Schlauch während der Fahrt geplatzt

Freigaben, Erfahrungen, Laufleistung, Gripp usw. Tipp !! >> Reifeninfos auf http://www.xt600.de

Moderator: displex

newbi22
Beiträge: 6
Registriert: Sa 7. Jul 2018, 21:25

Schlauch während der Fahrt geplatzt

Beitrag von newbi22 » Sa 7. Jul 2018, 21:48

Hi,

habe mich hier gerade angemeldet und sende ein freundliches "Hallo" in die Runde.
Ich habe mich heute fast auf die Nase gelegt, als ich nach dem Anfahren bei einer Ampel mit ca. 20 km/h in einer Kurve Gas gegeben wollte. Mir ist das Hinterrad weggerutscht, als ob ich über Öl gefahren wäre. Konnte meinen Bock (XT600 3TB; 1995BJ) so gerade noch einfangen und kam dann aber sicher zum stehen. Nachdem ich mich erst einmal orientiert hatte, dass es nicht wirklich optimal ist, kurz vor einer Autobahnauffahrt in der Mittellinie der beiden entgegengesetzten Spuren zu stehen, habe ich mich und das Motorrad in Sicherheit gebracht. Was war passiert? - Mein Hinterreifen (Scorpion Trail II (geile Reifen); 15 Monte alt; ca. 1000KM) war fast von der Felge gesprungen und war vollkommen platt. Also habe ich bei brüllender Hitze ca. 2 KM zu einer Tankstelle geschoben und wollte den Schlauch wieder aufpumpen, was - mir vorher irgendwie klar - nicht funktioniert hat. Zum Glück war ein Reifenhändler ca. 50 Meter weiter und habe das Motorrad dort abgegeben, da der Schlauch nicht vorrätig war. Der Reifen wies (wenigstens offensichtlich) keine Fremdkörper oder Beschädigungen auf. Nicht auszudenken, wenn mir das auf der Autobahn passiert wäre...
Ich hatte bei dem Reifenwechsel explizit neue Schläuche beauftragt (auch auf der Rechnung augeführt) und bin etwas nachdenklich; eher mißtrauisch, ob bei mir die Schläuche mitgewechelt worden sind. Das werde ich wohl nächste Woche erfahren, wenn der Schlauch getauscht worden ist. Meine Fragen an euch sind: Ist euch schon einmal ein Schlauch geplatzt? und Was wäre eine angemessenes Vorgehen, wenn sich herausstellt, dass beim Reifenwechsel NICHT der Schlauch gewechselt worden ist?

Dankeschön!

Hiha
Beiträge: 2257
Registriert: Di 1. Jul 2003, 09:15

Re: Schlauch während der Fahrt geplatzt

Beitrag von Hiha » Mo 9. Jul 2018, 07:34

Glimpflich abgelaufen, zum Glück.
Mein Bier zu Schläuchen: Oftmals hab ich feststellen müssen, dass die alten, wirklich alten Schläuche immer noch tausend mal besser sind, als heutige Neue. Auch auf die Marke kann man nix mehr geben, die kaufen so ziemlich alle in China ein...
Wenn ein Schlauch schnell Luft verliert, liegts häufig an einem ausgerissenen Ventil, fehlerhafter Montage (eingeklemmt), falscher Abmessungen, aber nicht am Alter des Schlauches. Ich hab Schläuche in Verwendung gehabt, die 20 jahre und älter waren, und schon fünf Reifen überlebten.
Bin auf das Ergebnis gespannt, Fotos willkommen.
Gruß
Hans

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3232
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: Schlauch während der Fahrt geplatzt

Beitrag von christian78 » Mo 9. Jul 2018, 10:20

Der Schlauch kann nur "platzen" wenn er raus kann. Entweder der Reifen springt ab - oder der Schlauch war bei der Montage eingezwickt worden.
Oder wars einfach Luftverlust, dann kanns alles Mögliche gewesen sein.
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Benutzeravatar
motorang
Beiträge: 3626
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 05:13

