Bremskolben Edelstahl und Montage Staubmanschette

Hier stehen Anfragen von uns um die geplante FAQ (oft gestelle Fragen) mit euch abzugleichen und euer Wissen mit einfliessen zu lassen
StrokeTwo
Beiträge: 63
meble kuchenne Ruda Śląska Rybnik Tychy
Registriert: Di 25. Dez 2018, 17:45
Wohnort: Hegau

Bremskolben Edelstahl und Montage Staubmanschette

Beitrag von StrokeTwo »

Hallo zusammen,

bin gerade dabei meine Vorderbremse an der 3TB zu überholen.

Gibt es noch andere Bezugsquellen als Kedo für die Kolben ? ( 70 euro für 2 Kolben finde ic hetwas happig :roll: )

Bei meinen ist leider die Beschichtung teilweise abgeplatzt...

Danke schonmal !

Gruß
XT 600 K '91

Benutzeravatar
Henner
Administrator
Beiträge: 18896
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:35
Wohnort: Gräfenberg
Kontaktdaten:

Re: Bremskolben Bezugsquelle 3TB

Beitrag von Henner »

Frag doch mal bei Motoritz an
Grüße, Henner

Admin XT600.de und XT-FOREN.DE

Ex: 3TB 4PTY EZ 98 - 4x 1VJ unterschiedlicher Baujahre - Umgestiegen auf nen V8 mit 5.7L

StrokeTwo
Beiträge: 63
Registriert: Di 25. Dez 2018, 17:45
Wohnort: Hegau

Re: Bremskolben Bezugsquelle 3TB

Beitrag von StrokeTwo »

Stimmt, ganz vergessen !

Danke
XT 600 K '91

Benutzeravatar
nanno
Beiträge: 30
Registriert: Mi 1. Jun 2011, 20:07
Wohnort: Linz
Kontaktdaten:

Re: Bremskolben Bezugsquelle 3TB

Beitrag von nanno »

Wemoto in UK hat die Bremskolben aus Edelstahl.
Frei ist, wer frei denkt.

Blog: http://greasygreg.blogspot.com

StrokeTwo
Beiträge: 63
Registriert: Di 25. Dez 2018, 17:45
Wohnort: Hegau

Re: Bremskolben Bezugsquelle 3TB

Beitrag von StrokeTwo »

Sind die haltbarer aus Edelstahl ? Billiger ist es schonmal :P

Gruß
XT 600 K '91

Benutzeravatar
motorang
Beiträge: 4118
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 05:13

Re: Bremskolben Bezugsquelle 3TB

Beitrag von motorang »

Ja
weil die rosten halt nicht mehr ... auch nicht unter der Verchromung wie die originalen.

Gryße!
Andreas, der motorang

StrokeTwo
Beiträge: 63
Registriert: Di 25. Dez 2018, 17:45
Wohnort: Hegau

Re: Bremskolben Bezugsquelle 3TB

Beitrag von StrokeTwo »

Alles klar, Danke.

Dann bestell ich die mal wenn ich die hintere auch auf habe und weiß wie es da aussieht...

Gruß
XT 600 K '91

StrokeTwo
Beiträge: 63
Registriert: Di 25. Dez 2018, 17:45
Wohnort: Hegau

Re: Bremskolben Bezugsquelle 3TB

Beitrag von StrokeTwo »

Kolben sind unterwegs :D

Werde berichten !


Gruß
XT 600 K '91

StrokeTwo
Beiträge: 63
Registriert: Di 25. Dez 2018, 17:45
Wohnort: Hegau

Re: Bremskolben Bezugsquelle 3TB

Beitrag von StrokeTwo »

Also Kolben sind da und verbaut. Das ging alles super.

Der hintere Bremssattel treibt mich aber langsam in den Wahnsinn...
Hab den halben Tag damit verbracht den Federring irgendwie einzusetzen ohne das die Manschette wieder rausgedrückt wird. Leider Erfolglos :x


Habe beide Varianten mit und ohne Kolben probiert, nichts klappt. Es drückt immer die Manschette raus...

Entweder bin ich zu blöd oder das passt einfach nicht.

Hat da jemand vielleicht noch einen Tipp ?


Gruß
XT 600 K '91

Benutzeravatar
motorang
Beiträge: 4118
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 05:13

Re: Bremskolben Bezugsquelle 3TB

Beitrag von motorang »

Puh, wenn ich es noch richtig weiß:

Sitz der Manschette (Staubdichtung) und die Manschette innen möglichst trocken und sauber machen (Bremsenreiniger, Lappen)
Kolben sollte möglichst weit heraußen sein (ein Stück rausbremsen),
dann die Manschette drauffädeln bis sie in der Nut sitzt
Dann den Kolben wieder reindrücken bis die Manschette auf den Sitz passt (dabei schiebt es Bremsflüssigkeit hoch ins Reservoir, aufpassen dass die da weg kann und nicht überläuft.
Dann den Sicherungsring mit 1-2 Spitzzangen (Letherman etc) etwas aufziehen und in Position bringen.

Solltest Du das Problem haben dass die Manschette nicht auf dem Stutzen bleiben mag, kannst Du zur Montage auch die Manschette mit einer passenden großen Stecknuss oder einem Rohrstück fixieren, und den Federring über die Stecknuss oder das Rohr auf die Staubdichtung schieben.
XT600_Staubmanschette.jpg
XT600_Staubmanschette2.jpg
XT600_Staubmanschette2.jpg (9.07 KiB) 737 mal betrachtet
In ganz blöden Fällen könnte man die Manschette mit etwas Superkleber und Aktivatorspray auf dem Sitz fixieren bevor man den Sicherungsring draufschiebt. Ist halt beim nächsten Manschettenwechsel etwas mehr Aufwand die Reste zu entfernen.

Gryße!
Andreas, der motorang

Antworten