Zylinder und Kopf Mutter anziehen

Drosseln - entdrosseln und was in die anderen Motorkategorien nicht passt
Antworten
ursbeo
Beiträge: 53
Registriert: Sa 28. Mai 2016, 19:16

Zylinder und Kopf Mutter anziehen

Beitrag von ursbeo » Di 2. Apr 2019, 22:53

Hallo

ich habe mal eine Frage betreffend Zylinder und Kopf, wie zieht Ihr die Hutmutter und Zylinder Muttern an?
Da man nur mit Gabelschlüssel an die Hutmutter und Fussmuttern kommt, gibt es da spezielle Adapter für
den normalen Drehmomentschlüssel, oder könnte man eine Aufnahme schweissen das man mit dem Drehmomentschlüssel
die Muttern anziehen kann? Würde da das Drehmoment überhaupt noch stimmen?

Viele Fragen, aber ich wurde im Netz nicht so richtig fündig.

Danke schon mal.

Grüsse-Urs

Benutzeravatar
motorang
Beiträge: 3712
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 05:13

Re: Zylinder und Kopf Mutter anziehen

Beitrag von motorang » Mi 3. Apr 2019, 10:05

Ja, ja und ja.

einen passenden Adapter kannst Du Dir selber schweißen. Im Prinzip brauchst Du dazu nur eine alte Nuss und einen alten Gabelschlüssel.
Aber bist Du sicher dass Du wirklich gesucht hast?

http://bfy.tw/N2y2

Zur Berechnung (etwas schwerer zu finden):

http://reichel-service.com/beschreibungberechnung/

Gryße!
Andreas, der motorang

ursbeo
Beiträge: 53
Registriert: Sa 28. Mai 2016, 19:16

Re: Zylinder und Kopf Mutter anziehen

Beitrag von ursbeo » Mi 3. Apr 2019, 18:14

Hallo Andreas

danke, ja gesucht habe ich, aber spätestens wo ich diese Krähenfüsse gesehen habe wurde ich unsicher,
und wollte mal schauen, wie die meisten Schrauber hier dies so machen.

Ich werde also ganz einfach wie ich es mir vorgestellt habe, eine Nuss kurz auf einen Gabelschlüssel schweissen, fertig.
Wenn das Drehmoment so stimmt, dann ist ja alles bestens.

Noch etwas wegen den suchen, ich habe bei einer Tenere wüstes Poltern im Standgas gehabt.
Bei der Suche im Netz bin ich auf ein Youtube Video gestossen, was sich genau gleich angehört hat.
Am Kupplungskorb hin und her gedreht, so habe ich wunderbar gesehen, wie die Welle sich in der Mutter gedreht hat.
Die Mutter war so lose, dass diese von Hand abging!
Darauf hin habe ich beim Primärantrieb einen neuen Nutenstein eingebaut, neues Sicherungsblech und nach
Buch glaube 120Nm angezogen. Das wars dank dem Video.

Danke und Grüsse-Urs

Benutzeravatar
motorang
Beiträge: 3712
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 05:13

Re: Zylinder und Kopf Mutter anziehen

Beitrag von motorang » Do 4. Apr 2019, 10:13

Hi
das Drehmoment stimmt nur dann so, wenn Du das richtig anschweisst. Steht im zweiten Link.
Ansonsten lässt es sich eben berechnen.

Was das mit der losen Kupplungsmutter zu tun hat weiß ich nicht, aber hast Du den Link zum Video noch?

Gryße!
Andreas, der motorang

Benutzeravatar
displex
Beiträge: 2034
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 07:35
Wohnort: Enzkreis

Re: Zylinder und Kopf Mutter anziehen

Beitrag von displex » Do 4. Apr 2019, 13:28



man siehts leider nicht komplett,
Gruß Thomas

Eintopf rockt!!
Hab ne handvoll davon
Yamaha XT600Z Ténéré 87 (1VJ) blau
KTM LC4 600 92 weiss
3x Yamaha SR 500 78-80-81
Bildergalerie

ursbeo
Beiträge: 53
Registriert: Sa 28. Mai 2016, 19:16

Re: Zylinder und Kopf Mutter anziehen

Beitrag von ursbeo » Do 4. Apr 2019, 14:26

Das mit der losen Mutter vom Primärantrieb hat insofern nur etwas mit dem Thema zu tun, das ich zeigen wollte, das ich sehr wohl im Netz auf Fehlersuche bin, und es im Falle der losen Mutter des Primärantriebes zum Erfolg geführt hat.
Zur Frage wegen dem Video einmal dies:
und einmal dies:

Gruss-Urs

Antworten