Re: Schlauch während der Fahrt geplatzt

Beitrag von motorang » Mo 9. Jul 2018, 11:00

Hi

Wann hattest Du zuletzt nach dem Luftdruck geschaut? Ein richtiger Montagefehler hätte sich wahrscheinlich nicht erst nach 1,5 Jahren bemerkbar gemacht. Wenn Du Dir nicht doch einen Fremdkörper eingefahren hattest, lag es ziemlich sicher an zu geringem Luftdruck und dadurch Überhitzung bzw Verdrehen des Schlauches gegen das Ventil. So wie Du das schreibst nehme ich an dass da kein geflickter Schlauch verbaut war - das einzige andere Szenario wäre für mich ein abgelöster Flicken von einer früheren Reparatur.

Mit geringer Wahrscheinlichkeit kann sich auch ein Reifen (Karkasse) innen auflösen und den Schlauch beschädigen. Oder es war tatsächlich ein Beinahedurchschlag bei der Montage vor 1,5 Jahren und jetzt hat der Restgummi nachgegeben ...

Gryße!
Andreas, der motorang

Benutzeravatar
XTsucher
Beiträge: 507
Registriert: Do 9. Jan 2014, 16:29
Wohnort: Kreis Karlsruhe

Re: Schlauch während der Fahrt geplatzt

Beitrag von XTsucher » Mo 9. Jul 2018, 12:03

Was willst du jetzt hören? Du kannst den Reifenwechsler verklagen auf x€?

Ehrlich gesagt verstehe ich sogar deine Frage nicht, denn
- Schläuche können platzen, warum auch immer
- können Luft verlieren (technisch bedingt)
- der Luftdruck muss ab und an gecheckt werden
- man kann sich Partikel oder Reifenstecher einfahren, siehe 1+2
- eine Garantie gibt es nicht und bekommst du auch nicht
- wie willst du prüfen, ob der verwendete Pannen-Schlauch neu oder noch der alte war?

Solche Sachen können passieren und passieren leider - das kann man am Ende technisch nicht ausschließen.
Grüße, Frederik - der jetzt 1VJ fährt.
Original ist schön und gut - ich fahre lieber.
T700 in Planung.

newbi22
Beiträge: 6
Registriert: Sa 7. Jul 2018, 21:25

Re: Schlauch während der Fahrt geplatzt

Beitrag von newbi22 » Di 10. Jul 2018, 20:02

Ich hatte zuletzt vor 1,5 Stunden den Luftdruck gemessen, bevor der Schlauch geplatzt ist (Luftdruck war OK). Meine Frage war, ob dies einfach passieren kann und ob es euch schon einmal passiert ist.

Ob ich mir was eingefahren habe, erfahre ich, wenn Schlauch angekommen ist und dieser eingebaut worden ist. Bisher habe ich noch keine Nachricht bekommen.

Meine Frage zielt darauf ab, wenn der montierte und vermeintlich nicht getauschte Schlauch z.B. so alt wie das Motorrad ist und porös ist, dass ich mir mindestens die Kosten des Schlauchwechsels beim Motorradladen zurückholen möchte, der lt. KVA um die 90€ inkl. beträgt. Ich habe ja neue Schläuche bezahlt, die auch auf der Rechnung aufgeführt sind. Außerdem werde ich dann auch den Vorderschlauch aus Sicherheitsgründen wechseln. Vielleicht bin ich ja auch etwas zu "oldschool", aber wenn ich schon explizit neue Schläuche in Auftrag gebe, dann sollten diese auch verbaut sein.

Ich melde mich hier, wenn die Ursache gefunden wurde. Danke für eure bisherigen Rückmeldungen.

