XT 600 e DJ02 einige Fragen

Allgemeine Fragen zur XT, die nicht in die unten stehenden Kategorien passen
Slevin
Beiträge: 30
Registriert: So 6. Mai 2018, 11:01

Re: XT 600 e DJ02 einige Fragen

Beitrag von Slevin » Mo 21. Mai 2018, 10:11

Ich finde nur universelle Behälter aber keinen originalen für die Xt600 Bj 2001. hat jemand zufällig einen Link?

Slevin
Beiträge: 30
Registriert: So 6. Mai 2018, 11:01

Re: XT 600 e DJ02 einige Fragen

Beitrag von Slevin » Mo 21. Mai 2018, 11:30

Finde nur Behälter mit geraden Ausgang. Der Xt ist doch aber nach hinten abgehend oder täusche ich mich da? Weiss leider nicht wie der originale aussieht. Finde nur welche von anderen Modellen und weiss aber nicht ob diese passen.

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3704
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: XT 600 e DJ02 einige Fragen

Beitrag von christian78 » Mo 21. Mai 2018, 14:19

http://xt600.ru/images/YAMAHA-XT600E-96.jpg
Ist das die?
Der Anschluss scheint nach hinten wegzugehen.

Von so neuen Moppeds habe ich keine Ahnung (und viel davon) :mrgreen:
Frag doch mal Motoritz. Und die Schraube und Klemmschelle brauchste auch dazu - und den Schlauch würde ich auch erneuern. Dieser könnte gedehnt, bzw vom Gewinde der Schraube innen beschädigt worden sein, wenn der überhaupt noch die richtige länge hat.
Zuletzt geändert von christian78 am Mo 21. Mai 2018, 14:27, insgesamt 1-mal geändert.
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Slevin
Beiträge: 30
Registriert: So 6. Mai 2018, 11:01

Re: XT 600 e DJ02 einige Fragen

Beitrag von Slevin » Mo 21. Mai 2018, 14:25

Ja genau das ist sie.werde den Schlauch wohl auch gleich neu machen.

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3704
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: XT 600 e DJ02 einige Fragen

Beitrag von christian78 » Mo 21. Mai 2018, 14:30

Wegen dem Reifen:

Ist das Hinterrad gerade drin?
Fährt die freihändig geradeaus, oder fährt sie nach rechts.
Gerades Stück Straße, mittig und bei 80 mal vorsichtig den lenker los lassen.
Wenn sie nach rechts fährt, ist wahrscheinlich das Hinterrad schief drin - in dem Fall würde sie nach rechts ziehen.
Dann würde ich kucken, ob die Spannexcenter beide Seiten gleich hingedreht sind, wobei das noch lange nichts heißt, weil die Teile alle Spiel haben.
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Slevin
Beiträge: 30
Registriert: So 6. Mai 2018, 11:01

Re: XT 600 e DJ02 einige Fragen

Beitrag von Slevin » Mo 21. Mai 2018, 14:42

Hallo geradeaus läuft sie eigentlich super. Hände kann ich jederzeit wegnehmen. War das erste was ich probiert habe. Die Spuren am Reifen sind auch erst bei mir entstanden. Entweder durch das zu untertourig fahren, oder die Kette war falsch gespannt. Ich habe die Kette neu gespannt udn beide Exenter auf das gleiche eingestellt. Ich werde die Woche die xt in die werkstatt bringen und das mit denen abklären. Habe einige leider erst nach dem Kauf herausgefunden. Und so kann sich ein vermeindlich günstiger Kauf doch als teuer entpuppen. Habe gerade bei Motoritz den Ausgleichbehälter für hinten besorgt. Dann werde eich einen neuen satz reifen bestellen udn die Kette checken lassen. Dann ist mir noch aufgefallen, das vorne in der Gabel bei der Achsaufnahme ein stehbolzen weg zusein scheint. Dort ist eine Schraube drin. Nun suche ich gerade die Stehbolzen für die Gabel. Aber danke für deine Antwort. Ich werde das nochmal bei gelegenheit prüfen.

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3704
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: XT 600 e DJ02 einige Fragen

Beitrag von christian78 » Mo 21. Mai 2018, 14:51

Mach die Kette nicht zu streng!
Eigentlich alle nicht XTler (dazu zählle ich auch manche Fachwerkstätten) ziehen die viel zu stramm. Wenn sie dann einfedert, ist sie gespannt - das darf nicht passieren!
Du machst die langfristig das Lager hinterm Ritzel kaputt, weil so sehr große Kräfte dran zerren => Das ist das erste Teil, das man bei der Revision in die Motorhälfte einbaut, also Vorsicht :mrgreen:

Wenn Ritzel, Schwinge und Hinterradachse auf einer Linie sind, ist der Abstand von Ritzel zu Kettenblatt am längsten, die Kette also max gespannt.
=> zweite Person draufsetzen und nochmal kucken.

Die Kette längt sich auch immer partiell => mehrere Stellen probieren.


Hinterrad Einbau:
Probier mal das Hinterrad mit nem Spanngurz nach vorne zu ziehen - irgendwo am Rahmen festmachen.
Und dann die hinterachse anziehen.
Du hast schon gesehen, dass man dazu rechts die eine Schraube an der Bremssattelbefestigung auf der Schwinge lösen muss, damit er sich verschieben lässt?
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Slevin
Beiträge: 30
Registriert: So 6. Mai 2018, 11:01

Re: XT 600 e DJ02 einige Fragen

Beitrag von Slevin » Mo 21. Mai 2018, 14:56

Ja das werde ich nach dem Reifenwechsel kontrollieren. Gegebenfalls wieder etwas lockern. Danke für deine Tipps.

Slevin
Beiträge: 30
Registriert: So 6. Mai 2018, 11:01

Re: XT 600 e DJ02 einige Fragen

Beitrag von Slevin » Mo 21. Mai 2018, 18:38

Weiss jemand den Schlauchdurchmesser? Finde jetzt nur universalbehälter für Bremsflüssigkeit.

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3704
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: XT 600 e DJ02 einige Fragen

Beitrag von christian78 » Mo 21. Mai 2018, 19:36

Das muss der originale Schlauch sein!

Wenn du irgend einen Schlauch nimmst, geht der bei DOT Kontakt kaputt.
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Antworten