Yamaha Xt 600 43f Nockenwelle

Tuning, Optimierung im technischen Bereich. Für Optische Veränderungen haben wir ein entsprechendes Unterforum.
Crossrocker
Beiträge: 61
Registriert: Fr 3. Okt 2014, 20:15

RE: Yamaha Xt 600 43f Nockenwelle

Beitrag von Crossrocker » Di 11. Aug 2015, 14:20

Hallo Hans

Vielen Dank schonmals

Für die Tipps

Eingestellt habe ich alles was bei dem Zettel drauf stand was man dazu bekommt bei Nockenwelle.

Vergaserbedüsung hab ich orginal gelassen bis auf Nadelclip die habe ich alle auf 4 Kerbe von oben gesetzt.


Fahr aber den Sebring Enduro 2 Auspuff.

Kolben fahre ich den Orginalen


Gruß Andi

Hiha
Beiträge: 2231
Registriert: Di 1. Jul 2003, 09:15

RE: Yamaha Xt 600 43f Nockenwelle

Beitrag von Hiha » Mi 12. Aug 2015, 07:29

Ich hab den Sebring rausgeschmissen, weil er nur ohne Flöte gescheit ging. Da ging er allerdings auch den nachbarn...auf die Nerven.
Originalauspuff ist besser, wegen Mehrvolumen.

Gruß
Hans

Crossrocker
Beiträge: 61
Registriert: Fr 3. Okt 2014, 20:15

RE: Yamaha Xt 600 43f Nockenwelle

Beitrag von Crossrocker » Mi 12. Aug 2015, 14:17

Hallo

Stimmt habe ich auch schon gehört das die nur ohne Flöte schön gehen soll.

Werden es Testen.

Danke

Witschman
Beiträge: 768
Registriert: Mi 25. Aug 2004, 14:14
Wohnort: Göttingen

Re: Yamaha Xt 600 43f Nockenwelle

Beitrag von Witschman » Di 22. Mai 2018, 22:31

Aus der versenkung zurück ,möchte ich mich hier einklinken.

Moin Hans , ich hoffe es geht dir gut!
Ich fahre Stufe 2 mit Sebring enduro2 in der 43F mit ori kolben und Flöte drin .
Solange der Schnorchel auf dem Luftfilterkasten bleibt hab ich Lambda 0,8 bei vollgas.
Schnorchel weg nur Lambda 1 also viel zu mager.
Problem ist die Teillast , da ist sie zu mager und beim späteren vollgas geben klingelt es ein paar mal.
wo bekommt man nu andere Nadeln her um die Teillast anzufetten.......... :?
Mit DEINEM Kolben wird es eh viel zu mager und ich würde gleich auf ne Dpr9ea9 gehen.
Ohne Breitbandlambda ist es echt kein Geschenk.
Bei mir geht die Stufe 2 Nocke erst von 6-8 Tausend richtig ab , davor biste langsamer und hast weniger Drehmoment, liegt eventuell auch an der nicht vorhandenen Beschleunigerpumpe und die zu magere Teillast.
Bei mir ist die Nocke per Gradscheibe und Messuhr auf Werksangabe eingestellt.
Ich will die Nocke wieder ausbauen, da sie mir unten zu viel Bums frisst und die XT zur Drehorgel macht und das ist mit dem kleinen 27er Vergaser echt kontraproduktiv.
leider passt der TM34 nicht in den Rahmen der 43F.
Hans du hast Post!
Zum Glück verzeit der motor vieles aber mit ums Dorf fahren stimmst du sie nicht ab.
XT600 43F ´84

Benutzeravatar
Henner
Administrator
Beiträge: 18307
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:35
Wohnort: Gräfenberg
Kontaktdaten:

Re: Yamaha Xt 600 43f Nockenwelle

Beitrag von Henner » Di 22. Mai 2018, 22:59

Welcome back.

Becki bietet Düsen in allen Größen an, evtl hat er auch Nadeln. Anfrage könnte lohnen.
https://www.xt-foren.de/xt-phpbb/member ... e&u=100614
Grüße, Henner

Admin XT600.de und XT-FOREN.DE

Hiha
Beiträge: 2231
Registriert: Di 1. Jul 2003, 09:15

Re: Yamaha Xt 600 43f Nockenwelle

Beitrag von Hiha » Mi 23. Mai 2018, 06:29

Witschman hat geschrieben:
Di 22. Mai 2018, 22:31
Bei mir ist die Nocke per Gradscheibe und Messuhr auf Werksangabe eingestellt.
Hab Deine PN vor dem hier gelesen.
Was ist denn die Werksangabe, bzw auf was hast Du sie eingestellt? Nach "Einlass schließt", oder "Überschneidung nach OT"?
Gibts eine Kurve von dem Ding?
Hat vielleicht jemand schon mal in den Kanälen rumgefräst, oder gar poliert?
Gruß
Hans

Witschman
Beiträge: 768
Registriert: Mi 25. Aug 2004, 14:14
Wohnort: Göttingen

Re: Yamaha Xt 600 43f Nockenwelle

Beitrag von Witschman » Do 24. Mai 2018, 21:06

Moin,
steht auf Einlassschluß und ja Kanäle sind gemacht!
Datenblatt muss ich raussuchen bzw gibts bei GW.
XT600 43F ´84

Hiha
Beiträge: 2231
Registriert: Di 1. Jul 2003, 09:15

Re: Yamaha Xt 600 43f Nockenwelle

Beitrag von Hiha » Mo 28. Mai 2018, 07:24

Wenn an den Kanälen gefummelt wurde, kann alles Mögliche dabei rauskommen, besonders bei der 600er.
Wie erwähnt: Wenn die Leistung erst bei 6000 einsetzt, dürfte die Steuerzeit zu spät sein, egal was die Werksempfehlung ist.

Ich bin raus,
Hans

tenere1972
Beiträge: 25
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 21:37

Re: Yamaha Xt 600 43f Nockenwelle

Beitrag von tenere1972 » Mi 6. Jun 2018, 00:04

Hallo ich hatte damals auch mit dem Original Vergaser abstimmungsprobleme. 3AJ 614cc mit Kolbenschmit Kolben 96,50 Bohrung EGU Nockenwelle,EGU Krümmer und Arrow Auspuff.Hab mir dann die Dellortos gekauft die viel einfacher zum Abstimmen waren.Man braucht sie auch nicht auszubauen Leistungsprüfstand ca 50,8 Ps Motorleistung :roll:

Witschman
Beiträge: 768
Registriert: Mi 25. Aug 2004, 14:14
Wohnort: Göttingen

Re: Yamaha Xt 600 43f Nockenwelle

Beitrag von Witschman » Mi 5. Sep 2018, 17:27

Ist die EGU Nockenwelle eine eigenständige Entwicklung vo EGU?
XT600 43F ´84

Antworten