Motor dreht nur bis 1.500 U/min

Motor - zieht nicht mehr, ruckelt, springt nicht an, geht gleich wieder aus, hat nicht mehr die volle Leistung usw.Tipp !! >> Troubleshooting/unerklärliche Phänomene auf http://www.xt600.de
Benutzeravatar
motorang
Beiträge: 4069
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 05:13

Re: Motor dreht nur bis 1.500 U/min

Beitrag von motorang » Mi 25. Mär 2020, 08:53

Klar könnte es das auch sein. Seitenständerschalter wäre auch ein Vibrations-Wackelkandidat.

Gryße!
Andreas, der motorang

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3839
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: Motor dreht nur bis 1.500 U/min

Beitrag von christian78 » Mi 25. Mär 2020, 12:41

Das mit der Nebenluftprobe funktioniert bei der XT nicht.
Du bekommst kein aussagekräftiges Ergebniss.

Du musst wirklich die Dinger ausbauen und abfingern.
Und wenn du sie ausgebaut hast, sind sie kaputt.
Wenn das 20 jahre alte sind, hast du sie beim Vergaser aus/einbau wahrscheinlich kaputt gemacht.

Es löst sich der Gummi vom Metallflamsch ab. Wenn du Cleaner an die stelle sprühst, passiert nichts.

Ansonsten äussert sich eine verstopfte Hauptdüse auch so.
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

MacJust
Beiträge: 11
Registriert: Di 24. Mär 2020, 20:35

Re: Motor dreht nur bis 1.500 U/min

Beitrag von MacJust » Mi 25. Mär 2020, 21:55

motorang hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 08:53
Klar könnte es das auch sein. Seitenständerschalter wäre auch ein Vibrations-Wackelkandidat.

Gryße!
Andreas, der motorang
Guten Abend,
wäre eine Idee aber dann müsste der fehler Sporadisch auftreten un nicht immer bei exat einer bestimmten Umdrehungszahl.
Falls ich in dieser Ansicht falsch liege, bin ich für die korrektur meiner Ansicht offen.

MacJust
Beiträge: 11
Registriert: Di 24. Mär 2020, 20:35

Re: Motor dreht nur bis 1.500 U/min

Beitrag von MacJust » Mi 25. Mär 2020, 21:59

christian78 hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 12:41
Das mit der Nebenluftprobe funktioniert bei der XT nicht.
Du bekommst kein aussagekräftiges Ergebniss.

Du musst wirklich die Dinger ausbauen und abfingern.
Und wenn du sie ausgebaut hast, sind sie kaputt.
Wenn das 20 jahre alte sind, hast du sie beim Vergaser aus/einbau wahrscheinlich kaputt gemacht.

Es löst sich der Gummi vom Metallflamsch ab. Wenn du Cleaner an die stelle sprühst, passiert nichts.

Ansonsten äussert sich eine verstopfte Hauptdüse auch so.
Diese Idee mit der Nebenluft ist für mich nicht so ganz logisch, da Nebenluft einen Motor zwar dazu bringt, dass er scheisse läuft aber in nicht so Konsequent am Auftouren hindert.
Nebenluft ließe sich auch durch den Choke Ausgleichen. (zu test zwecken)

MacJust
Beiträge: 11
Registriert: Di 24. Mär 2020, 20:35

Re: Motor dreht nur bis 1.500 U/min

Beitrag von MacJust » Mi 25. Mär 2020, 22:03

Kann mir bitte jemand erklären wofür die XT eine dppelte Zünd-Pickup hat?
Das erschließt sich mir noch nicht so ganz, alle maschinen an denen ich bisher gearbeitet Habe haben nur einen.

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3839
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: Motor dreht nur bis 1.500 U/min

Beitrag von christian78 » Mi 25. Mär 2020, 22:10

Die XT reagiert sehr empfindlich auf Mageres Gemisch. Fehlzündungen deuten drauf hin.
Bei mir hatte mal ne Maus eine Ecke vom Luftfilter aufgegessen und ich hatte exact das Gleiche.
Im Leerlauf lief sie, beim Gas geben ging sie sofort aus.
Hab dann nen Lumpen reingestopft, dann lief sie wieder.

Haste den Sekundärvergaser richtig eingestellt - die Hebeleien?
Sekundär Drossel und Schieber müssen zu sein, erst ab 80 bewegt sich war.

Ist eine dieser Bohrungen fürs Aufschäumen für die Hauptsüse Primär zu?
Hauptdüse zu?


Der doppelte Picup...
Also wenn einer defekt ist, wird eine Art Notlauf verwendet und der ZZP kommt zu spät - die dynamische ZZP Verstellung funktioniert dann nicht. Gibt Berichte, wo Motor und Krümmer sehr schnell heiß werden - heißer als normal.
Warum das bei der XT zwei sind :?:


Probiere:
Klemme eine Zündlichtlampe an und blitze mal den Boden an => Blitzt sie im Moment der Aussetzer gleichmässig weiter?
Wenn ja, liegts nicht an der Zündung/CDI.

