Stihl 024

Hier gehört rein was nicht mit Motorradfahren zu tun hat(Schreibrechte nur für reg. User)
Antworten
Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3645
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Stihl 024

Beitrag von christian78 » Di 16. Jul 2019, 21:34

Moin!

Habe meine 024 zerlegt, wril sie nicht mehr gelaufen ist.
Kurbelgehäuse mit ner Pumpe abgedrückt und festgestellt, dass der Limaseitige Simmerring undicht ist.
Leider hat der Vorbesitzer scheinbar von aussen schnell mal den Simmerring getauscht und ne dicke, fette Macke im Sitz hinterlassen :roll:

Jetzt brauche ich was, um die Macke aufzufüllen ca 0,3mm tief und 1mm breit und 1,5 lang.
Ist JB Weld wirklich dauerhaft Benzinfest => Kurbelgehäüse, 2 Takt. :?:
Ich kann den Simmerring etwas anders platzieren, da ist noch ein Wenig vom Sitzt unbeschädigt - hätte das nur gerne aufgefüllt.


LG
Chris
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Benutzeravatar
displex
Beiträge: 2114
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 07:35
Wohnort: Enzkreis

Re: Stihl 024

Beitrag von displex » Mi 17. Jul 2019, 06:17

Ich bin da schmerzlos und würde Silikondichtmasse nehmen
Gruß Thomas

Eintopf rockt!!
Hab ne handvoll davon
Yamaha XT600Z Ténéré 87 (1VJ) blau
KTM LC4 600 92 weiss
3x Yamaha SR 500 78-80-81
Bildergalerie

Hiha
Beiträge: 2388
Registriert: Di 1. Jul 2003, 09:15

Re: Stihl 024

Beitrag von Hiha » Mi 17. Jul 2019, 06:17

JB-Weld ist gut für den Zweck. Uhu Plus Endfest300 ist NICHT gut für diesen Zweck.
Weiters hab ich gute Langzeiterfahrung am Kurbelgehäuse mit metallgefülltem Loctite Epoxi.

Gruß
Hans

Benutzeravatar
motorang
Beiträge: 3909
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 05:13

Re: Stihl 024

Beitrag von motorang » Mi 17. Jul 2019, 09:42

JB Weld IST benzinfest. Hab damit den Halter für eine Schwimmerachse repariert (lebt also in der Schwimmerkammer) und hält.
Achtung: nur das originale nehmen. Das schnellhärtende ist nicht benzinfest.
Das originale härtet relativ langsam und fließt dabei, du solltest also eine kleine Gussform basteln und nicht drauf vertrauen dass Du das hinspachtelst und das dann dort bleibt während dem Härten.

Auch benzinfest und mit mehr Stehvermögen ist Pattex Stabilit.
Damit hab ich meinen SR-Vergaser auf membranlos umgebaut, also Vergaserkanäle damit zugeklebt. Rinnt weniger, härtet viel viel flotter und kriegst in jedem Baumarkt. Das Teststück ist seit vielen Monaten in einem Glas mit Benzin und hat sich bisher nicht erweichen lassen :D

Gryße!
Andreas, der motorang

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3645
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: Stihl 024

Beitrag von christian78 » Do 18. Jul 2019, 12:18

Danke!

Hab das normale genommen.
Ich gebe nen Tropfen auf die Stelle und mache dann den Simmerring drüber, der Simmerring hat nen metallischen Rand.
Ich hatte den Motor vorher abgedrückt und da wars halt undicht und das nicht wenig.


Ja, Option 2 wäre Dirko HT.
Die 180 zum Beispiel hat ein horizontales Gehäuse und keine Dichtung - hier wird Dirko HT empfohlen.
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Antworten