Sommer!!!

Lustiges, Sinnloses, labern eben.
Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3733
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: Sommer!!!

Beitrag von christian78 » Fr 10. Jan 2020, 01:03

Das ist alles kompletter Humbug.
Die CO2 Belastung trögt zu 0,00000001 Prozent zum Klima. Davon sind 0,001 Prozent vom Menschen gemacht und davon 0,001 Prozent vom Verkehr.
Aber die Steuer ist durch und da kommen noch mehr in die Richtung.


Was passiert stattdessen?
Die Autohersteller betreiben Downseizing 2.0.
Vater hat sich (nach der Reparaturkatastrophe mit 6 Austauschmotoren in 2 jahren) einen 328 gekauft mit 1,6t und 2L Hubraum, Vierzylinder :roll:
Aufgeladen und wie alle anderen auch: Dierekteinspritzer.
Ich versteh das nicht - Benziner Dierekteinspritzer haben einen großen NOx Ausstoß und alle Hersteller setzen auf diese Technik. :?:
Mit dem Auto biste so mit 8 - 12l Unterwegs.
In den 90ern war man ohne diese Technik mit 6 - 8l unterwegs.Da wogen die Autos auch die Hälfte.

Ich dachte mir noch: 328, 6Ender mit 2,8l, cool.
Motorhaube auf => Wo ist der Motor :shock:
Ei rießengroßer Motorraum und kleiner Motor, aber der Motor in die Ecke gepfercht, dass man wieder nirgends dran kommt.
Die Steuerkette sieht man bei offenem Öldeckel, ne Fahrradkette ist massiver...
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Benutzeravatar
Henner
Administrator
Beiträge: 18700
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:35
Wohnort: Gräfenberg
Kontaktdaten:

Re: Sommer!!!

Beitrag von Henner » Fr 10. Jan 2020, 01:15

Mit dem Geld für 8-12l Ottokraftstof komme ich auch locker 100km.
Mit 5.7l und 3t sowie dem Windwiderstand einer Einbauküche.
Dazu 210€ Steuern im Jahr.

Mein RAM ist günstiger als der Golf Diesel meiner Frau.
Grüße, Henner

Admin XT600.de und XT-FOREN.DE

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3733
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: Sommer!!!

Beitrag von christian78 » Fr 10. Jan 2020, 02:15

Das Gaszeugs ist eigentlich top. Gute Abgase und das Motoröl bleibt sauber. Vorhandene Technik kann man nutzen, eigentlich in jedes Auto nachrüstbar.
Wieso setzt man nicht auf die Technik?

E Auto wird sich nie durchsetzen wegen Rohstoffen, Infrastruktur, Lademöglichkeiten und es fehlt einfach noch der Durchbruch in der Akkutechnik.
Vor allen Dingen wenn du im Winter heizt, kannste die Reichweite halbieren.
Das ist ein Dritt Auto wenn man nach aussen hin unüberlegtes Klimabewusstsein zeigen will, mehr aber auch nicht.
Und wer denkt ein Tesla wäre solide und einfach zu reparieren weil es ist ja an nem E Auto nicht viel dran:
Selber reparieren kannste voll vergessen :mrgreen:

Und dann die Geschichte mit der Entsorgung defekter Accus - keiner nimmt das zum verwerten.

Tesla hat sehr wertige Autos keine Frage. Es fehlt halt die Infrastruktur, damit das alltagstauglich wird.

Bei Renault (vermutlich bei anderen auch?) gibt es eine Accumiete - grundsätzlich ne gute Idee - aber das ist teuer :shock:




Brennstoffzelle ist ein Schmuh. theoretisch geht Wasserstoff und Sauerstoff rein und raus kommt Wasser.
Praktisch geht aber Wasserstoff und Luft rein. Und raus kommt unter anderem wieder NOx :lol:
Zuletzt geändert von christian78 am Fr 10. Jan 2020, 02:22, insgesamt 1-mal geändert.
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Benutzeravatar
Henner
Administrator
Beiträge: 18700
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:35
Wohnort: Gräfenberg
Kontaktdaten:

Re: Sommer!!!

Beitrag von Henner » Fr 10. Jan 2020, 02:22

Ich denke schon dass der E-Motor eine Zukunft hat, aber halt nicht mit den herkömmlichen Techniken.
Alternative Kraftstoffe werden von der Regierung nicht zugelassen.

Jetzt kommt die co²-Steuer ... und fuck... was ist das jetzt ?
co²-Rückgang in DE um 7% .. jetzt schon ? Ohne die Steuer ?

Wobei... so nach dem volltanken und bezahlen an der Kasse... wenn ich dann wieder aus dem Kassenhäuschen raus komme.... ich fühle direkt, wie sauber die Luft geworden ist, dank meiner Zwangsabgabe.
Grüße, Henner

Admin XT600.de und XT-FOREN.DE

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3733
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: Sommer!!!

Beitrag von christian78 » Fr 10. Jan 2020, 02:32

Es reicht ja die Stromversorgung nicht, um flächendeckend E Autos zu laden.
Leute, die in Mietshäudern wohnen, bekommen keine Ladestation.
Die müssen dann 10km fahren zum Laden.
du kommst von der Arbeit heim, musst ne freie Ladesäule finden, musst 10km heim laufen, am Morgen wieder die 10km zum Auto.
Oder wenn der Accu leer ist und alle Säulen besetzt sind - was willste machen, in 2. Reihe parken und warten, bis eine frei wird?
Also irgendwie ist das alles Käse :mrgreen:

Die Fahrschule ums Eck hat jetzt ein E Auto.
Die haben ne eigene Ladesäule, ja gut...
Die dürften sich die drei todgefahrenen Kuppungen pro Jahr sparen? :mrgreen:
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Benutzeravatar
Henner
Administrator
Beiträge: 18700
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:35
Wohnort: Gräfenberg
Kontaktdaten:

Re: Sommer!!!

Beitrag von Henner » Fr 10. Jan 2020, 02:41

Das kann wenn dann nur in Städten funktionieren. Auf dem Land fehlt die Infrastruktur komplett.

Die Nachteile sind ja alle bekannt, viele davon abstellbar.
Bis vor kurzem hat man Nachts Windräder an den Küsten gebremst oder angehalten, weil Überangebot an Strom vorhanden war. Nun kam man auf die clevere Idee diese Energie zur Wasserstoffgewinnung zu nutzen. In Containerbauweise, war also ratzfatz ne Raffinerie an nem Windpark angeschlossen. Find ich ne gute Idee. Wird leider viel zu wenig umgesetzt.

Wir sind auch gerade am Grundstück suchen für ein Haus. Ich werde versuchen mit PV und ST das Haus autark betreiben zu können. Und ich werde mit Sicherheit schon mal 400V Leitungen zu den Parkplätzen legen lassen (oder zumindest ein Leerrohr). Wer weis, was die uns in ein paar Jahren noch alles vorschreiben ?

Hatte die Tage mal ein Video gesehen, Motorrad. Zylinder weggeflext, E-Motor drauf gesetzt und direkt die Kurbelwelle damit angetrieben. Nettes Bastelobjekt. Aber irgendwann wird das so kommen, wenn die Spinner weiter so handeln wie bisher. Und damit meine ich alle Umweltsäue (Omas ausgenommen :mrgreen: ) und Politiker. Im Endeffekt wird das gemacht was dem Volk den größten finanziellen Schaden und den Reichen noch mehr Kohle in die Kassen spült.
Grüße, Henner

Admin XT600.de und XT-FOREN.DE

Antworten