Wenn nein, Zündimpuls (orangenes Kabel) mal prüfen, Aussetzer im impuls?
Wenn nein, liegts an der Hochspannungsseite, Spule mit Kabel und Stecker.
Wenn ja, gehts richtung CDI, bzw Kabelbaum.

Tausche mal die Kerze, du wärst nicht der erste, der ne Woche nach dem Fehler sucht...

Andere Frage:
Passiert das auch im Neutral, oder nur bei eingelegtem Gang?
Wenn nur im gang, brücke mal den Ständerschalter.

Es sind ja immer Zwei Bedingungen: Eingelegter Gang UND Ständer oben.
Wenn kein Gang drin ist, läuft sie auch mit defektem Ständerschalter.
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Hiha
Beiträge: 2446
Registriert: Di 1. Jul 2003, 09:15

Re: Motor dreht nur bis 1.500 U/min

Beitrag von Hiha » Do 26. Mär 2020, 06:33

MacJust hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 22:03
Kann mir bitte jemand erklären wofür die XT eine dppelte Zünd-Pickup hat?
Das erschließt sich mir noch nicht so ganz, alle maschinen an denen ich bisher gearbeitet Habe haben nur einen.
Viele Einzylinder die ausschließlich einen Kickstarter zum Anlassen besitzen, haben einen doppelten Pickup. Bei der (suzuki) DR600 wars sogar so, dass die allererste Serie einen Einfachpickup hatte, aber recht bald auf Doppelt umgerüstet wurde. Der Grund: Zurückschlagsverhinderung. Nur wenn ich für den "Spät"-Zündzeitpunkt einen eigenen Pickup habe, kann ich den Zzp. eindeutig bis runter zu niedrigsten Drehzahlen knapp über null festlegen. Einzelpickups liegen auf Postition "maximale Frühzündung", der Spätzündungszeitpunkt wird von der CDI aus der Stärke des Impulses oder der Umpolungszeit geschätzt, und kann, wenn sich die CDI verschätzt weil z.B. zu zaghaft reingetreten wurde, zum Zurückschlagen führen. Mit Notlauf hat das nix zu tun, es geht nur ums Zurückschlagen.

Gruß
Hans

MacJust
Beiträge: 11
Registriert: Di 24. Mär 2020, 20:35

Re: Motor dreht nur bis 1.500 U/min

Beitrag von MacJust » Do 26. Mär 2020, 18:31

Hallöchen,
wenn sie in den Bereich kommt wo sie Anfängt zu Stottern und sich zu verschlucken wird das Licht dunkler ich vermute daher eher ein elektrisches Problem.
Die Steuerkette habe ich kontrolliert und Ventile auch. Da stimmt alles.

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3839
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: Motor dreht nur bis 1.500 U/min

Beitrag von christian78 » Do 26. Mär 2020, 18:40

Du hast eine CDI => diese wird von einer Extraspule versorgt, unabhängig vom Rest.
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Benutzeravatar
motorang
Beiträge: 4069
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 05:13

Re: Motor dreht nur bis 1.500 U/min

Beitrag von motorang » Do 26. Mär 2020, 19:22

Kann trotzdem elektrisch sein, beispielsweise kann das Zündschloss einen Wackler haben oder es ist ein Problem des Lichtmaschinenkabelbaumes (schau mal ob die Antriebskette da irgendwo gewetzt hat). Bzw wahrscheinlich versuchst Du das alles nicht beim Fahren sondern im Leerlauf, gell?

Kann auch massiver Blow-By sein und der Motor kriegt nur noch Öldampf über die Kurbelgehäuseentlüftung.
MacJust hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 05:37
Denn Luftfilter habe ich auch schon neu Gemacht, der Lutrfiltrkasten hat keine Risse und Schraubensind auch alle drin. Die Luftschläuche sitzen sowohl richtig auf dem Vergaser als auch im Luftkasten.

Vielen Dank für die Idee.
MfG
MacJust
Hast Du den Luftfilter eingeölt, und wenn ja wie stark? Der darf nur ganz leicht feucht sein, wenn man den ausdrückt sollte kein Öl raustropfen ... Du kannst auch probeweise mal den Kurbelgehäuse-Entlüftungsschlauch vom Luftfilterkasten abstecken, was ist dann?

Wieviel Sprit ist im Tank?

Ist eine Benzinpumpe irgendwo im Spiel oder geht der Benzinschlauch direkt vom Tank in den Vergaser?

Sind die Pick-Ups richtigrum montiert und richtig angesteckt (Originaler Dreifachstecker?).
Siehe viewtopic.php?f=327&t=154761

Hast Du die Widerstandswerte der Lichtmaschine gemessen (so als ersten Schritt).

Hast Du Reparaturunterlagen zum Mopped (wegen der Messwerte)?

Natürlich kann es immer noch wie vermutet die CDI sein, aber die ist am teuerten und ohne gutes Ersatzteil nicht prüfbar.

Gryße!
Andreas, der motorang

Antworten