zwischenstand februar 2007

Reisebericht:Frank Schneider mit einer 92er XT600 3TB Panamerikana von Alaska nach Feuerland*** Nur Lesen erlaubt ***

Moderator: frankie

Antworten
frankie
Beiträge: 575
Registriert: Mi 9. Jul 2003, 21:47

zwischenstand februar 2007

Beitrag von frankie » Mi 21. Feb 2007, 18:46

gu´n tach!
nun ist meine rückkehr schon mehr als zwei jahre her ? zeit für einen kleinen zwichenstand:

aufgrund guter kontakte bekam ich nur knappe acht wochen nach der tour wieder einen job. bei der damaligen lage des arbeitsmarktes ein echtes wunder. nachdem ich die erste zeit bei einem kumpel unterkam, fand ich auch recht bald eine wohnung ganz in der nähe meiner arbeitsstelle. so ist der status auch heute noch.

die idee mit dem buch und der diashow habe ich im laufe der ersten monate begraben müssen, denn beides ist eine nicht zu unterschätzende arbeit, die man nicht neben einem normalen 40-std. job macht. außerdem gibt es noch eine menge anderer dinge zu tun und da muß man eine gehörige portion selbstdisziplin an den tag legen, um sowas zu realisieren. an dieser stelle meinen respekt an die leute, die es geschafft haben. immerhin existiert eine auswahl an dias ?für den hausgebrauch?, leidet aber immer noch unter der tatsache, daß mir der mittelteil (also kanada, alle usa-nationalparks bis hinunter nach californien) auf dem postwege verloren gegangen sind. von daher macht es eh´ keinen sinn, eine lückenhafte präsentation zu erstellen.

die gute alte xt erstrahlt mittlerweile in neuem glanze ? ich habe sie von grund auf überholt und bewege sie jetzt nur noch seltener. den hauptjob übernimmt nun eine africa twin, die auch bei der fortsetzung der tour eingesetzt wird.

zu meinen mitreisenden martin und katja (www.twintraveller.com) habe ich immer noch sehr guten kontakt, wir sehen uns häufig. ebenfalls höre ich regelmäßig von den vielen menschen, die ich unterwegs kennengelernt habe: von larry auf mercey hot springs, wo ich gearbeitet habe, von anne aus san francisco, die mittlerweile in paris lebt und ein neues projekt auf die beine stellt (vier mädels auf motorrädern über die seidenstrasse), von oli, dem verrückten nordlicht, der in kolumbien hängengeblieben ist und und und?

was die wiederaufnahme der tour angeht, so gilt es geld zu sparen und auf den richtigen zeitpunkt zu warten. Vermutlich wird das ende 2008 sein. kopfzerbrechen macht mir noch die erhaltung meines arbeitsplatzes, denn ich werde ja auch nicht jünger ;-) und ein reisepartner fehlt mir auch noch?

ich kann an dieser stelle sagen, daß mein leben durch die tour ganz schön umgekrempelt wurde und das im positiven sinne. ich kann daher jedem, der noch zaudert sowas zu machen, zurufen: ?tu es?!

so long
gruß frankie
"der frühe vogel fängt den wurm!"

Antworten