XT600E (3TB) EZ:1999

Fragen zu Angeboten, VK-Preisen usw gehören hier rein.
Antworten
Mathias1312
Beiträge: 3
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 16:37

XT600E (3TB) EZ:1999

Beitrag von Mathias1312 » Mo 27. Jan 2020, 12:57

Hey,

ich muss mich schweren Herzens von meiner XT trennen, und wollte mich mal bei euch fachkundigen Fans erkundigen, was ihr glaubt, welcher Preis realistisch ist?

Erstzulassung: 1999
km-Stand: ~ 39.500
bei der Begutachtungsplakette wurden keine Mängel festgestellt, (ja, Siedepunkt d. Bremsflüssigkeit, aber das sehe ich nicht als Mangel an der XT :) ) ansonsten ist sie eigentlich in einem guten Zustand.
(Ja über die äußerliche Gestaltung kann man bestimmt streiten aber da die originalen Aufkleber nicht mehr verfügbar sind, hat damals am besten ein einfacher Schriftzug gepasst, damit es nicht so "langweilig" aussieht :)

Bild
Bild

Wenn jemand selbst Interesse hat:
Standort ist: Österreich, A-3500 Krems an der Donau
Versand: Nein.. echt nicht :lol:
Abholung/ Besichtigung: ja bitte.
Link zu den obigen Bildern:
https://www.dropbox.com/s/b7pjojxkk2t83 ... 7.jpg?dl=0
https://www.dropbox.com/s/36xl5wumbvbgw ... 7.jpg?dl=0

Benutzeravatar
Stuecki
Beiträge: 43
Registriert: Mo 28. Okt 2019, 20:02

Re: XT600E (3TB) EZ:1999

Beitrag von Stuecki » Mo 27. Jan 2020, 15:16

Servus Mathias,

Vorweg erstmal: schöne XT hast du da. Ich kann dir mal sagen was ich für meine damals bezahlt habe, bin auch aus Österreich :)

Also meine XT ist BJ 1999 (wie deine), habe sie im Jahr 2015 um 2200 € erstanden, top gepflegt, unfallfrei, mit 20.000 km und eigentlich komplett original. Extras waren : Leo Vince X3 (so wie deine ihn auch hat) und eine Givi Top-Case mit Platte (habe ich gleich nach dem Kauf noch verkauft weil ichs nicht gebraucht habe).

Veranschlagt war meine damals mit 2200€, also exakt so wie ich sie genommen habe, fand den preis echt fair und habe nicht mehr runtergehandelt (war ein Pensionist der sie hergegeben hat).

Weiß nicht ob dir das jetzt hilft, aber so mal ein Vergleich, ist halt auch schon wieder 5 Jahre her.
Damals waren vor allem die neueren (letzten) Baujahre der XTs echt günstig zu kriegen, auch in gutem Zustand (so wie deine eben auch).

Hoffe ich konnte dir etwas helfen.

Nur aus Interesse noch 2 Fragen:
-> Was ist das für ein Motorschutz den du da dran hast ?
-> Was ist das für ein Spritzschutz am vorderen Kotflügel ? Eigenbau ?

LG
Grüße, Stücki :!:

aus: Steiermark, Österreich

Motorräder:
  • Yamaha XT 600E (BJ 1999)
weiters:
  • Kawasaki ZX-6R 636 Ninja (BJ 2003)

Mathias1312
Beiträge: 3
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 16:37

Re: XT600E (3TB) EZ:1999

Beitrag von Mathias1312 » Mo 27. Jan 2020, 19:02

Stuecki hat geschrieben:
Mo 27. Jan 2020, 15:16

Nur aus Interesse noch 2 Fragen:
-> Was ist das für ein Motorschutz den du da dran hast ?
-> Was ist das für ein Spritzschutz am vorderen Kotflügel ? Eigenbau ?

LG
Hallo, ja danke ich hoffe irgendwie trotzdem so auf die 2.500 haha

Der Motorschutz ist von SW-Motech glaube ich, müsse ich mal nachschauen wenn du es genauer wissen willst.

Da muss ich passen, ich dachte fast dass der Serienmäßig ist.
Ein Freund hat die gleiche XT und hat die auch...

Aber meine hat 2 Vorbesitzer also kann ichs auch nicht ganz genau sagen leider.

Benutzeravatar
Henner
Administrator
Beiträge: 18726
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:35
Wohnort: Gräfenberg
Kontaktdaten:

Re: XT600E (3TB) EZ:1999

Beitrag von Henner » Mo 27. Jan 2020, 19:12

Der Motorschutz ist definitiv keine Serie. Zumindest keine von Yamaha, die ab Werk zu haben war.
Grüße, Henner

Admin XT600.de und XT-FOREN.DE

Benutzeravatar
Svoeen
Beiträge: 158
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:07
Wohnort: Hofheim in Unterfranken

Re: XT600E (3TB) EZ:1999

Beitrag von Svoeen » Mo 27. Jan 2020, 19:26

Ich hab in letzter Zeit die Preise im Blick behalten. Die haben innerhalb der letzten 2-3 Jahre gut angezogen. Deine würde ich mit mindestens 2500 ansetzen. Unter 2000 bekommt man ja fast nur noch große Baustellen oder halt welche mit 70.000km.

