Neuer Heidenau Enduro-Reifen "K60 scout"

Freigaben, Erfahrungen, Laufleistung, Gripp usw. Tipp !! >> Reifeninfos auf http://www.xt600.de

Moderator: displex

hdXT630
Beiträge: 8
Registriert: Di 18. Jul 2017, 08:56

Re: Neuer Heidenau Enduro-Reifen

Beitrag von hdXT630 » Sa 10. Aug 2019, 10:20

Ich glaub ich bin hier im falschen Film! Laufleistung mit Heidenau K60 + K60 Scout 12tkm bzw 15tkm dat kann ich ja garnicht glauben!
Bei mir K60 nach 6tkm runter der Scout hält 7500km bei mir, ich vermute ihr bewegt eure XT nicht artgerecht ist doch ne Sportenduro- Sport!!! :D

Benutzeravatar
XTsucher
Beiträge: 750
Registriert: Do 9. Jan 2014, 16:29
Wohnort: Kreis Karlsruhe

Re: Neuer Heidenau Enduro-Reifen

Beitrag von XTsucher » Sa 10. Aug 2019, 13:31

Auch nur 5.000 mit dem K60...
Grüße, Frederik - der jetzt 1VJ fährt.
Original ist schön und gut - ich fahre lieber.
Projekt 2019:
- LED Zusatzscheinwerfer - dauert :-)

Benutzeravatar
Maybach
Beiträge: 624
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:24

Re: Neuer Heidenau Enduro-Reifen

Beitrag von Maybach » Sa 10. Aug 2019, 21:58

Naja, das mit der Laufleistung hängt halt von vielen Fatoren ab: wer viel im regen und mit wenig Gepäck fährt, reibt den schneller her als mit. Und wahrscheinlich hängt es auch davon ab, ob man so ein Wheelie-König ist oder gerne schwarze Striche auf den Asphalt zaubert.
Ich fahre sicher eher viel und zügig und bei mir hat (mit mindestens 90% Straßenanteil) der Scout 8000 km gehalten. Ich habe den als guten Reifen erlebt. Der einzige Kritikpunkt: der Reifen ist recht laut, wenn er "eingefahren" ist. Aber weil ich keinen passenden Pirelli MT90 bekommen habe, habe ich auch wieder den Scout bestellt.

Maybach

ude
Beiträge: 988
Registriert: Fr 6. Jun 2003, 08:36

Re: Neuer Heidenau Enduro-Reifen

Beitrag von ude » So 11. Aug 2019, 11:34

Ich fahre den Scout als HR >8tkm.
Der VR ist nach 12tkm immer noch drauf, will ich aber seit Wochen wechseln.
An die "Musik" bei ~ 100 km/h habe ich mich gewöhnt.

Benutzeravatar
XTsucher
Beiträge: 750
Registriert: Do 9. Jan 2014, 16:29
Wohnort: Kreis Karlsruhe

Re: Neuer Heidenau Enduro-Reifen

Beitrag von XTsucher » So 11. Aug 2019, 18:26

Btw. der Scout ist hässlich. Ist zwar kein wirkliches Kriterium, aber die Optik spielt für mich schon mit...
Grüße, Frederik - der jetzt 1VJ fährt.
Original ist schön und gut - ich fahre lieber.
Projekt 2019:
- LED Zusatzscheinwerfer - dauert :-)

Benutzeravatar
Hannes23
Beiträge: 86
Registriert: Di 27. Feb 2018, 16:56

Re: Neuer Heidenau Enduro-Reifen

Beitrag von Hannes23 » Di 13. Aug 2019, 12:56

...hässlich ?
so hab ich das bisher noch nie gesehen ;)
xt600e dj02 2002
an der xt 500 z 1987 2rx gescheitert ;-)

Benutzeravatar
Hannes23
Beiträge: 86
Registriert: Di 27. Feb 2018, 16:56

Re: Neuer Heidenau Enduro-Reifen

Beitrag von Hannes23 » Di 13. Aug 2019, 14:55

naja kurze Erklärung zu "meiner" Laufleistung mit dem K60 scout.
Ich hatte ca 40 kg Gepäck und bin sehr gemütlich unterwegs gewesen (also so um die 80 km/h), da ich das Moped ( und mich auch) schonen wollte.
Die Strassen am Balkan sind ja auch nit so spezial, da ist man dann schon recht zügig unterwegs.
Ich wollte auch mit einem Satz durchkommen und nicht unterwegs wechseln.
xt600e dj02 2002
an der xt 500 z 1987 2rx gescheitert ;-)

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 3821
Registriert: Di 18. Mär 2008, 18:08

Re: Neuer Heidenau Enduro-Reifen

Beitrag von Steffen » Di 13. Aug 2019, 15:31

XTsucher hat geschrieben:
Sa 10. Aug 2019, 13:31
Auch nur 5.000 mit dem K60...
Probiert doch die Mitas E07 und E09.
Die sind billiger, haben genug Grip im Trockenen und Nassen, sehen besser aus und halten länger...

Steff

Benutzeravatar
Hannes23
Beiträge: 86
Registriert: Di 27. Feb 2018, 16:56

Re: Neuer Heidenau Enduro-Reifen

Beitrag von Hannes23 » Di 13. Aug 2019, 15:50

Mitas hätte ich gern genommen, war aber in der passenden Grösse online nicht zu bekommen
xt600e dj02 2002
an der xt 500 z 1987 2rx gescheitert ;-)

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 3821
Registriert: Di 18. Mär 2008, 18:08

Re: Neuer Heidenau Enduro-Reifen

Beitrag von Steffen » Mi 14. Aug 2019, 11:50

Den Mitas E07 gibt es aktuell in 140/80-17. Passt das nich auf die 3TB?
Ich kann den E07 echt nur empfehlen.
- Günstig
- hält lange
- genug Schräglage bis zur Fußraste 2KF
- genug Sicherheit bei nasser Straße
- leicht selbst zu montieren, auch hinten
- Offroad auf Schotter gut

Was er nich kann: matschiges Gelände. Da braucht es imho grobere Stollen.

Hier gibts nen kleinen Vergleichstest Mitas E07 und Heidenau K60, der ziemlich exakt auch meine Erfahrungen wiederspiegelt.

Steffen

Antworten