Adventurecross AX41

Freigaben, Erfahrungen, Laufleistung, Gripp usw. Tipp !! >> Reifeninfos auf http://www.xt600.de

Moderator: displex

Antworten
Benutzeravatar
EloTec
Beiträge: 18
meble kuchenne Ruda Śląska Rybnik Tychy
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:12
Wohnort: Schechen

Adventurecross AX41

Beitrag von EloTec »

Servus beinand,

nach fast schon Jahrzehnten mit dem TKC80 (für die Straße) auf der 1VJ spiele ich mit dem Gedanken den Bridgestone Battlax AX41 zu testen.
Auf der IMOT habe ich mir den Gummi mal angesehen, schaut ned schlecht aus.
Gibt es zu dem relativ neuen Reifen schon Erfahrung?
Interessant ist der Reifen auch wegen der verfügbaren Zoll-Größe für die Hinterhand.

Vielen Dank

PS: Heidennau ist nicht meiner und für gröberes Gelände gibt´s den MT21 Rally. Leider hat Michelin nix mehr nach T63

Gruß Markus
1987 Tenère 1VJ in FWB

Benutzeravatar
XTsucher
Beiträge: 1076
Registriert: Do 9. Jan 2014, 16:29
Wohnort: Kreis Karlsruhe

Re: Adventurecross AX41

Beitrag von XTsucher »

Google mal - Motorrad hat den schon mal getestet und hat nicht schlecht abgeschnitten, auch im Regen nicht.
Ich überlegen mir den auch zu montieren - hatte letzte Saison den Anakee Wild drauf, auch kein schlechter Reifen mit 50/50, sogsr im Regen auf der 600er OK.
Grüße, Frederik - der jetzt 1VJ fährt.
Original ist schön und gut - ich fahre lieber.
46.982 km
Projekt 2021: FAHREN! FAHREN! FAHREN!

Benutzeravatar
Maybach
Beiträge: 845
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:24

Re: Adventurecross AX41

Beitrag von Maybach »

Und gibt es jetzt schon berichtbare Erfahrungen zum BT41AX?

Maybach

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 4180
Registriert: Di 18. Mär 2008, 18:08

Re: Adventurecross AX41

Beitrag von Steffen »

Ich habe auch Interesse an neun Reifen, das Profil gefällt mir schonmal.
Ich habe auf meiner 2KF zöllige und metrische Größen eingetragen, das metrische kann man sich mit einer Bescheinigung wahlweise im Nachhinein eintragen lassen - Stichwort "Heidenau Bescheinigung".

Den AX 41 F (F für "Front", Vorderreifen) gibt es passend für die XT in Zoll- und metrischen Größen, komischerweise in Zoll immer deutlich günstiger
3.00-21 TL 51 P -- Preis 76€
entspricht 90/90-21 -- Preis 100€

Den AX 41 R (R für "Rear", Hinterreifen) gibts auch zöllisch und metrisch, allerdings nicht bei jedem Anbieter. 4.00-18 64R TL 64P -- Preis: 82€
entspricht 120/80-18 - Preis 92€
4.60-18 -- Preis: 82€
entspricht130/80-18 TL 66P -- Preis: 108€

Zum Vergleich: mein bevorzugter Mitas E07 (oder auch der Stollenbruder E09) kostet in
130/80-18 -- Preis 77€
90/90-21 -- Preis 64€
im Set grade mal 20 Euro weniger.

Falls jemand einen technischen Untershcied kennt zwischen der Zoll- udn der metrischen Ausführung, bitte melden! Ich schiebe es verdachtsweise ansonsten auf die Kosten, die die Zulassung des metrischen Reifens ausmacht. Nachfragen wäre auch eine möglichkeit ...
Reifen Bridgestoen XT 600.jpg
Stand der Preise: Mitte Nov. 2021

Reifen und Erfahrungen ist so eine Sache, ich habe wirklich noch nie einen für mich hilfreichen Reifentest oder eine Erfahrung gelesen oder gemacht, auf die ich mich verlassen konnte - ihr kennt das ja sicher, jeder fährt anders und empfindet anders und erwartet auch anderes an seinen Reifen.
Was man sagen kann ist, dass sich der Reifen im Dreck beim gelegentlichen Endurowandern nicht so zusetzen sollte wie beispielsweise der Mitas E07 oder ähnliche Profile mit Stollenoptik und wenig Freiraum zwischen den Stollen - bspw. Metzler Enduro3. Da ich immer wenig Offroad und wenn dann nur im trockenen fahre, ist das also für mich weniger wichtig wie Grip in Schräglage auf Asphalt, nass wie trocken. Ich denke, ich werde den Bridgestone im Frühjahr dennoch testen.

Stef

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 4180
Registriert: Di 18. Mär 2008, 18:08

Re: Adventurecross AX41

Beitrag von Steffen »

Ein kurzes Update zu den Preisunterschieden:

Zollgrößen haben meistens einen niedrigeren Geschwindigkeitsindex und einen geringeren Load-Index, das macht sie günstiger.
TT-Reifen (Tube Type) sind ebenfalls günstiger als TL-Reifen (Tubeless). Der Geschwindigkeitsindex bei den Zollgrößen-Reifen ist "P" und deckt sich mit der VMax der XT 600 2KF mit 150km/h.

Ob jetzt ein Reifen mit höherem Load Index anders "walkt" oder nicht - also steifer ist - kann ich natürlich nicht sagen sondern nur vermuten.

Stef

Antworten