Benutzeravatar
motorang
Beiträge: 3626
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 05:13

Re: Schlauch während der Fahrt geplatzt

Beitrag von motorang » Mi 11. Jul 2018, 06:24

Servus,
ich glaub nicht dass man nach 1,5 jahren und 1000 km noch feststellen kann ob die Schläuche alt oder neu waren bei der Reifenmontage. Datum steht da keines drauf.
"Einfach so" passiert natürlich kein Defekt, ich hab aber auch schon neue Schläuche nicht eingebaut weil sie durch falsche Lagerung (UV) brüchig waren.
Die anderen Ursachen stehen schon oben. Wenn es nicht falscher Luftdruck war, und der Reifen und die Felge innen OK waren, dann kann es eigentlich nur ein Fremdkörper gewesen sein, oder eine Undichtigkeit am Ventil.
Wenn Du 1,5 Stunden zuvor den Luftdruck geprüft hast, wäre denkbar, dass danach das Ventil nicht ganz abgedichtet hat und Du Luft verloren hast.
Bei begründetem Verdacht empfehle ich, nach dem Luftdruck prüfen mit etwas Spucke am Zeigefinger die Dichtheit des Ventils zu prüfen, bevor man die Ventilkappe draufschraubt. Auch gibt es gute abdichtende Metall-Ventilkappen mit Gummieinlage, die zusätzlich das Ventil abdichten können, statt nur Staubschutz zu sein. Und die gibt es zusätzlich noch mit Druckanzeige, da siehst Du auf einen Blick ob der Druck stimmt.

Such mal nach "ventilkappe druckanzeige"
Die Dinger sind auf einen bestimmten Druck voreingestellt, gerne 2,4 bar, und wechseln die Farbe wenn es weniger wird.

Gryße!
Andreas, der motorang

PS: richtig oldschool ist es, selber die Reifen zu wechseln und die selber gekauften Schläuche selber einzubauen. Ich find das immer ein gutes Gefühl, auch weil ich es unterwegs dann kann ...

newbi22
Beiträge: 6
Registriert: Sa 7. Jul 2018, 21:25

Re: Schlauch während der Fahrt geplatzt

Beitrag von newbi22 » Do 12. Jul 2018, 15:12

Hi,

kurzes Update:

Der Reifenhändler hat mich gerade angerufen, dass ich die XT abholen kann. Der Grund des Schlauchplatzers war, dass der Schlauch nicht für den Reifen geeignet war (!!!). Das spricht einmal mehr dafür, dass der Schlauch nicht gewechselt worden ist, da ich vorher 120er Reifen drauf hatte. Soviel zum Thema "ehrliche Fachwerkstatt".....

Ich werde mir dies von dem Reifenhändler schriftlich geben lassen, bei der - so called - "Fachwerkstatt" vorsprechen und die Rechnung einreichen sowie einen Schlauchwechsel vorne auf Kosten des Händlers zu erreichen. Mir ist bewusst, dass ich hier recht wenig Chancen habe in Hinblick "da kann ja jeder kommen und sowas behaupten", aber vielleicht werde ich ja positiv überrascht.......

Bilder folgen.

Benutzeravatar
motorang
Beiträge: 3626
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 05:13

Re: Schlauch während der Fahrt geplatzt

Beitrag von motorang » Do 12. Jul 2018, 16:12

Da würden mich echt Bilder interessieren. Normalerweise werden da Gruppenschläuche verwendet, die einen recht weiten Bereich haben.

Beispiel: https://www.reifen-pneus-online.at/moto ... iWEALw_wcB

Passt für
110/90 -17
120/80 -17
120/90 -17
130/70 -17
130/80 -17
130/90 -17
140/70 -17
140/80 -17
150/60 -17
150/70 -17
160/60 -17
4.50 -17
5.10 -17

Gryße!
Andreas, der motorang

newbi22
Beiträge: 6
Registriert: Sa 7. Jul 2018, 21:25

Re: Schlauch während der Fahrt geplatzt

Beitrag von newbi22 » Do 12. Jul 2018, 19:28

Ich hole die XT am Samstag ab; danach gibt’s Bilder. Ich bin selbst gespannt, warum der Schlauch ungeeignet sein soll. Habe am Telefon nicht genauer nachgefragt, weil ich in nem Meeting saß....

Antworten