Unterschiede Offset Gabelbrücken

Räder, Federung, Höher- und Tieferlegung, Übersetzung, Kette, Ritzel
CustomRider
Beiträge: 72
Registriert: Do 30. Apr 2015, 08:35

Re: Unterschiede Offset Gabelbrücken

Beitrag von CustomRider » So 3. Feb 2019, 12:21

Scheiss auf Schleimspur und blabla. Ist n Forum und hier wird geschrieben und manche Sachen kommen einfach nicht so rüber, wie wenn man Vis a Vis ist. ^^ Nimmt hier niemand übel. Zumindest ich nicht.

Also XT 500. Jetzt verstehe ich auch deine Sorgen. Ja schwierig.

Da bin ich ehrlich gesagt überfragt. Kannst du mal Fotos machen?

Benutzeravatar
XTsucher
Beiträge: 671
Registriert: Do 9. Jan 2014, 16:29
Wohnort: Kreis Karlsruhe

Re: Unterschiede Offset Gabelbrücken

Beitrag von XTsucher » So 3. Feb 2019, 12:41

JA, so sind sie die Forumsschreiberlinge und -leser - die wollen auch immer erstmal Informationen, bevor sie welche preisgeben. Ist bei mir, wie schon aufgefallen auch so... und jeder macht seine Erfahrungen und rumschleimen braucht niemand.

Cooles Projekt - das hatte ich anno dunnemal auch vor mit meiner früheren XT550. Leider waren damals meine techischen und finanziellen Möglichkeiten arg begrenzt als Schüler, Wehrpflichtiger und dann Student. Eine Anfrage damals beim TÜV war extrem ernüchternd, denn die wollten
1. Gutachten/Freigabe vom Hersteller (lach)
2. Hinweis auf größere Sicherheit, da Trommelbremse echt scheiße und Sicherheitsrisiko, wurde ignoiert, da ja zugelassen und damit OK
3. Hinweis, dass XT600 Gabel quasi plug and play funktioniert, verhallte an Punkt 1
Da schloss sich der Kreis der damaligen TÜV-Logik - das ist heutzutage tatsächlich anders.

Heute habe ich die 320mm-HE-Scheibe mit originalem Bremssattel und Wilbers-Federn an meiner 1VJ verbaut (und eingetragen) und bin tatsächlich mit der Bremsleistung mehr als zufrieden, auch vollbeladen mit Gepäck in den Alpen oder beim Angasen - beim Endurotraining hat es mich schon ordentlich auf die Lapp' gelegt mit blockiertem Vorderrad... naja, das liegt wahrscheinlich eher an meinen bescheidenen Fahrkünsten...

Ok, wieder keine neuen Infos für deinen Umbau, sorry

bremse.jpg
:-)
Grüße, Frederik - der jetzt 1VJ fährt.
Original ist schön und gut - ich fahre lieber.
Projekt 2019:
- LED Zusatzscheinwerfer - dauert :-)

Hiha
Beiträge: 2357
Registriert: Di 1. Jul 2003, 09:15

Re: Unterschiede Offset Gabelbrücken

Beitrag von Hiha » So 3. Feb 2019, 13:36

Merry, huhu, ich bin ja da, und alles wird prima :mrgreen:
Kleiner Tipp von Hiha zu Dir: Schließe nie von der Website auf den Betreiber.
Bei den Maßen kann ich Dir aber grad auch nicht helfen. Ich hab einen 2KF Vorbau ohne Umpressen an meiner 500er, und bin mit der Originalbremse recht zufrieden.
Gruß
Hans

Merry
Beiträge: 12
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 07:45

Re: Unterschiede Offset Gabelbrücken

Beitrag von Merry » So 3. Feb 2019, 15:05

Servus Hans!

So, jetz sammer beinand, scheints. Entweder wars mein schlurfender Gang oder die hohe Türschwelle, dass das so ein Gestolper war... :lol:

20190202_124540_resized.jpg
20190202_124628_resized.jpg
So ist die aktuelle Situation. Das Riffelblech is kacke und vernichtet Platz aber das musste ich erst selber rausfinden. Das Rundmaterial, das momentan noch die Geräte trägt, ist ein Besenstiel. Und weil Holz arbeitet, vibrieren bei längerer Trockenheit die Geräte im Kreis oder aber die Halterungen sprengts, wenns feuchter war. Also soll da Stahlrohr als Trägermaterial ran.

Zum Eintragungsmonopolisten fahr ich eh nicht mehr. Ne 41er Gabel und die Bremse sind eingetragen, der Rest geht keinen was an. Und die HU lasse ich in ner vertrauten Werkstatt machen, da sind nur die wichtigen Dinge prüfungsrelevant. Der Prüfer grinst jedes Mal, wenn er zur Probefahrt aufsteigen darf. Sobald ich ihm den Eimer angetreten habe...

Benutzeravatar
displex
Beiträge: 2069
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 07:35
Wohnort: Enzkreis

Re: Unterschiede Offset Gabelbrücken

Beitrag von displex » Mo 4. Feb 2019, 06:34

Ist halt leider so dass hier kaum einer Modellübergreifend genaue Infos hat,
da ist mir nur der Motoritz eingefallen, tummelt sich auch ab und an hier im Forum.

Der Gute ist oft im Urlaub, ohne das irgendwo groß kund zu tun, er hat genug zu tun, hilft aber sehr gerne, nur Info ansaugen und Teile woanders besorgen mag keiner, das wollte ich nur vorsorglich angemerkt haben.

Ruf dort an, der kennt sich echt aus.

Viel Erfolg
Gruß Thomas

Eintopf rockt!!
Hab ne handvoll davon
Yamaha XT600Z Ténéré 87 (1VJ) blau
KTM LC4 600 92 weiss
3x Yamaha SR 500 78-80-81
Bildergalerie

Antworten