Der Motorschutz steigert den Wert auf jeden Fall. Der originale ist ja einfach nur lächerlich.
XT 600E 3UW offen, XTZ 660 3YF, XTZ 850 mit 3VD, XT 750 Scrambler und 2 weitere XT 600E 3TB im Wartungsvertrag 8-)

Benutzeravatar
Stuecki
Beiträge: 43
Registriert: Mo 28. Okt 2019, 20:02

Re: XT600E (3TB) EZ:1999

Beitrag von Stuecki » Mo 27. Jan 2020, 19:27

Ich denke meine war mit 2200€ doch recht günstig, vor allem für die geringe Laufleistung.
2500€ scheint mir durchaus realistisch, an die 3000€ würde ich dann aber nicht mehr erwarten, wie gesagt sind dann ältere Baujahre (in entsprechend gutem Zustand) wesentlich mehr Wert und auch gefragter, behaupte ich mal. Probieren geht jedoch immer, Zustand ist ja einwandfrei :)

Ok hab den Motorschutz schon gefunden, Kostenpunkt: 170 € Wow, Schnäppchen is das nicht... Hättest du Interesse den separat zu verkaufen?

Interessant... tatsächlich war dieser Spritzschutz beim 98er Modell noch Serie laut Ersatzteilkatalog.... dürftest also noch ein 98er Modell haben das aber EZ 1999 ist :) Meine 99er hat das nämlich nicht, sonderbar :P
Da hat Yamaha das Teil wohl eingespart, den Kaufpreis damals aber sicherlich nicht reduziert und so noch bisschen Kohle rausgeholt, diese Schlingel :)
Grüße, Stücki :!:

aus: Steiermark, Österreich

Motorräder:
  • Yamaha XT 600E (BJ 1999)
weiters:
  • Kawasaki ZX-6R 636 Ninja (BJ 2003)

Benutzeravatar
Stuecki
Beiträge: 43
Registriert: Mo 28. Okt 2019, 20:02

Re: XT600E (3TB) EZ:1999

Beitrag von Stuecki » Mo 27. Jan 2020, 19:31

Svoeen hat geschrieben:
Mo 27. Jan 2020, 19:26
Der Motorschutz steigert den Wert auf jeden Fall. Der originale ist ja einfach nur lächerlich.
Genau deshalb bin ich auf der Suche... der originale schützt gerade mal die Ölleitung etwas, von Steinschlagschutz fürs Gehäuse kann da nicht ansatzweise die Rede sein... :)
Grüße, Stücki :!:

aus: Steiermark, Österreich

Motorräder:
  • Yamaha XT 600E (BJ 1999)
weiters:
  • Kawasaki ZX-6R 636 Ninja (BJ 2003)

Benutzeravatar
Svoeen
Beiträge: 158
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:07
Wohnort: Hofheim in Unterfranken

Re: XT600E (3TB) EZ:1999

Beitrag von Svoeen » Mo 27. Jan 2020, 21:29

Sorry für Offtopic:

Mit ein bisschen schweißen kann man den originalen deutlich aufwerten. Er ist hinten an der Seite erweitert und ein Gitter eingeschweißt.
Seitlich schützt er noch nicht, aber da könnte man ihn auch erweitern. Leicht ist natürlich was anderes :lol:
Motorschutz.JPG
XT 600E 3UW offen, XTZ 660 3YF, XTZ 850 mit 3VD, XT 750 Scrambler und 2 weitere XT 600E 3TB im Wartungsvertrag 8-)

Benutzeravatar
Stuecki
Beiträge: 43
Registriert: Mo 28. Okt 2019, 20:02

Re: XT600E (3TB) EZ:1999

Beitrag von Stuecki » Mo 27. Jan 2020, 22:54

Svoeen hat geschrieben:
Mo 27. Jan 2020, 21:29
Sorry für Offtopic:

Mit ein bisschen schweißen kann man den originalen deutlich aufwerten. Er ist hinten an der Seite erweitert und ein Gitter eingeschweißt.
Seitlich schützt er noch nicht, aber da könnte man ihn auch erweitern. Leicht ist natürlich was anderes :lol:
Motorschutz.JPG
Das hab ich mir auch schon mal gedacht was einzuschweißen; sieht sauber gemacht aus :D
Leichtbau sucht man an der XT ohnehin vergeblich; dafür is es robust :lol: :lol: :lol:
Grüße, Stücki :!:

aus: Steiermark, Österreich

Motorräder:
  • Yamaha XT 600E (BJ 1999)
weiters:
  • Kawasaki ZX-6R 636 Ninja (BJ 2003)

Mathias1312
Beiträge: 3
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 16:37

Re: XT600E (3TB) EZ:1999

Beitrag von Mathias1312 » Fr 31. Jan 2020, 07:35

Svoeen hat geschrieben:
Mo 27. Jan 2020, 19:26
Ich hab in letzter Zeit die Preise im Blick behalten. Die haben innerhalb der letzten 2-3 Jahre gut angezogen. Deine würde ich mit mindestens 2500 ansetzen. Unter 2000 bekommt man ja fast nur noch große Baustellen oder halt welche mit 70.000km.

Der Motorschutz steigert den Wert auf jeden Fall. Der originale ist ja einfach nur lächerlich.
Danke für die Einschätzungen und Kommentare (von allen natürlich), ich hab sie jetzt auch in dieser Größenordnung mal angesetzt.

LG Mathias

Lg

Antworten