Idee gesucht

Hier gehört rein was nicht mit Motorradfahren zu tun hat(Schreibrechte nur für reg. User)
Antworten
Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 3935
meble kuchenne Ruda Śląska Rybnik Tychy
Registriert: Di 18. Mär 2008, 18:08

Idee gesucht

Beitrag von Steffen »

Hallo zusammen.

An meiner TDM habe ich eine tolle Schraube um das Leerlaufgemisch einzustellen: es ist eine Schraube mit Feingewinde (das ist noch nicht das tolle), deren eines Ende ist der Anschlag, der das Standgas einstellt und am anderen Ende ist eine flexible Welle angebracht (ähnlich einer Tachowelle), die dann nach aussen am Rahmen an eine zugängliche Stelle geführt wird und in einem Drehknopf endet. So gann ich komfortabel an der TDM den Leerlauf regulieren, ohne meine Finger bis unter die Verkleidung zu biegen.

Jetzt habe ich ein anderes Fahrzeug (richtig, ein Auto).An dem möchte ich das selbe Patent verbauen. Hat jemand eine Idee, wie ich eine normale M6er Schraube mit einer Tachowelle verbinde, um diese dann in mein Fahrerhäuschen zu verlegen? Den "Kopf" der Schraube mach ich aus dem 3D-Drucker, das ist nicht das Thema. Die Verbindung Schraube-Welle fällt mir ohne Schweissgerät schwer. Any Ideas?

Stef

Benutzeravatar
DmSFm
Beiträge: 52
Registriert: Di 1. Jan 2019, 20:16

Re: Idee gesucht

Beitrag von DmSFm »

Einfach: Hülse mit Madenschraube.
Zweifach: Hülse mit zwei Madenschrauben.
8-)

derMoe
Beiträge: 20
Registriert: Di 3. Sep 2019, 13:14

Re: Idee gesucht

Beitrag von derMoe »

Is mir auch als erstes in den Sinn gekommen...

6 Kant schraube... drumherum eine innen 6 Kant-Hülse (ausm Drucker) und in diese dann an den langen Seiten mit Madenschrauben auf der Schraube befestigen...
Dateianhänge
Zeichnung.jpg
Zeichnung.jpg (9.58 KiB) 705 mal betrachtet

Benutzeravatar
motorang
Beiträge: 4119
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 05:13

Re: Idee gesucht

Beitrag von motorang »

Wenn da nicht viel Druck drauf ist und die zu verbindenen Teile entsprechend abgeflacht werden: Lüsterklemme. Die gibt es in vielen Größen ...

Ich hab mal zwei Tachowellen verbunden, indem ich ein passendes Röhrchen gedreht habe, dann die beiden (weichen) Wellen eingesteckt und mit dem Körner verwahrt ... könnte man auch (zusätzlich) kleben (Lagerkleber).

Wenn beide Teile aus Stahl sind: schweißen, hartlöten

Gryße!
Andreas, der motorang

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 3935
Registriert: Di 18. Mär 2008, 18:08

Re: Idee gesucht

Beitrag von Steffen »

Danke für die Tipps.

Wenn ich 30cm einer Gewindestange nehme plus eine V2A Langmutter und darauf dann die Tachowelle - kann ich die letzten beiden hartlöten? Ich hab das bisher nur mit Blechen gemacht...

Stef

Benutzeravatar
motorang
Beiträge: 4119
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 05:13

Re: Idee gesucht

Beitrag von motorang »

Ja, warum nicht?

Gryße!
Andreas, der motorang

Hiha
Beiträge: 2490
Registriert: Di 1. Jul 2003, 09:15

Re: Idee gesucht

Beitrag von Hiha »

Weichlöten würd ich vorziehen, weil der Federdraht der Biegewelle sonst u.U. ausglüht, und das mag er nicht. Mit dem richtigen Flussmittel kein Problem, auch bei VA.

Hans

Benutzeravatar
motorang
Beiträge: 4119
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 05:13

Re: Idee gesucht

Beitrag von motorang »

Direkt am Anschluss sollte normalerweise aber eh keine Biegung drankommen, außerdem dient das nur zur Verstellung und hat keine Dauerbelastung?

Gryße!
Andreas, der motorang

Antworten