Harter Sound, Fehler suchen und Urlaub versauen?

Motor - zieht nicht mehr, ruckelt, springt nicht an, geht gleich wieder aus, hat nicht mehr die volle Leistung usw.Tipp !! >> Troubleshooting/unerklärliche Phänomene auf http://www.xt600.de
gerry
Beiträge: 63
meble kuchenne Ruda Śląska Rybnik Tychy
Registriert: So 24. Jul 2022, 08:33

Keil Kurbelwelle austauschen, Mutter löst sich nicht

Beitrag von gerry »

Hallo,

bei meiner Norwegentour hatte sich ja leider die Mutter auf der Kurbelwelle gelöst und den Keil, der die Zahnräder in Position hält, zerscheert. Dank eines supernetten Norwegers konnten wir das reparieren, in dem wir die zerscheerten Teile des Keils und die Zahnräder mit Loctite 648 fixiert hatten. Nun wollte ich endlich den Keil erneuern.

Jetzt sitzt aber die Mutter auf der Kurbelwelle so bombenfest, dass ich sie nicht herunterbekomme.

Ich hatte die Kurbelwelle mit Hilfe des Kupplungskorbs und Seiltrick fixiert und ebenfalls versucht, zusätzlich mit Elektrokabel zwischen den Zahnrädern zu fixieren. Die Mutter löst sich keinen Stück - trotz großem Drehmomentschlüssel mit schöner Hebelwirkung. Der Norweger hatte die damals mit einem Schlagschrauber vorgezogen und dann ein Aluminiumstück zwischen die Zahnräder gesteckt und mit Drehmomentschlüssel festgezogen. Offensichtlich hält das extrem gut.

Ich bin schon drauf und dran das ganze sein zu lassen, da die Mutter sich ja anscheinend nicht löst und kein Problem darstellt.

Das Yamaha Handbuch schlägt vor, dass man den Generatorkorb auf der anderen Seite fixiert. Dann müsste aber das Öl raus und man müsste auch das entsprechende Werkzeug zum Fixieren haben. Irgendwie macht mir das keine Freude.

Hier sieht man wie ein Zahnradteil benutzt wird - wo bekommt man das her??


Hat noch jemand andere Tricks auf Lager, wie man die Mutter elegant herunterbekommt?

Danke Euch!

Straßenschrauber
Beiträge: 540
Registriert: So 29. Mär 2020, 21:38

Re: Harter Sound, Fehler suchen und Urlaub versauen?

Beitrag von Straßenschrauber »

Ein Zahnradteil kann aus einem alten Zahnrad (Schlachtmotor) gemacht werden. Sowas hat bestimmt wer hier.
Es geht um das Zahnrad, das mit Loctite 648 geklebt wurde? Warmmachen das Teil, ca. 200 Grad, dann wird es weich.
~-o|-

lowrider82
Beiträge: 1424
Registriert: Di 16. Okt 2007, 11:17

Re: Harter Sound, Fehler suchen und Urlaub versauen?

Beitrag von lowrider82 »

Wie Straßenschrauber schrieb: erhitzen

Steinhahn
Beiträge: 213
Registriert: Mi 29. Okt 2008, 11:06

Re: Harter Sound, Fehler suchen und Urlaub versauen?

Beitrag von Steinhahn »

Die Mutter löst sich keinen Stück - trotz großem Drehmomentschlüssel mit schöner Hebelwirkung.
Den Drehmomentschlüssel sollte man grundsätzlich nicht zum Lösen verwenden, der ist empfindlich.

Die Methode mit dem halben Zahnrad ist klass.

Benutzeravatar
3tb_im_Norden
Beiträge: 40
Registriert: Mo 14. Aug 2023, 22:07

Re: Harter Sound, Fehler suchen und Urlaub versauen?

Beitrag von 3tb_im_Norden »

Ggf. mit einem Schlagschrauber arbeiten, sofern das Erhitzen alleine nicht ausreichend ist.

