XT600 Umbau zum Scrambler

hier kommen alle Umbau-Tipps fürs Auge rein (und auch alle diebezüglichen Fragen dazu). Es darf reichlich diskutiert werden.
Antworten
gasgasjoe
Beiträge: 16
Registriert: Mo 17. Jun 2013, 15:53

XT600 Umbau zum Scrambler

Beitrag von gasgasjoe » Mi 13. Mär 2019, 15:58

Hallo XT Liebhaber, Fans und Fahrer,

ich möchte Euch hier einige Bilder bzw. kleinen Bericht zeigen von meinem Umbau zum Scrambler.
Aber schaut selbst.
https://sites.google.com/view/dirtdigge ... bler-umbau

Fragen beantworte ich sehr gerne.

VG Joe

Benutzeravatar
Svoeen
Beiträge: 52
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:07
Wohnort: Hofheim in Unterfranken

Re: XT600 Umbau zum Scrambler

Beitrag von Svoeen » Mi 13. Mär 2019, 20:28

Kannst du Bilder von der umgeschliffenen Gabel posten. Hört sich erstmal sehr abenteuerlich an ;)

Wenn du was von den übrig gebliebenen Teilen loswerden willst, sag Bescheid, könnte das ein oder andere gebrauchen.

Gruß
Sven

gasgasjoe
Beiträge: 16
Registriert: Mo 17. Jun 2013, 15:53

Re: XT600 Umbau zum Scrambler

Beitrag von gasgasjoe » Mi 13. Mär 2019, 22:00

Hier die Bilder.
Ich habe den Rand weggeschliffen wo die Fsltenbälge rein kommen. Sonst wäre zum Reifen nur 1-2mm, jetzt sind es fast 5
3AC6BB3C-75BF-404D-B5B1-C4BAD285A73E.jpeg
E2D4021D-C96D-419B-BEF2-42700B6ED867.jpeg
Welche Teile könntest du gebrauchen?
Sitzbank, diverse Kunststoffteile, Frontmaske, Scheinwerfer, Blinker, Rücklicht....

VG Joe

Benutzeravatar
Svoeen
Beiträge: 52
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:07
Wohnort: Hofheim in Unterfranken

Re: XT600 Umbau zum Scrambler

Beitrag von Svoeen » Mi 13. Mär 2019, 22:35

Ok, das ist ja kein so großer Eingriff in die Statik. Was sagt eigentlich der Tüv zu dem Umbau?

Zu den Teilen hast du eine PN.

gasgasjoe
Beiträge: 16
Registriert: Mo 17. Jun 2013, 15:53

Re: XT600 Umbau zum Scrambler

Beitrag von gasgasjoe » Do 14. Mär 2019, 08:29

halle Sven,

ja der ganze Umbau sieht zwar extrem aus ist jedoch insgesamt kein großer Eingriff. Am Rahmen wurde nichts verändert außer ein paar unnütze Laschen weg gemacht wie z.b. Helmschloss, Blinkerhalter u.sw.
Die Tieferlegung hat ein Gutachten.
Lampen, Blinker, Lenker, Auspuff alles mir e-Zeichen
Supermotoräder Eintragung, Felgen mit Gutachten grundsätzlich kein Thema.
Tank und Sitzbank nicht eintragungspflichtig, ebenso die Schutzbleche.
Kritischster Punkt sind die TKC80 Reifen im speziellen der vordere. Ich hab auch einen kleinern da wenn es nicht gehen sollte.

VG Joe

Benutzeravatar
Svoeen
Beiträge: 52
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:07
Wohnort: Hofheim in Unterfranken

Re: XT600 Umbau zum Scrambler

Beitrag von Svoeen » Do 14. Mär 2019, 09:06

Meines Wissens nach ist ein anderer Tank eintragungspflichtig. Ich hab das vor 2 Wochen mit meinem Tüver besprochen. Entweder baut man selbst einen und braucht ein Dichtigkeitsgutachten, mit dem es dann eingetragen wird oder wie in deinem Fall, ein Tank von einem anderen Motorrad. In dem Fall wird dann eingetragen: mit Tank von xy. Stellt also auch kein Problem da.


Ich hab auch so einen ähnlich Umbau vor, allerdings ohne TÜV. Da ich meine XTZ 850 gelegt hab und der Rahmen nicht mehr TÜV fahig ist, bau ich sie mit einem anderen Rahmen neu auf und aus dem Schrottrahmen und allen Ersatzteilen, die ich habe, wird ein minimalistisches Spaßmobil fürs Privatgelände.

gasgasjoe
Beiträge: 16
Registriert: Mo 17. Jun 2013, 15:53

Re: XT600 Umbau zum Scrambler

Beitrag von gasgasjoe » Do 14. Mär 2019, 10:22

das ist vermutlich stark vom Prüfer abhängig. Ich habe hier noch eine XT600 mit SR500 Tank da ging der Tank durch ohne Eintragung.
XTZ Umbau! Das kann ich mir gut vorstellen

Antworten