Unterschied Haltbarkeit Original-Kupplungszug vs. Aftermarket

Zubehör & Anbauteile Keine Suche/Biete-Einträge hier !

Moderator: displex

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 4186
meble kuchenne Ruda Śląska Rybnik Tychy
Registriert: Di 18. Mär 2008, 18:08

Re: Unterschied Haltbarkeit Original-Kupplungszug vs. Aftermarket

Beitrag von Steffen »

Da hast du wohl recht, Hans. Vor lauter malen den Sinn vergessen ;-) wie peinlich
So dann eher im Original. Geht aber hinterher nicht mehr drüber. Es sei denn, man kanns aufziehen, es war recht elastisch für eine Kunststoffbuchse.
sk 2.jpg
Stef

Nachtrag: oh ich hab sogar beinahe die Farbe getroffen, was'n Zufall.
Vielleicht passt's dann ja wieder mit den Shimanozügen, die gibts mit Tonnenförmigem Nippel (Bremse) und mit Birnenförmigem Nippel (Rennradbremse). Das Gegenstück muss man dann Schrauben oder Löten. Meiner Erfahrung nach halten die Birnenförmigen Lötnippel ganz gut und der Zug lässt sich unten auch schön ablängen.

Benutzeravatar
XTsucher
Beiträge: 1076
Registriert: Do 9. Jan 2014, 16:29
Wohnort: Kreis Karlsruhe

Re: Unterschied Haltbarkeit Original-Kupplungszug vs. Aftermarket

Beitrag von XTsucher »

Kann man sich da nicht was ausdenken, damit man die Buchse noch nachträglich über den Nippel bekommt. Mir ist das Ding verloren gegangen…
Drucken wäre doch cool, mit versetztem Schlitz zum Einfädeln, damit es auf dem Nippel bleibt…?
Grüße, Frederik - der jetzt 1VJ fährt.
Original ist schön und gut - ich fahre lieber.
46.982 km
Projekt 2021: FAHREN! FAHREN! FAHREN!

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 4186
Registriert: Di 18. Mär 2008, 18:08

Re: Unterschied Haltbarkeit Original-Kupplungszug vs. Aftermarket

Beitrag von Steffen »

ich probiers mal aus... Du darfst dann die Prototypen testen

Stef

Benutzeravatar
XTsucher
Beiträge: 1076
Registriert: Do 9. Jan 2014, 16:29
Wohnort: Kreis Karlsruhe

Re: Unterschied Haltbarkeit Original-Kupplungszug vs. Aftermarket

Beitrag von XTsucher »

Cool, sehr gerne! Bin ja gleich um die Ecke...
Ich habe den originalen Nippel von meinem Ersatzzug nehmen müssen - der wurde "angechlitzt" ist aber echt ein mieses Kunstoffstück und verrutscht jetzt gerne im Zubehörhebel (der viel besser ist als der originale...)
Grüße, Frederik - der jetzt 1VJ fährt.
Original ist schön und gut - ich fahre lieber.
46.982 km
Projekt 2021: FAHREN! FAHREN! FAHREN!

Hiha
Beiträge: 2767
Registriert: Di 1. Jul 2003, 09:15

Re: Unterschied Haltbarkeit Original-Kupplungszug vs. Aftermarket

Beitrag von Hiha »

Nimm aber was Gleitfähiges, Druckfestes. POM wär halt fein oder HDPE...

Gruß
Hans

Benutzeravatar
Stuecki
Beiträge: 316
Registriert: Mo 28. Okt 2019, 20:02
Wohnort: Steiermark (Österreich)

Re: Unterschied Haltbarkeit Original-Kupplungszug vs. Aftermarket

Beitrag von Stuecki »

Steffen hat geschrieben:
Di 23. Nov 2021, 08:42
ich probiers mal aus... Du darfst dann die Prototypen testen
Aus Interesse: was für einen 3D-Drucker hast du denn privat zur Verfügung ? :)
Grüße, Stücki :!:

aus: Steiermark, Österreich

Motorräder:
  • Yamaha XT 600E (BJ 1999)
weiters:
  • Kawasaki ZX-6R 636 Ninja (BJ 2003)

Benutzeravatar
Olek
Beiträge: 42
Registriert: So 2. Nov 2014, 09:21

Re: Unterschied Haltbarkeit Original-Kupplungszug vs. Aftermarket

Beitrag von Olek »

motorang hat geschrieben:
Mo 22. Nov 2021, 09:22
Schau jedenfalls drauf ob sich der Nippel im Hebel beim Kuppeln drehen kann! Das Loch im Aluhebel wird auf Dauer oval, dadurch oder durch mangelnde Schmierung, Korrosion oder Abrieb dann klemmt der Nippel dann im Hebel, und der Seilzug wird bei jedem Kupplungsvorgang hin- und her gebogen. Genau da bricht dann der Zug.
Ich hab grad einen Tenere-Handhebel weggeworfen deswegen, als ich das Kupplungsseil ersetzt habe.

Gryße!
Andreas, der motorang
Danke für den Tipp. Den Hebel hatte ich im Rahmen der Gesamtrenovierung auch getauscht.
Gruß Olaf

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 4186
Registriert: Di 18. Mär 2008, 18:08

Re: Unterschied Haltbarkeit Original-Kupplungszug vs. Aftermarket

Beitrag von Steffen »

Hiha hat geschrieben:
Di 23. Nov 2021, 11:45
Nimm aber was Gleitfähiges, Druckfestes. POM wär halt fein oder HDPE...

Gruß
Hans
Da liegt der Hund begraben, ja ;-)

Ich benutze einen fertig gelieferten Anycubic Mega X, Bauraum etwa ein 30cm-Würfel.
So weit weg vom Makerbot Ultimaker ist er gar nicht, wenn man sich dann eine ganze Weile mit ausseinander setzt - mal abgesehen vom Preis.

Stef

Benutzeravatar
Stuecki
Beiträge: 316
Registriert: Mo 28. Okt 2019, 20:02
Wohnort: Steiermark (Österreich)

Re: Unterschied Haltbarkeit Original-Kupplungszug vs. Aftermarket

Beitrag von Stuecki »

Bin gespannt, bitte dann berichten ;)
Grüße, Stücki :!:

aus: Steiermark, Österreich

Motorräder:
  • Yamaha XT 600E (BJ 1999)
weiters:
  • Kawasaki ZX-6R 636 Ninja (BJ 2003)

Hiha
Beiträge: 2767
Registriert: Di 1. Jul 2003, 09:15

Re: Unterschied Haltbarkeit Original-Kupplungszug vs. Aftermarket

Beitrag von Hiha »

So eine Hülse kann man aber auch leicht drehen und fräsen....
Gruß
Hans

Antworten