XT600 K 3TB - Klappen, woher kommt 's?

Motor - zieht nicht mehr, ruckelt, springt nicht an, geht gleich wieder aus, hat nicht mehr die volle Leistung usw.Tipp !! >> Troubleshooting/unerklärliche Phänomene auf http://www.xt600.de
Antworten
MatthiasG
Beiträge: 2
meble kuchenne Ruda Śląska Rybnik Tychy
Registriert: Do 30. Sep 2021, 00:17

XT600 K 3TB - Klappen, woher kommt 's?

Beitrag von MatthiasG »

Hallo zusammen,

Bin neu hier, eben angemeldet und kurz vorgestellt.
Habe 'ne 3TB, 39tkm auf dem Tacho und seit 14 Tagen meine.
Bisher nur 180km selbst gefahren, und vor ~30km hat während der Fahrt was angefangen anders zu klingen als vorher, das auch gefühlt lauter wurde.
Nun ist es auch direkt nach dem Ankicken im Leerlauf deutlich zu vernehmen.
Ich würde es als metallisches Klappern betiteln. Auf der linken Seite deutlicher zu vernehmen als rechts und wird mit steigender Drehzahl erst lauter dann geringfügig weniger. Ich mach Morgen mal ein Video, scheint hier ja einige Experten zu geben die da was raushören.

Der Verkäufer hatte mir mündlich mitgegeben, das der Kolben wohl vom Vorbesitzer neue Ringe bekommen hatte, weil der wohl etwas Kipplig war. Keine Belege oder Rechnung. Wenn da einer dran war scheint er sauber gearbeitet zu haben, von außen ist kein Dichtmassen Massaker ersichtlich :)
In meinen Ohren hört es sich aber wie diverse Videos an, die also kippelnder Kolben diagnostiziert wurden.

Während der Probefahrt und auf der Heimfahrt ist mir davon jedoch nichts aufgefallen, der Motor war beide Male zum Start kalt, sprang nach anfänglichen Schwierigkeiten meinerseits - erstes mal Kickstarter - problemlos an und lief gut. So "ruhig und gleichmäßig" wies ein Einzylinder eben kann, und ichs von diversem Gartengerät gewoht bin. :D Nichts was mich irgendwie misstrauisch stimmte.

Hatte hier im Forum nun auch gelesen, dass sich die Mutter auf der rechten Seite der Kurbelwelle und Ausgleichswelle lösen können, was ja in meiner Vorstellung in einem Motor Armageddon enden muss, wenn die ~30-40er Muttern im Motor/Kupplungsdeckel rumfliegen und sich Kurbel und Ausgleichswelle treffen.
Da die mit Sicherungsblechen gesichert sind will das nicht in meinen Kopf wie es dazu kommen kann. :?:

Hab danach schon fast schiss den Motor nochmal an zu machen :?

Habt ihr mir eine Empfehlung in welcher Reihenfolge man zur Lokalisierung am besten vorgeht? So vom Kleinen zum Großen? Das ich jetzt nicht wie ein wilder den Motor zerlegen anfange ;)
Hätte mal mit Ventilspiel angefangen, dabei dreht man den Motor ja auch von Hand durch und gehofft das sich dabei weiteres ergibt, einfach weil das so die kleinste Nummer wäre die mir einfällt :roll: und danach mal nach dem Steuerkettenspanner geschaut. Wäre aber wirklich als "Jugend Forscht"-Vorgehen zu betiteln.

Bin für jeden Rat dankbar!

Grüße
Matthias

nicoh
Beiträge: 85
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:28
Wohnort: Köln

Re: XT600 K 3TB - Klappen, woher kommt 's?

Beitrag von nicoh »

Hi,

ich würd dir empfehlen, zunächst mal das Ventilspiel richtig einzustellen.
Danach kannst du wieder testen, ob deine Geräusche besser sind.
Außerdem würde ich kontrollieren, ob genug Öl drin ist.
Kolbenklappern kommt oft vor bei den XTs, wird meistens bei betriebswarmem Motor besser.
Bis zu nem gewissen Grad ist es auch kein großes Problem und kann als passives Sicherheitsfeature im Stadtverkehr gesehen werden.
Wenn es mit Ölverbrauch los geht solltest du was machen.

Grüße aus Köln
Nico
Viele Grüße
Nico

'84 Yamaha XT 600 Z Ténéré 34L / sky blue
'20 Yamaha Ténéré 700 Rally / sky blue
---
'90 Yamaha XT 600 2KF / weiß - verkauft
'85 Yamaha XT 600 43F / weiß - verkauft

Antworten