UMFRAGE zu Kupplung trennt nicht wenn Motor warm

Getriebe, Lager, Ventiltrieb, Kolben, mechanische Geräusche, Kupplung
Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3645
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: UMFRAGE zu Kupplung trennt nicht wenn Motor warm

Beitrag von christian78 » So 26. Mai 2019, 19:21

Wenn du mit Motor aus, Gang drin und gezogener Kupplung das Mopped vorwärts schiebst, ist dann ein Wiederstand zu fühlen?

Nasskupplung, das ist wie Pest und Cholera in einem.
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Benutzeravatar
motorang
Beiträge: 3909
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 05:13

Re: UMFRAGE zu Kupplung trennt nicht wenn Motor warm

Beitrag von motorang » So 26. Mai 2019, 20:42

Hi,
nochmal langsam:
es klingt so als ob die Kupplung nicht ausreichend trennen würde.
Wenn außen alles in Ordnung ist, dann kann man nur innen weitersuchen.
Ich kenn die Kupplung der KTM nicht, aber da gibt es wie bei jeder Nasskupplung einen Mechanismus der die KKupplungsscheiben auseinander drückt, gegen die Kraft der Kupplungsfeder(n).
Wenn da etwas abgenützt ist, reicht der Weg nicht aus, um die Scheiben ausreichend zu trennen.
Kann sein dass die Sache richtig merkbar wird, wenn der Motorblock (Alu) schön warm ist und sich gegen die Auskuppelmeachnik (Stahl) stärker ausgedehnt hat.
Stichwort: Kupplungsdruckstange, Ausrücklager, Grobeinstellung der Kupplung.
Musst halt mal im Handbuch nachlesen und forschen wie der Mechanismus bei der LC4 funktioniert.

Kannst Du mir eine Explosionszeichnung von Deinem Modell von der Kupplerei verlinken?

Gryße!
Andreas, der motorang

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3645
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: UMFRAGE zu Kupplung trennt nicht wenn Motor warm

Beitrag von christian78 » So 26. Mai 2019, 22:26

Allgemein bei nicht trennender Kupplung sollte man den Kupplungskorb und Nabe auch auf eingeschlagene Kerben untersuchen und selbige rausfeilen.
Deshalb meine Frage, ob beim vorwärts Schieben Kraftaufwand nötig ist.
Die Lamellen wollen wenn dann beim rückwärtsschieben in die kerben - oder eben wenn der Motor läuft.
Das wäre aber auch im kalten Zustand.
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

hatemachine
Beiträge: 10
Registriert: So 26. Mai 2019, 07:23

Re: UMFRAGE zu Kupplung trennt nicht wenn Motor warm

Beitrag von hatemachine » Mo 27. Mai 2019, 10:13

@motorang: deine Erklärung ist glaub ich die richtige...zumindest sehr ähnlich des KTM crossers, Explosionszeichnung reiche ich nach!

jetzt habe ich mit einem motcrosser und ktm Mechaniker geredet. der meint er kennt das Problem aber nur bei Motocrossmaschinen (weil durch die Hitze sich alles verändert, die stahllamellen verziehen sich leicht und dadurch bekommt der korb im gesamten mehr dicke) und eig nicht bei LC4. er sagt ich soll die Original Kupplungsscheiben und Stahllamellen reintun....weil der nachbau eventuell nicht ganz die gleiche stärke haben (und da reicht schon eine sehr geringer unterschied) ...ist eine Möglichkeit aber die teile kosten so viel im sparepartsfiinder...mind 200€ ...wird da woll in den sauren apfel beißen müssen..

@christian78 keine kerben kupplungskorb sieht aus wie neu. kein Kraftaufwand nötig beim vorwärts schieben.

hatemachine
Beiträge: 10
Registriert: So 26. Mai 2019, 07:23

Re: UMFRAGE zu Kupplung trennt nicht wenn Motor warm

Beitrag von hatemachine » Mo 27. Mai 2019, 10:30

hier die explosionszeichnung
Dateianhänge
kupplung.png

hatemachine
Beiträge: 10
Registriert: So 26. Mai 2019, 07:23

Re: UMFRAGE zu Kupplung trennt nicht wenn Motor warm

Beitrag von hatemachine » Mo 27. Mai 2019, 10:36

@xtsucher: kannst du mir noch sagen als du das Problem hattest bei deiner LC4 ob du da nachbau stahllamellen bzw belaglamellen montiert hast oder waren es die original?

