Schrauben Windschutzscheibe

Allgemeine Fragen zur XT, die nicht in die unten stehenden Kategorien passen
Bruehlbass
Beiträge: 14
meble kuchenne Ruda Śląska Rybnik Tychy
Registriert: Do 18. Okt 2018, 09:13
Wohnort: Klipphausen

Schrauben Windschutzscheibe

Beitrag von Bruehlbass »

Hallo zusammen !

Für den Transport muß ich gelegentlich die Windschutzscheibe meiner 3AJ abnehmen.
Diese fünf Schräubchen nerven ganz fürchterlich, denn sie halten nicht gerade lange.

Hat irgendjemand eine andere Idee der Befestigung, wozu ich nicht die ganze Front abnehmen müsste ?
Was im Netz oder den Händlern so an Verkleidungsschrauben angeboten wird, ist allesamt zu groß, oder man muß eben an beide Seiten heran.

Danke !
Markus
XT 600 3AJ
XRV 750 RD 07
SR 500 48T
div. MZ und Simson

Benutzeravatar
Svoeen
Beiträge: 234
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:07
Wohnort: Hofheim in Unterfranken

Re: Schrauben Windschutzscheibe

Beitrag von Svoeen »

Ich und viele andere haben an der 750er gute Erfahrungen mit den Gummimuttern M5 und Schrauben dazu gemacht. Die halten ewig um nicht zu sagen für immer :D

Gibt's bei Louis, vielleicht auch bei Polo und billiger im Netz.

Gruß
Sven
XT 600E 3UW offen, XTZ 660 3YF, XTZ 850 mit 3VD, XT 750 Scrambler, Bandit 1200S


Bruehlbass
Beiträge: 14
Registriert: Do 18. Okt 2018, 09:13
Wohnort: Klipphausen

Re: Schrauben Windschutzscheibe

Beitrag von Bruehlbass »

Die Löcher in der Scheibe/Verkleidung haben nur 5 mm Durchmesser. Insofern sind die o.g. Gummimuttern viel zu groß ...
XT 600 3AJ
XRV 750 RD 07
SR 500 48T
div. MZ und Simson

Benutzeravatar
Maybach
Beiträge: 715
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:24

Re: Schrauben Windschutzscheibe

Beitrag von Maybach »

Aufbohren?

Maybach

Benutzeravatar
Svoeen
Beiträge: 234
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:07
Wohnort: Hofheim in Unterfranken

Re: Schrauben Windschutzscheibe

Beitrag von Svoeen »

Verkleidung aufbohren und du hast Ruhe, Scheibe bleibt ja bei 5mm. Alles andere wird nie ewig halten und außerdem entlastest du damit die Bohrung, weil sie jetzt nur flächig den Druck bekommt und nicht mehr verspannt wird.
XT 600E 3UW offen, XTZ 660 3YF, XTZ 850 mit 3VD, XT 750 Scrambler, Bandit 1200S

Bruehlbass
Beiträge: 14
Registriert: Do 18. Okt 2018, 09:13
Wohnort: Klipphausen

Re: Schrauben Windschutzscheibe

Beitrag von Bruehlbass »

Die drei unteren Muttern müssten aber innen in der Verkleidung bleiben, weil man nicht mehr heran kommt. Verstehe nicht wie das funktionieren soll.
XT 600 3AJ
XRV 750 RD 07
SR 500 48T
div. MZ und Simson

Benutzeravatar
Svoeen
Beiträge: 234
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:07
Wohnort: Hofheim in Unterfranken

Re: Schrauben Windschutzscheibe

Beitrag von Svoeen »

Die Gummimuttern werden in das aufgebohrte Loch gesteckt, dann Scheibe drauf und mit den Schrauben festgemacht. Die Muttern bleiben immer in der Verkleidung. Du musst auch nichts gegenhalten oder so, das macht die Auflagefläche des Gummibundes auf der Außenseite der Verkleidung.

Wichtig ist, nicht zu groß bohren, sonst fällt sie irgendwann nach hinten durch, wenn der Gummi mal ausgehärtet ist und der Bund trägt sonst auch nicht richtig.
XT 600E 3UW offen, XTZ 660 3YF, XTZ 850 mit 3VD, XT 750 Scrambler, Bandit 1200S

Bruehlbass
Beiträge: 14
Registriert: Do 18. Okt 2018, 09:13
Wohnort: Klipphausen

Re: Schrauben Windschutzscheibe

Beitrag von Bruehlbass »

Sorry, ich bin wohl zu blöd hierfür.
"das macht die Auflagefläche des Gummibundes auf der Außenseite der Verkleidung." - Nein, die Muttern müssten von innen in die dann aufgebohrte Verkleidung gesteckt werden, die Schrauben von außen.
Wie gesagt, die unteren drei von fünf Verkleidungsschrauben sind nur im zerlegten Zustand erreichbar.
Frage ist, ob die Muttern da auf Dauer halten, und ob der kleine Kragen wirklich genügt.
Außerdem sind selbst die M5-Muttern 15 mm lang, das ist viel länger als Verkleidung und Scheibe dick sind.
XT 600 3AJ
XRV 750 RD 07
SR 500 48T
div. MZ und Simson

Benutzeravatar
Maybach
Beiträge: 715
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:24

Re: Schrauben Windschutzscheibe

Beitrag von Maybach »

Servus Brühlbass,
doch, von vorne durchstecken. Durch das Anziehen des Gewindes staucht sich der Gummi auf und das hält dann in der (passenden) Bohrung.Und die Scheibe ruht dann auf dem Gummibund, der außen bleibt.
Aber wenn das für dich zu aufwändig ist, dann lass' es halt ...

Maybach

Antworten