Zeeltronic CDI - unsere Erfahrungen

Zündaussetzer, Seitenständerschalter, Lichtmaschine usw.
Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 4041
meble kuchenne Ruda Śląska Rybnik Tychy
Registriert: Di 18. Mär 2008, 18:08

Re: Zeeltronic CDI - unsere Erfahrungen

Beitrag von Steffen »

Ich mach das auch nur bei der XT so, weil die einen Kicker hat. Bei E-Startermotorrädern würde ich dass regelmässig vergessen. Aber ich kicke ja auf dem Seitenständer, Aufrichten und Ständer rein ist da schon ein festes Programm, die XT habe ich ja schon lange genug.
Vor dem Tag, an dem ich es allerdings vergesse, habe ich auch Angst ;-)
Deswegen rate ich es auch wirklich niemandem.

Stef

Benutzeravatar
Svoeen
Beiträge: 264
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:07
Wohnort: Hofheim in Unterfranken

Re: Zeeltronic CDI - unsere Erfahrungen

Beitrag von Svoeen »

Ich hab schon eine K1100LT in Graben gelegt(Totalschaden quasi), weil der Seitenständerschalter gebrückt war :cry:

Dieses Gefühl werd ich nie vergessen, man drückt sie in die Kurve und es geht einfach nichts mehr, wie wenn man ne Orkan Windböe abbekommt
WR 450 F(06er), XT 600E 3UW offen, XTZ 660 3YF, XTZ 850 mit 3VD, XT 750 Scrambler, Bandit 1200S

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 4041
Registriert: Di 18. Mär 2008, 18:08

Re: Zeeltronic CDI - unsere Erfahrungen

Beitrag von Steffen »

Das kenne ich, als ich damals bei meiner 750er Vierzylinder die Feder verloren hatte. Is aber besser ausgegangen als bei Dir.

Stef

Benutzeravatar
XTsucher
Beiträge: 999
Registriert: Do 9. Jan 2014, 16:29
Wohnort: Kreis Karlsruhe

Re: Zeeltronic CDI - unsere Erfahrungen

Beitrag von XTsucher »

Kennt jeder, der ein Mopped hatte mit Gummi am Seitenständer... hatte mich ein paar mal fast abgelegt mit einer RD und 550er...
Grüße, Frederik - der 1VJ fährt.
Original ist schön und gut - ich fahre lieber.
44.768 km
Projekt 2021: FAHREN! FAHREN! FAHREN!

Benutzeravatar
Maybach
Beiträge: 788
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:24

Re: Zeeltronic CDI - unsere Erfahrungen

Beitrag von Maybach »

Ich habe für meine TTE (also der 3TB-Motor mit E-Starter) eine CDI von Horse Power Ignition erworben, als Backup.
Die funktionierte Plug&Play.
Die Einheiten sind etwas schwerer, weil sie komplett vergossen sind.

Die Homepage (https://www.hpi.be/item.php?item=CD4607D) bietet für zahlreiche Modelle Angebote. Verschickt wurde das in meinem Fall problemlos nach Österreich. Gekostet hat das Teil 185 EUR inkl. Versand.

Und über die Händler in Deutschland kann man das auch dort kaufen: https://www.hpi.be/dealer.php#Germany
Maybach

Antworten