3AJ Übersetzung zu lang ?

Allgemeine Fragen zur XT, die nicht in die unten stehenden Kategorien passen
Antworten
Bruehlbass
Beiträge: 14
Registriert: Do 18. Okt 2018, 09:13
Wohnort: Klipphausen

3AJ Übersetzung zu lang ?

Beitrag von Bruehlbass » Mi 3. Apr 2019, 06:36

Hallo !

In einem anderen Thread habe ich erwähnt, daß meine 3AJ eine 15:38 Übersetzung hat, was als lange Variante gelten darf, wenn ich es richtig verstanden habe.

Bin heute 400 km Landstraße durch Österreich gefahren und dachte so manches mal, daß die Übersetzung wirklich lang ist.
Bei Tacho-Tempo 80 dreht sie im 4. Gang 3600 U/min, bei Tempo 100 im 5. Gang 3800 U/min.
Habt Ihr Vergleichswerte ?
Im Sommer werde ich in Schweden unterwegs sein, also auch Landstraßentempo. Den Durchzug in diesen beiden Gängen empfinde ich als mau (habe allerdings auch keinen Vergleich).

Ich habe hier jetzt ein 14er Ritzel liegen und überlege, ob ich das testweise mal einbaue.

Gruß,
Markus

P.S. Verbrauch heute übrigens 3,8 Liter !
XT 600 3AJ
XRV 750 RD 07
SR 500 48T
div. MZ und Simson

Benutzeravatar
Maybach
Beiträge: 550
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:24

Re: 3AJ Übersetzung zu lang ?

Beitrag von Maybach » Mi 3. Apr 2019, 07:48

Servus Markus,

das mit den Drehzahlangaben habe ich bei meiner TTE auch ziemlich genau so. Wenn Du ein 14er Ritzel nimmst, dann arbeitet das die Kette schneller auf und die Gefahr, dass Du die Kettenschleifer recht schnell hergibst ist auch nicht unerheblich.
Für das Tempo auf der Landstraße musst Du ggf. halt mal runterschalten, wenn ein Überholvorgang ansteht.

Maybach

RD03joe
Beiträge: 56
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 15:56
Wohnort: Bischofswiesen

Re: 3AJ Übersetzung zu lang ?

Beitrag von RD03joe » Mi 3. Apr 2019, 09:24

geh doch hinten auf 40 Zähne, wenn Du sie etwas kürzer haben möchtest.
Falls Dein Kettenblatt hinten 4 Bohrungen für die Schrauben hat hab ich ein fast neues rumliegen. Müßte original sein, war auf meiner 1VJ (hab durch den Motorwechsel jetzt hinten 45).

Benutzeravatar
motorang
Beiträge: 3826
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 05:13

Re: 3AJ Übersetzung zu lang ?

Beitrag von motorang » Mi 3. Apr 2019, 11:45

Speziell zu dieser Frage nützlich:
viewtopic.php?f=293&t=154638

Gryße!
Andreas, der motorang

Bruehlbass
Beiträge: 14
Registriert: Do 18. Okt 2018, 09:13
Wohnort: Klipphausen

Re: 3AJ Übersetzung zu lang ?

Beitrag von Bruehlbass » Mi 3. Apr 2019, 15:55

Gibt es hier noch andere 3AJ-Fahrer mit der gleichen Übersetzung ?
Habt Ihr mal umgerüstet ?

Ich will eigentlich nur wissen, ob sich die 3AJ mit etwas kürzerer Übersetzung besser fährt. Ich fahre auch die Heidenau K60 in der zölligen Version, die nach Aussage meiner Werkstatt mehr Umfang haben als die metrische Version. Insofern würde ich so ziemlich die längste Übersetzung/Entfaltung fahren.
XT 600 3AJ
XRV 750 RD 07
SR 500 48T
div. MZ und Simson

tenere1972
Beiträge: 37
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 21:37

Re: 3AJ Übersetzung zu lang ?

Beitrag von tenere1972 » Sa 27. Apr 2019, 23:28

Hallo mach 15/47 hab ich bei meiner 2RX mit 660 cc verbaut oder nimm original 15/45 XT600Z1989 bis 1991, die E Modelle mit 600cc haben eine anderen Primär verbaut sowie die XTZ660 !!! siehe TT600E original 15/47 die würde mit 15/40 keinen Durchzug haben da würdest schlafen gehen :lol:

tenere1972
Beiträge: 37
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 21:37

Re: 3AJ Übersetzung zu lang ?

Beitrag von tenere1972 » Sa 27. Apr 2019, 23:30

Hallo fährt viel besser weniger schalten,weniger untertourig herumfahren,off road sowieso :lol:

Antworten