Benutzeravatar
motorang
Beiträge: 3909
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 05:13

Re: UMFRAGE zu Kupplung trennt nicht wenn Motor warm

Beitrag von motorang » Mo 27. Mai 2019, 10:59

OK, dafür brauchst keinen Mechaniker.
Ich würd da mal aufmachen und die Platten/Beläge MESSEN. Und dann mit den Werten für Serienware vergleichen.
Und erst DANN neue Scheiben kaufen wenns nötig ist. Die Theorie wäre dass die Nachrüstbeläge zu dick sind (oder aufgequollen), daher der Hub nicht reicht dass die ausreichend freikommen.
Eventuell kannst Du auch - wenn's nur um ein paar Zehntel fehlt - die Reibscheiben auf einer flachen Unterlage mit Schleifpapier etwas dünner schleifen.

Wenn Du die Scheiben grad heraußen hast dann versuch die Stange 25 aus dem Motor zu kriegen, das ist die Druckstange.

Hebel 17 verdreht einen Exzenterknebel 24, der drückt dann auf die Druckstange, die schiebt am anderen Ende die Druckplatte 13 gegen den Druck der Federn nach außen, und die Scheiben können frei drehen. Wenn die Druckplatte weit genug abgehoben wird.

Dafür muss
A) die Druckstange 25 nicht gebrochen und an den Enden nicht abgenützt sein. Die Druckstange scheint aus Stahl zu sein, die müsstest Du mit einem Magneten aus der Nabe ziehen können.
B) Teil 26 (das Gegenlager in der Druckscheibe) in Ordnung sein
C) Der Hebel 17 auf dem Vielzahn vom Exzenterhebel 14 richtig eingestellt sein. Üblicherweise soll der Hebel 17 im rechten Winkel zum Kraftangriff stehen (Seil, Nehmerkolben) und zwar in dem Moment wo der Widerstand beim Drehen beginnt (also die Kupplung zu lösen beginnt = Druckpunkt). gemeint ist nicht die leichte Rückstellkraft des Hebels, sondern die starke Kraft, die man beim Kupplung ziehen überwinden muss.

C) kannst Du sofort machen, ohne Motoröffnung: Zieh an der Kupplung bis der Totgang weg ist und das Auskuppeln beginnt. In dieser Situation schau unten wie der Hebel steht. Eventuell reicht es schon aus den um 1 bis maximal 2 Zähne zu versetzen bis er im rechten Winkel zum Kraftangriff steht.

Bei den Yamahas schaut das ganz ähnlich aus, nur gibt es zum Grobeistellen eine Stellschraube in der Druckplatte und der Hebel ist fest mit dem Exzenterknebel verschweißt. Hier ein Bild von der 350er:

http://www.xt350.de/explosion/kupplung.jpg

Gryße!
Andreas, der motorang

Benutzeravatar
XTsucher
Beiträge: 731
Registriert: Do 9. Jan 2014, 16:29
Wohnort: Kreis Karlsruhe

Re: UMFRAGE zu Kupplung trennt nicht wenn Motor warm

Beitrag von XTsucher » Mo 27. Mai 2019, 13:31

hatemachine hat geschrieben:
Mo 27. Mai 2019, 10:36
@xtsucher: kannst du mir noch sagen als du das Problem hattest bei deiner LC4 ob du da nachbau stahllamellen bzw belaglamellen montiert hast oder waren es die original?
Ich bin gefahren und habe nicht geschraubt (obwohl LC4) - alles geblieben wie es war.
Grüße, Frederik - der jetzt 1VJ fährt.
Original ist schön und gut - ich fahre lieber.
Projekt 2019:
- LED Zusatzscheinwerfer - dauert :-)

Benutzeravatar
displex
Beiträge: 2114
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 07:35
Wohnort: Enzkreis

Re: UMFRAGE zu Kupplung trennt nicht wenn Motor warm

Beitrag von displex » Mo 27. Mai 2019, 14:23

hatemachine hat geschrieben:
So 26. Mai 2019, 07:43
hi hab genau dasselbe Problem mit meiner KTM 620 LC4 BJ96 ich weis anderes Motorrad aber ich finde sonst keine hilfe...
Das LC4 Forum ist doch auch kompetent,
hast du es denn dort versucht?
Meist haben die Lamellen Kerben im Korb hinterlassen, diese sind zu entfernen!

https://vb.ktm-lc4.net/
Gruß Thomas

Eintopf rockt!!
Hab ne handvoll davon
Yamaha XT600Z Ténéré 87 (1VJ) blau
KTM LC4 600 92 weiss
3x Yamaha SR 500 78-80-81
Bildergalerie

hatemachine
Beiträge: 10
Registriert: So 26. Mai 2019, 07:23

Re: UMFRAGE zu Kupplung trennt nicht wenn Motor warm

Beitrag von hatemachine » Mo 27. Mai 2019, 15:55

ja das schrauben ist so eine Sache...ich mag es irgendwie und auf der anderen seite verteufel ich es :)

bin im LC4 Forum aber bezüglich diesem Thema habe ich hier viel mehr imput bekommen...dort ist darüber eher stillschweigen..
korb hat keine rattermarken

@motorang danke für den Input werde mal diese Woche alles mir genau anschauen!

Antworten