
Maybach
Beiträge: 438
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:24

Re: XT 600 Lima defekt

Beitrag von Maybach » Mo 11. Jun 2018, 21:13

... oder beim Teichmann in München ...

Maybach

Fred1992
Beiträge: 2
Registriert: Sa 9. Jun 2018, 17:54

Re: XT 600 Lima defekt

Beitrag von Fred1992 » Di 12. Jun 2018, 10:11

Danke für die schnellen antworten.
Ich glaube das ich auch einen anderen Motor drin habe . Von einer XT600 E o.ä.. Ich habe nämlich eine Vorrichtung für einen Anlasser der aber nicht verbaut ist.
Kann ich eventuell über die Motornummer heraus finden von welchem Modell er ist?

Laut Google(ebay) sollte die Originale Lima so aussehen
https://www.ebay.de/itm/Lichtmaschine-L ... 7675.l2557

Meine sieht aber so aus:
https://www.ebay.de/itm/XT-600-LICHTMAS ... 2135885845

@Moppedfahrer:
Die Spannung von 10V habe ich gemessen wo die Lima komplett vom Bordnetz getrennt war.
Somit sollte auf jeden fall die Lima hinüber sein oder?


Kann mir eventuell jemand versuchen zu erklären wie ein Masseschluss entsteht?
Muss der Rotor mit getauscht werden?

Gruß Frederik

Benutzeravatar
Moppedfahrer
Beiträge: 191
Registriert: Do 27. Sep 2012, 10:24
Wohnort: 84171.Bavaria.Europe.Earth

Re: XT 600 Lima defekt

Beitrag von Moppedfahrer » Di 12. Jun 2018, 11:44

Hey Frederik,

Jepp, Du hast eventuell auch keine 2KF Lima drin.
Wieviel weisse Kabel kommen bei Dir eigentlich aus der Lima?
@Moppedfahrer:
Die Spannung von 10V habe ich gemessen wo die Lima komplett vom Bordnetz getrennt war.
Somit sollte auf jeden fall die Lima hinüber sein oder?
Unbelastet nur 10V lässt tatsächlich auf einen Masseschluss schliessen.
Kann mir eventuell jemand versuchen zu erklären wie ein Masseschluss entsteht?
Muss der Rotor mit getauscht werden?
Die Lichtmaschinenwicklungen werden in der XT600 Schaltung isoliert von Masse gehalten und erst nach der Gleichrichtung im Regler auf Masse gelegt. So sind die Lima-Wicklungen mit verstärkten Schutzschläuchen an belasteten Stellen (Geknickte Kabel an der Stator Platte) versehen. Diese müssen sorgsam verlegt werden, denn Vibrationen können diese Schutzschläuche an Reibstellen durchscheuern. Gleiches gilt auch für die Lima Wicklungen, die zudem mit Harz getränkt sind um sie zu fixieren und von den Trafoblechen des Stators durch Trennfolien zusätzlich isoliert.

Wenn jetzt irgendwo die Isolation durchscheuert, wird der nicht geregelte Wechselstrom der Lima auf die Fahrzeugmasse gelegt und wird dort das Halbleitermaterial des Reglers zerstören. Zudem ist die Limaspule dann kurzgeschlossen, die Elektronen-Energie wird dann in eine grosse Menge Wärme gewandelt und meist wird dann auch noch die Schutzlackierung des Wickeldrahtes weggescholzen. Die Spule gann dann komplett durchbrennen oder nur schwer auffindbare Wickelschlüsse haben. Diese führen zu einer geringeren Spulenkapazität oder zu Fehlern, die nur bei bestimmten Temperatursituationen auftreten.

Schau Dir mal genau die Kabel an, die an der Lima-Platte raus kommen. Oft liegt hier das Problem und man könnte es durch etwas Isolation kurzzeitig beheben. Langfristig muss das natürlich sorgfältig gemancht werden.

Dein Lima-Regler muss noch nicht Brei sein. Versuch erst mal den Masseschluss bei den weissen Kabeln (2 oder 3?) zu unterbinden. Zudem mußt Du die Spannung mit Deinem Multimeter an den weissen Kabeln im Bereich AC messen. War das der Fall?

Moppedgruss!
2KF, TT600R
Noch kann ich kicken!

Benutzeravatar
displex
Beiträge: 1976
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 07:35
Wohnort: Enzkreis

Re: XT 600 Lima defekt

Beitrag von displex » Di 12. Jun 2018, 11:59

Ja, du solltest wissen ob das ein E oder K Motor ist.

Die K (ickstarter) Motoren sehen links aus wie die der 1VJ/3AJ weil diese mehr Platz für die Lima benötigen.

Der E (-starter) Motor benötigt eine kleinere Lima und eine andere CDI/TCI. Deckel ist da nicht so klobig

Das solltest du mal knipsen und hier einstellen.
Wenn sie komplett auf eine 3TBe umgebaut urde brauchst du nur solch eine Lima, Rest funktioniert ja, Stator auch.
Gruß Thomas

Eintopf rockt!!
Hab ne handvoll davon
Yamaha XT600Z Ténéré 87 (1VJ) blau
KTM LC4 600 92 weiss
3x Yamaha SR 500 78-80-81
Bildergalerie

Benutzeravatar
motorang
Beiträge: 3606
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 05:13

Re: XT 600 Lima defekt

Beitrag von motorang » Mi 13. Jun 2018, 09:43

Sollte man an den ersten drei Stellen der Motornummer erkennen können.

Antworten