xt 550 Umbau auf Scheibenbremse

Räder, Federung, Höher- und Tieferlegung, Übersetzung, Kette, Ritzel
Antworten
guest
Beiträge: 19394
meble kuchenne Ruda Śląska Rybnik Tychy
Registriert: Mo 8. Nov 2010, 22:58

xt 550 Umbau auf Scheibenbremse

Beitrag von guest »

Die Dosendeckelbremse der XT 550 vermiest einem - bei allen Vorzuegen des edlen Stollentiers - schon einige Quentchen Fahrspass. Wie schoen waere die eine Umruestung auf eine Scheibe. Wenn die Gabel der XT 600 ohne weiteres passt, koennte man die ja komplett mit Bremse und Vorderrad uebernehmen und die TUEV-Huerde waere dann wohl auch nicht zu gross.

Kennt sich da jemand in der harten Wirklichkeit aus ?

guest
Beiträge: 19394
Registriert: Mo 8. Nov 2010, 22:58

RE: xt 550 Umbau auf Scheibenbremse

Beitrag von guest »

Hallo,
ich selbst habe eine XT500 auf Scheibenbremse/Gabel der XT600 umgebaut, wobei der Umbau einer XT550 wohl eher einfacher sein wird. Zumindest dann, wenn die XT550 die gleichen Lenkkopflager hat wie die XT600, denn dann brauchst Du einfach nur alles komplett zu tauschen. Am besten nimmst Du gleich eine 600er Gabel, die einen Doppelkolbenbremssattel.

Bei mir war der TÜV überhaupt kein Problem, da dies nur eine technische Verbesserung darstellt, die Gabel aus der 600er (32kW) sowieso stärker dimensioniert ist und dazu noch von YAMAHA stammt.

Allerdings mußt Du unbedingt einen sachverständigen und motorradfreundlichen TÜV finden, sonst geht gar nichts. Mancher TÜV wird wohl eine kostspielige Fahrprobe (Höchstgeschwindigkeitstest) verlangen. Du mußt vor dem Umbau auf alle Fälle auch beim TÜV vorstellig werden, und den Prüfer deines Vertrauens in Dein Projekt einweihen.

Wie gesagt, bei mir war das gar kein Problem, noch nicht einmal eine Fahrprobe auf öffentlichen Straßen wurde verlangt! Leider ist das, wie hier im Forum auch zu lesen ist, bei weitem nicht immer die Regel!

Gruß Marius

guest
Beiträge: 19394
Registriert: Mo 8. Nov 2010, 22:58

RE: xt 550 Umbau auf Scheibenbremse

Beitrag von guest »

Schoenen Dank fuer die umfangreiche Info. Das Lenkkopflager ist uebrigens identisch. Da werd ich mich wohl mal ans auswaehlen der Komponenten machen. Nicht dass ich mit der Doppelkolbenbremse der 3TB auch reduzierte Federwege und die verwuenschte Stahlfelge einbaue. Ich hatte ja eigentlich mit der ersten Scheibengeneration geliebaeugelt, wegen Federweg und bereits montierten Stahlflex.



Benutzeravatar
Steviebiker
Beiträge: 4
Registriert: Di 5. Okt 2021, 11:26
Wohnort: Düsseldorf

Re: xt 550 Umbau auf Scheibenbremse

Beitrag von Steviebiker »

Hallo,
wollte das alte Thema hier mal wieder aufwärmen, da ich gerade den Umbau meiner frisch erworbenen XT 550 auf Scheibenbremse plane.
Da ich hier neu registriert bin eine kurze Vorstellung.
Fahre seit 1988 XT's. Angefangen mit der Tenere von 87, dann seit 92 die Tenere Bj. 85 (55W) und nun seit einigen Monaten eine XT550.
Schraube alles gerne selber, mit Ausbildung als Stahlformenbauer und Berufserfahrung als Zweiradmechaniker (Fahrräder) komme ich gut zurecht und es ist ein schöner Ausgleich zur meiner täglichen Arbeit als Stadtplaner in Düsseldorf.

zum Thema: Die Trommelbremse vorne ist sooooo grottig, dass ich bisher nur die nötigsten Strecken damit gefahren bin und mir gleich schon alle erdenklichen Teile für den Umbau auf Scheibenbremse besorgt habe.
Vorhanden ist:
komplete Gabel, also Gabelbrücken und Standrohre der 2kf
gebrauchte Nabe XT600 mit Tachogeber, Achse
neue Bremsscheibe von Lucas
Bremszange von der 2kf (und Reparatursatz mit Kolben in England bestellt)
neue Bremsbeläge (Haltefedern sind auch neu bestellt)
Stahlflexleitung von Kedo (lag noch bei mir rum9
Bremszylinder auch von 2kf mit Reparatursatz

was noch fehlt:
Satz Speichen, da ich die Originale Felge der XT 550 in die XT600 Nabe einspeichen will

