Bremscheibenträger, Nabe Unterschiede, benötige Hilfe

Hier gehts ausschliesslich um das Thema Bremsen, Beläge, Bremsbehälter, Flüssigkeiten, entlüften, Stahlflex, Bremsprobleme, usw...

Moderator: displex

Antworten
ckaruso
Beiträge: 113
meble kuchenne Ruda Śląska Rybnik Tychy
Registriert: Fr 22. Jul 2016, 13:26
Wohnort: 15345

Bremscheibenträger, Nabe Unterschiede, benötige Hilfe

Beitrag von ckaruso »

Hallo,
habe mein Vorderrad geschrottet und mir bei Kleinanzeigen ein gebrauchtes und gut erhaltenes gekauft.
Habe heute einen neuen Reifen draufziehen lassen und wollte meine Bremscheibe von meinem alten Vorderrad montieren.
Das ging leider nicht, in dem zugekauften Vorderrad sind die Bohrungen für die Bremsscheibe M6 und bei meinem alten Vorderad M8 :roll:
Möchte da jetzt auch nicht einfach M8 Gewinde draus machen, schon wegen der Zentrierung der Bremsscheibe nicht.
Auf meiner Nabe steht 12/27 und auf der zugekauften 9/27!!
Da wird das Problem liegen, nix mit Plug&Play.
Würde jetzt gerne die passenden Schrauben und auch die passende Bremsscheibe kaufen wollen aber ich weiss nicht von welchem Typ das Vorderrad ist.
Inseriert war es als 3TB/UW also schon passend. Die Speichen wollte ich erst im Winter erneuern also dann würde ich ja auch meine alte Nabe verwenden und alles wäre wieder gut aber ich wolte noch die 6 Wochen fahren.
Ich habe eine 3 TB 4PT1, bj. 95.


Gruß Christian
XT 600E 3TB 4PT1 Bj. 1995

Benutzeravatar
Svoeen
Beiträge: 283
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:07
Wohnort: Hofheim in Unterfranken

Re: Bremscheibenträger, Nabe Unterschiede, benötige Hilfe

Beitrag von Svoeen »

Das liegt am "Facelift" der 3TB. Ab 95 hat sie die etwas größere Bremsscheibe der 660er bekommen. Es unterscheiden sich der Bremsscheibendurchmesser, wie schon festgestellt die Befestigungsschrauben und das eine Tauchrohr(weil der Bremssattel etwas anders sitzt)

Ich habe bei meiner 90er UW auch die Räder der 660er eingetragen und musste somit meine Bremsscheibe aufbohren( da die 660er auch M8 hat) und im original Rad zwecks Rückrüstung die Gewinde auf M8 erweitert, da ist genug Material, das geht.

Da wird dir auch nichts anderes übrig bleiben, denn du wirst keine "große" Bremsscheibe mit 6mm Löchern finden, die haben alle 8mm. Andernfalls müsstest du auch das Tauchrohr tauschen und die kleinere Bremsscheibe fahren. Ist dann allerdings genauso wenig legal, wie das Umbohren der Gewinde.

Einzig legal ist dann das Umspeichen unter Verwendung der alten Nabe.

Gruß
Sven
WR 450 F(06er), XT 600E 3UW offen, XTZ 660 3YF, XTZ 850 mit 3VD, XT 750 Scrambler, XV 750 SE Chopper Umbau, Bandit 1200S

Antworten