Hiha
Beiträge: 3211
Registriert: Di 1. Jul 2003, 09:15

Re: Harter Sound, Fehler suchen und Urlaub versauen?

Beitrag von Hiha »

Schlagschrauber immer ohne Zahnradblockade verwenden. Warmmachen wenns geht bitte nicht mit der großen weichen Flamme, lieber mit einer kleinen Flamme die die Mutter schnell und punktuell erwärmt. Ich nehm dafür eine kleine Düse mit Propan-Sauerstoff. Das dauert nur Sekunden, zwischendurch mal mit dem nassen Finger auf Zischgeräusche kontrollieren, Schlagschrauber drauf, und gut isses.
Gruß
Hans

gerry
Beiträge: 63
Registriert: So 24. Jul 2022, 08:33

Re: Harter Sound, Fehler suchen und Urlaub versauen?

Beitrag von gerry »

Hiha hat geschrieben:
Di 2. Apr 2024, 07:07
Schlagschrauber immer ohne Zahnradblockade verwenden. Warmmachen wenns geht bitte nicht mit der großen weichen Flamme, lieber mit einer kleinen Flamme die die Mutter schnell und punktuell erwärmt. Ich nehm dafür eine kleine Düse mit Propan-Sauerstoff. Das dauert nur Sekunden, zwischendurch mal mit dem nassen Finger auf Zischgeräusche kontrollieren, Schlagschrauber drauf, und gut isses.
Gruß
Hans
Danke für die Tips. Hatte es mit einer halben Zentimeter grossen Flamme versucht. Das hat die Mutter nicht beeindruckt. Welche Flammengrösse ist bei die "klein"?

Hiha
Beiträge: 3211
Registriert: Di 1. Jul 2003, 09:15

Re: Harter Sound, Fehler suchen und Urlaub versauen?

Beitrag von Hiha »

Du sollst halt hauptsächlich die Mutter auf 200° kriegen, und nicht die ganze Welle incl. Zahnrad, darum gehts bei der Sache. Wenn Du keinen Brenner mit Sauerstoffzufuhr hast, ist so ein Creme-Brulee-Brenner wie man ihn heut in jeder zweiten Kochsendung sehen kann, möglicherweise etwas zu klein. Hast Du Azetylen-Sauerstoff dann bitte eine weiche Flamme mit Brenner NR.0-1 verwenden...
Gruß
Hans

Straßenschrauber
Beiträge: 540
Registriert: So 29. Mär 2020, 21:38

Re: Harter Sound, Fehler suchen und Urlaub versauen?

Beitrag von Straßenschrauber »

Danke Hans, das ist gut zu wissen!
~-o|-

gerry
Beiträge: 63
Registriert: So 24. Jul 2022, 08:33

Re: Harter Sound, Fehler suchen und Urlaub versauen?

Beitrag von gerry »

Hiha hat geschrieben:
Di 2. Apr 2024, 07:07
Schlagschrauber immer ohne Zahnradblockade verwenden. Warmmachen wenns geht bitte nicht mit der großen weichen Flamme, lieber mit einer kleinen Flamme die die Mutter schnell und punktuell erwärmt. Ich nehm dafür eine kleine Düse mit Propan-Sauerstoff. Das dauert nur Sekunden, zwischendurch mal mit dem nassen Finger auf Zischgeräusche kontrollieren, Schlagschrauber drauf, und gut isses.
Gruß
Hans
Mit einem gebrauchten Fein Schlagschrauber und Hitze von einer Heisslufpistole ist die Mutter jetzt runter. Schöne Sache so ein Schlagschrauber.

Leider sitzt das Zahnrad darunter ebenfalls bombenfest, da wir das in Norwegen schön mit Loctite geklebt haben. Mit Hitze und leichtem Hebeln mit Schraubenschlüssel klappt es bisher nicht, das Zahnrad abzuziehen.

Wie kann ich mehr Kraft auf das Zahnrad bekommen, um es ohne Beschädigung abzuziehen? Oder wie bekomme ich das runter?

Antworten