Gabelöl Füllstände

Räder, Federung, Höher- und Tieferlegung, Übersetzung, Kette, Ritzel
Antworten
Hubelinho94
Beiträge: 9
meble kuchenne Ruda Śląska Rybnik Tychy
Registriert: Mi 8. Jul 2020, 11:37
Wohnort: 82547

Gabelöl Füllstände

Beitrag von Hubelinho94 »

Servus zusammen,
habe heute mit einem Freund bisschen über Thema Gabel gequatscht.
Er meinte er füllt bei einem Gabelölwechsel die benötigten Mengen immer mit einer sehr genauen Spritze ein und misst die Füllhöhen von der Oberkante gar nicht nach.
Macht er schon seit über 10 Jahren und 5 Motorrädern so und es war nie was, weshalb er bei seiner Technik bleibt.
Nun zur Frage.
Was würde oder könnte denn passieren wenn in einer Gabel sagen wir 5ml ( Schätzwert ) weniger drin ist wie in der anderen.
Spielt das wirklich so eine große Rolle ?
Waren uns da beide aucht nicht sicher :)
Danke fürs Mitdiskutieren.
Sg Christian
XT 660 --> Aprilia Tuono V2 --> Honda Africa Twin --> Yamaha XT 600 3TB

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 4041
Registriert: Di 18. Mär 2008, 18:08

Re: Gabelöl Füllstände

Beitrag von Steffen »

Er meinte er füllt bei einem Gabelölwechsel die benötigten Mengen immer mit einer sehr genauen Spritze ein und misst die Füllhöhen von der Oberkante gar nicht nach.
Also ich mach das auch so, nur nicht mit der Spritze sondern mit einer Babyflasche. Die hat mehr Volumen und eine sehr genaue Skala. Mit der Spritze wirst ja doof bzw. sind 100ml-Spritzen recht teuer - man glaubt es kaum. Aber das war nicht Deine Frage.

Wenn Du die ungleichmässig befüllst, wird das eine eben schneller eintauchen wie das andfere. Wann dieser Punkt erreicht ist, kann dir auf den ml hier sicher keiner sagen, aber sicher ist, dass es sogar ebi so einer langen Gabel wie der XT irgendwann unangenehm wird. Deswegen würde ich Dir auch dazu raten, penibel darauf zu achten. Und ne Schoppenflasche kostet 5 Euro bei DM ;-)

Wenn Du dir noch nicht sicher bist, welches Öl, dann nimm 10er oder 12,5er EINBEREICHSÖL (nicht Mehrbereichsöl wie es bspw. von Castrol angeboten wird). Die Mengen in ml stehen im Handbuch. Und die Gabelholme entweder penibel sauber machen bei Demontage oder zumindest gut leerpumpen und austropfen lassen. Wenn Du die Dichtungen wechselst, mach dir über den Dichtring ein wenig fett unter diue Staubkappe. nd behalte die Faltenbälge, die bescheren ein langes Dichtringleben

Hast Du ein Werkzeug zum Gegenhalten der Dämpferschraube unten?

Stef

Cyrus
Beiträge: 27
Registriert: So 5. Apr 2020, 09:50

Re: Gabelöl Füllstände

Beitrag von Cyrus »

Vielleicht noch interessant sind diesbezüglich Tabellen wie z.B. hier
1988 2KF 'Scrambler'

Antworten