XT 600 e DJ02 einige Fragen

Allgemeine Fragen zur XT, die nicht in die unten stehenden Kategorien passen
Slevin
Beiträge: 30
Registriert: So 6. Mai 2018, 11:01

Re: XT 600 e DJ02 einige Fragen

Beitrag von Slevin » Do 17. Mai 2018, 17:06

So bin wieder mal ne kleine Runde gedreht. Habe die Kette jetzt etwas gespannt und es ist besser. Trotzdem habe ich am Reifen (160) an der Kettenseite leichten Abrieb oder Berührungsstellen. Im Stand kann ich die Kette auch gegen den Reifen drücken. Ich denke aber das ist eigentlich normal.
Ich bin heute praktisch immer einen Gang tiefer als sonst gefahren. Das ist für mich etwas gewöhnungsbedürftig aber wie schon empfohlen, ab 3000 U/min, läuft sie besser. Beim Auto habe i h auf gerader Strecke bei knapp 50 auch immer den 5ten drin. Funktioniert bei der Xt halt nicht. Die Berührung ist nur komisch, wollte demnächst einen neuen Reifen aufziehen lassen und es wäre ärgerlich, wenn ich mir den neuen gleich versaue.

Benutzeravatar
Henner
Administrator
Beiträge: 18148
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:35
Wohnort: Gräfenberg
Kontaktdaten:

Re: XT 600 e DJ02 einige Fragen

Beitrag von Henner » Do 17. Mai 2018, 17:22

Kettenspannung einstellen:

Mopped aufrecht hinstellen (ohne Ständer). Motor aus (der Umwelt zu Liebe), Getriebe auf N
Drauf setzen
Entweder lange Arme haben oder 2ten Mann / Frau.
Die Kette sollte sich nun ca 3-4cm insgesamt hoch / runter bewegen lassen können.
Grüße, Henner

Admin XT600.de und XT-FOREN.DE

Slevin
Beiträge: 30
Registriert: So 6. Mai 2018, 11:01

Re: XT 600 e DJ02 einige Fragen

Beitrag von Slevin » So 20. Mai 2018, 21:55

Kann mir einer sagen, was das für ein Schlauch ist?

Bild

Und beim Motor steht bei mir 2kf. Muss da nicht bei Bj 2001 eins auch DJ02 stehen?
Bild
Und bei einigen habe ich gelesen, damit der Reifen nicht am Öltank schleift, haben einige den leicht gebogen? Ich finde da himten im Bereich der Schwinge da keinwn Öltank.
Am Reifen scheint die Kette zu schleifen. Habe diese jetzt etwas gespannt. Finde aber den Fehler nicht wirklich. Ist ein BT 016 drauf mit 160. Aber vkrle fahren doch 160 und haben nicht dss Problem.
Kann mir jemand helfen?

Bild

Benutzeravatar
Henner
Administrator
Beiträge: 18148
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:35
Wohnort: Gräfenberg
Kontaktdaten:

Re: XT 600 e DJ02 einige Fragen

Beitrag von Henner » So 20. Mai 2018, 22:09

Würdest Du die Fotos bitte ins Forum hochladen ? Wenn der Anbieter die löscht, sind sie sonst weg.

1. Wo geht das andere Ende hin ? Der Schraubenverschluss ist jedoch nicht original.
2. Nö muss nicht. Auf Deinem Zylinder steht ja auch 3AJ drauf.
Grüße, Henner

Admin XT600.de und XT-FOREN.DE

Slevin
Beiträge: 30
Registriert: So 6. Mai 2018, 11:01

Re: XT 600 e DJ02 einige Fragen

Beitrag von Slevin » So 20. Mai 2018, 22:19

Keine Ahnung wo der hingeht. I st halt nach oben verlegt und mit der Schraube dicht gemacht. Ich guck morgen nochmal drunter.
Wie lädt man hier Bilder ins Forum?

Benutzeravatar
Henner
Administrator
Beiträge: 18148
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:35
Wohnort: Gräfenberg
Kontaktdaten:

Re: XT 600 e DJ02 einige Fragen

Beitrag von Henner » So 20. Mai 2018, 22:28

Grüße, Henner

Admin XT600.de und XT-FOREN.DE

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 2985
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: XT 600 e DJ02 einige Fragen

Beitrag von christian78 » Mo 21. Mai 2018, 02:37

Wo ist denn der Vorratsbehälter für die Bremse ? :shock:
Weil ich seh nur nen Schlauch und ne Schraube :mrgreen:
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Benutzeravatar
Henner
Administrator
Beiträge: 18148
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:35
Wohnort: Gräfenberg
Kontaktdaten:

Re: XT 600 e DJ02 einige Fragen

Beitrag von Henner » Mo 21. Mai 2018, 02:53

christian78 hat geschrieben:
Mo 21. Mai 2018, 02:37
Wo ist denn der Vorratsbehälter für die Bremse ? :shock:
Weil ich seh nur nen Schlauch und ne Schraube :mrgreen:
Jetzt Wo du es sagst.... ich war gedanklich auf der linken Seite.
Muss mir wohl doch wieder eine XT zulegen
Grüße, Henner

Admin XT600.de und XT-FOREN.DE

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 2985
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: XT 600 e DJ02 einige Fragen

Beitrag von christian78 » Mo 21. Mai 2018, 04:19

Das ist nicht ungefährlich... die Bremse kann so nicht funktionieren.
Wenn die Schraube dicht ist, entsteht "Unterdruck" und der Bremskolben wird wieder zurück gezogen => mit zunehmenden Belagverschleiß wird der Hebelweg immer länger, bis gar nichts mehr geht.
Wenn du Pech hast, geht der Schlauch nach der Bremsung plötzlich in die Ursprungsform zurück, zieht den Bremskolben zurück und du trittst bei der nächsten Bremsung ins Leere.
Wenn die Schraube über längere Zeit undicht war, möchte ich nicht wissen, wie das Innenleben aussieht.
Wenn du so zum Tüv fährst, gehst du zu Fuß nach hause.

Und wenn der gleiche Spezialist auch an der Vorderbremse zu gange war, geht das voll ins Auge! :shock:
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Slevin
Beiträge: 30
Registriert: So 6. Mai 2018, 11:01

Re: XT 600 e DJ02 einige Fragen

Beitrag von Slevin » Mo 21. Mai 2018, 09:51

So gerade nochmal geschaut. Da fehlt der Behälter. Wie schon geschrieben, wurde einfach der Schlauch hoch gehalten und mit einer Schraube verschlossen. Zum kotzen. Werd mich jetzt erstmal kümmern. Danke Euch.

Antworten