Gewinde Öldruckschalter Kurbelgehäuse geschrottet

Hier gehört rein was nicht mit Motorradfahren zu tun hat(Schreibrechte nur für reg. User)
Benutzeravatar
stritzi
Beiträge: 1585
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 19:53

Gewinde Öldruckschalter Kurbelgehäuse geschrottet

Beitrag von stritzi » Di 1. Aug 2017, 23:11

Mal wieder der 250er Roller von Piaggio (Quasar-Motor):
Nachdem die Öldruckkontrolle zu flackern begann, hatte ich den naheliegenden Verdacht, daß einfach nur der Öldruckschalter hinüber ist...um auf Nummer sicher zu gehen, hab ich den Öldruck gemessen, damit auch jedes Risiko ausgeschlossen ist...dabei aber offenbar einen falschen Adapter benutzt oder auch beim Reinschrauben verkantet, war möglicherweise ein zölliges Gewinde oder sowas...jedenfalls ging das Adapterding wohl ganz easy reinzudrehen, weil die Aufnahme am Motorbolock aber Alu ist, hab ich mir dabei beim Festziehen quasi ein "falsches Gewinde" reingedreht...jedenfalls hält der Öldruckschalter jetzt nicht mehr...
kleiner Trost: der Öldruck hatte gar nix, es war tatsächlich nur der defekte Schalter...super!!!
Jetzt komm ich ums Gewindereparieren nicht rum...Helicoil oder sowas...
Reichts eventuell einfach neu nachzuschneiden???
Blöd ist ja, daß der Öldruckschalter nach dem Ölfilter ist und damit jeder Span, der beim Gewindeschneiden ins Innere reinfällt, auch gleich durch den ganzen Motor marschiert! Siehe Bild vom Motor...
danke für gute Tips...
x8 250 Motor Schema.jpg
x8 250 Kurbelgehäuse.jpg
x8 250 Kurbelgehäuse.jpg (31.11 KiB) 2441 mal betrachtet

Hiha
Beiträge: 2267
Registriert: Di 1. Jul 2003, 09:15

Re: Gewinde Öldruckschalter Kurbelgehäuse geschrottet

Beitrag von Hiha » Mi 2. Aug 2017, 10:22

Wichtig wäre es, das tatsächliche Gewinde des Schalters festzustellen, denn da gibts ungefähr 1000 Verschiedene. Von M10x1 zylindrisch bis hin zum PT1/8, was ein koreanisches Kegelgewinde mit 55° Spitzenwinkel und 1:16 Kegelwinkel ist... Wahrscheinlich kann man Letzteres in ein ausgerissenes M10x1 reinschrauben. Helicoil geht nur für zylindrische Gewinde, weils einen Einschraubkonus nicht dichten kann.
Gruß
Hans

Maggi
Beiträge: 124
Registriert: So 12. Dez 2010, 16:00

Re: Gewinde Öldruckschalter Kurbelgehäuse geschrottet

Beitrag von Maggi » Mi 2. Aug 2017, 13:34

Schon mal über Hanf oder Teflon nachgedacht?

Hiha
Beiträge: 2267
Registriert: Di 1. Jul 2003, 09:15

Re: Gewinde Öldruckschalter Kurbelgehäuse geschrottet

Beitrag von Hiha » Mi 2. Aug 2017, 14:50

Wenns um Dichten geht, solltest Du erstmal schaun, wie Du das Gewinde retten kannst. Und dann würd ich Loctite Rohrdicht verwenden. Wie Lagerkleber, nur für Rohre. Der Hanf kann sich durch feine Ölkanäle wuzeln, und dabdurch richtig Ärger machen. Teflon hilft nur noch bedingt, wenn das Gewinde durchdreht.
Ansonsten ist es immer gut, über die korrekte Verwendung von Hanf nachzudenken.. :mrgreen:

Hans

Benutzeravatar
Henner
Administrator
Beiträge: 18372
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:35
Wohnort: Gräfenberg
Kontaktdaten:

Re: Gewinde Öldruckschalter Kurbelgehäuse geschrottet

Beitrag von Henner » Mi 2. Aug 2017, 15:20

Hiha hat geschrieben:Ansonsten ist es immer gut, über die korrekte Verwendung von Hanf nachzudenken.. :mrgreen:
Hans
WORD !
Grüße, Henner

Admin XT600.de und XT-FOREN.DE

Benutzeravatar
stritzi
Beiträge: 1585
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 19:53

Re: Gewinde Öldruckschalter Kurbelgehäuse geschrottet

Beitrag von stritzi » Mi 2. Aug 2017, 19:26

...kann man mit jb-weld oder so einem Alu-Knetmassen 2 Komponistenzeug was machen?
Und wie siehts mit diese Buchse aus, kennt die wer?

https://eshop.wuerth.de/Produktkategori ... QLkFZCyysD

...wobei mir ja eher vor den Spänen beim Schneiden graut, die reinfallen könnten...

Benutzeravatar
Maybach
Beiträge: 458
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:24

Re: Gewinde Öldruckschalter Kurbelgehäuse geschrottet

Beitrag von Maybach » Mi 2. Aug 2017, 21:15

TimeSert ist so der RollsRoyce unter den Gewindebuchsen. Vor allem bleibt das - richtig montiert - dann auch dauerhaft drin.
Aber Du musst natürlich auch da wissen, welche Gewindemaße Du genau brauchst.

Maybach

Benutzeravatar
stritzi
Beiträge: 1585
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 19:53

Re: Gewinde Öldruckschalter Kurbelgehäuse geschrottet

Beitrag von stritzi » Mi 2. Aug 2017, 21:27

...a propos abdichten: es wär ja eine Kupferscheibe unterm Öldruckschalter, also müßte das Gewinde nur den Zug aushalten, der dagegen presst...

Hiha
Beiträge: 2267
Registriert: Di 1. Jul 2003, 09:15

Re: Gewinde Öldruckschalter Kurbelgehäuse geschrottet

Beitrag von Hiha » Do 3. Aug 2017, 06:48

"nur den Zug aushalten" ist gut. Das isses ja gerade.

Hans

Benutzeravatar
stritzi
Beiträge: 1585
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 19:53

Re: Gewinde Öldruckschalter Kurbelgehäuse geschrottet

Beitrag von stritzi » Do 3. Aug 2017, 19:35

..naja, hiha meint, es gäbe Einsätze, die nicht dichthalten...müßten sie dann ja nicht, wenn sie nur die mechanische Belastung wegstecken...

Antworten