passende untere Kabelbrücke:
in den Foren wurde 2 verschiedene untere Gabelbrücken erwähnt die passen. Einmal die der 43F/2kf und andere und dann die der 3aj.
Festgestellt habe ich (leider erst nachdem die Gabel der 2kf hier ankam) das bei meiner XT550 nur die 3aj gabelbrücke passt.
Das hat wohl damit zu tun, dass nach dem Eddi Hau Erfokgen damals die Rahmen am Übergang zum Steuerrohr verstärkt wurden.
Es gibt die Version, da schlagen die Anschläge der Gabelbrücke direkt an den Rahmen und die Version, da ist noch ein extra Anschlagblech an diese Stelle geschweißt worden.

Jetzt meine große Preisfrage: Welche Rahmenversion ist die Verstärkte?
Kann noch versuchen Fotos von meiner Version einzustellen (also mit Extrablech).

Würde mich natürlich freuen, wenn mein Rahmen schon ein Verstärkter wäre.

Aber die Verstärkten können eigentlich erst ca. 83 geliefert worden sein..

Noch ein weiteres Thema hätte ich:
Habe mit viel Glück eine Aluschwinge der YZ erworben. Wer hat Erfahrung mit dem Umbau der Schwinge?

Und wenn der Umbau auf Scheibenbremse fertig ist, stellt sich noch die Scheinwerferfrage: Rund oder Eckig, mit oder ohne Lampenmaske.

Über Antworten würde ich mich freuen.

Grüße
Stefan

Hiha
Beiträge: 2767
Registriert: Di 1. Jul 2003, 09:15

Re: xt 550 Umbau auf Scheibenbremse

Beitrag von Hiha »

Viel kann ich Dir nicht helfen, aber die Trommelbremse ließe sich schon zum tauglichen Verzögern überreden. Das kostet halt Zeit und Geduld, aber dann ist ein Stoppie drin. Nur bei scharfen Passabfahrten wird sie halt zu warm und die Bremsleistung schwindet, und sie braucht mehr Wartung, wenn die Bremsleistung hoch bleiben soll.

Die XT550-Felge lässt sich nicht ordentlich auf eine XT600-Nabe einspeichen. Also gehn tuts schon irgendwie, aber ich würd Dir da keinen Tüf draufgeben. Die Punzungen bzw Bohrungen in der Felge sind auf die asymmetrische Nabenflanschdurchmesser angepasst, die 600er-Nabe ist symmetrisch. Selbst wenn Du die entsprechenden Bohrungen in der FElge passend hin nackelst, sitzen die Speichennippel nicht mittig.

Gruß
Hans

Benutzeravatar
XTsucher
Beiträge: 1077
Registriert: Do 9. Jan 2014, 16:29
Wohnort: Kreis Karlsruhe

Re: xt 550 Umbau auf Scheibenbremse

Beitrag von XTsucher »

Hallo Hans, das gilt aber nur für eine EINZIGE Vollbremsung. Danach ist immer gutes Abkühlen angesagt…
Viele KM erlitten mit der 550er.
Grüße, Frederik - der jetzt 1VJ fährt.
Original ist schön und gut - ich fahre lieber.
46.982 km
Projekt 2021: FAHREN! FAHREN! FAHREN!

Benutzeravatar
Steviebiker
Beiträge: 4
Registriert: Di 5. Okt 2021, 11:26
Wohnort: Düsseldorf

Re: xt 550 Umbau auf Scheibenbremse

Beitrag von Steviebiker »

Hallo,
werde mir eine passende xt 600 felge für die 600er Nabe besorgen. Dann muss ich das 550 Vorderrad auch nicht zerlegen.
Zum verstärkten Rahmen: Da mein Rahmen Baujahr 83 ist, gehe ich davon aus, dass es schon der verstärkte ist. Scheint logisch, es ist ja schließlich auch ein zusätzliches Blech im Übergansbereich Unterrohr/Steuerrohr verschweist.
Hat jeman eine gut erhaltene silberne Alufelge 21 x 1.6 von der XT600 übrig die nicht kaputt oxidiert ist?
Grüße
Stefan

Benutzeravatar
Steviebiker
Beiträge: 4
Registriert: Di 5. Okt 2021, 11:26
Wohnort: Düsseldorf

Re: xt 550 Umbau auf Scheibenbremse

Beitrag von Steviebiker »

Hallo,
Bin jetzt etwas weiter. Die untere gabelbrücke der 3aj habe ich mir besorgt und die scheint von den lenkAnschlägen zu passen.
Habe auch schon Kontakt zu einen sachverständigen.
Der hätte gerne eine Kopie eines fahrzeugscheines mit umbaueintragung der scheibenbremse in die xt 550.
Kann mir jemand so etwas zur Verfügung stellen?

Grüße
Stefan

Antworten