Drehzahlmesser defekt ?

Getriebe, Lager, Ventiltrieb, Kolben, mechanische Geräusche, Kupplung
Antworten
Uz1969
Beiträge: 16
Registriert: So 24. Nov 2019, 13:37

Drehzahlmesser defekt ?

Beitrag von Uz1969 » Mi 8. Jan 2020, 00:07

Hallo zusammen!

Ich habe meine schöne alte 1VJ nach langer Standzeit (20 Jahre) in der Garage endlich wieder in Betrieb genommen. Der Motor läuft nach Reinigung des Vergasers und Wechsel von Öl und diverser Teile wieder prima. Ich bin ziemlich happy dass ich das mit eurer Hilfe alles gut hin bekommen habe!! 👍😀

Leider bleibt die Nadel des Drehzahlmessers aber bei ca. 2000 U/min hängen.

Hat jemand eine Idee was das Problem ist und kann man dies selber beheben?

Herzliche Grüße,

Udo

Benutzeravatar
Henner
Administrator
Beiträge: 18726
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:35
Wohnort: Gräfenberg
Kontaktdaten:

Re: Drehzahlmesser defekt ?

Beitrag von Henner » Mi 8. Jan 2020, 00:36

Servus. Entweder ist der Antrieb ausgenudelt oder der DZM auf Grund seines Alters reif für die Sammeltruhe.
Motoritz hat bestimmt noch was passendes auf Lager.
Grüße, Henner

Admin XT600.de und XT-FOREN.DE

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3757
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: Drehzahlmesser defekt ?

Beitrag von christian78 » Mi 8. Jan 2020, 04:08

Da ist bestimmt wie beim Tacho auch ein hydraulisches Element zur Dämpfung der Nadel drin.
Die laufen aus und das Silikonöl ? da drin wird aussen eine zähe, klebrige Masse.
Besonders, wenn man die Instrumente kopfüber lagert - wenn sie aufgrund des Alters undicht sind.
Die Spalten der beweglichen teile sind sehr eng => es reicht ein Tropfen und die Nadel bleibt an ner Stelle hängen.

Abwarten, oder Ersatz besorgen.
Probiers mal mim Accuschrauber.
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Benutzeravatar
Maybach
Beiträge: 647
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:24

Re: Drehzahlmesser defekt ?

Beitrag von Maybach » Mi 8. Jan 2020, 07:51

Wenn der Dämpfer mit dem Silikonöl ausgelaufen ist, dann kann helfen, dass man den gesamten Tacho erwärmt. Zart natürlich ... 8-)
Danach wie von Christian78 vorgeschlagen mit dem Akkuschrauber (besser noch Bohrmaschine) eine zeitlang in Bewegung setzen. Wenn das nicht zum Erfolg führt: Motoritz nach Ersatz fragen!

Maybach


Antworten