Größere Batterie

Zündaussetzer, Seitenständerschalter, Lichtmaschine usw.
Antworten
Rennleiter
Beiträge: 46
Registriert: Mi 3. Jun 2009, 13:53
Wohnort: Sauerland

Größere Batterie

Beitrag von Rennleiter » Do 6. Jun 2019, 07:58

Bei einer meiner 3TB / 3UW (insgesamt stehen 4 Stück davon in der Garage) war nach etwas über 2 Jahren die Batterie (KG 9 A) leider völlig platt.
Glücklicherweise hatte es einen Billig-Akku für noch nicht einmal 20 € erwischt.

Ich hatte im Regal noch eine unbenutzte Batterie der Größe YTZ 14 S stehen und habe die mal probeweise eingebaut. Sie passte problemlos ins Batteriefach der XT.
Mit 14 Ah hat sie auf jeden Fall eine größere Kapazität .

Hat das auch schon jemand ausprobiert...?
Kann die LiMa der XT die größere Batterie überhaupt laden....?

Benutzeravatar
motorang
Beiträge: 3873
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 05:13

Re: Größere Batterie

Beitrag von motorang » Do 6. Jun 2019, 09:54

Servus,
im Prinzip ja :D

Eine Batterie mit höherer Kapazität ist etwas "stabiler", wird nicht so schnell tiefentladen, kommt mit etwas zu hohem Ladestrom gut klar.
Es ist halt immer nur so viel drin wie Du reinfährst. Oft elektrostarten und wenig Strecke fahren, vielleicht auch noch mit niedrigen Drehzahlen, leert über die Zeit jede Batterie, weil einfach die Bilanz nicht stimmt.
Zwischendurch daheim ans Ladegerät schadet daher nicht. Ich hab mir bei den seltener gefahrenen Moppeds Voltmeter eingebaut um zu sehen wann die eine Ladung brauchen.

Die Bleigel/AGM-Batterien sind etwas langlebiger, dafür teuere als normale "offene" Säurebatterien.

Wenn Du nicht viel fährst und vor allem NIE bei Minusgraden kann sich eine Lithium-Motorradbatterie auszahlen.

Gryße!
Andreas, der motorang

Rennleiter
Beiträge: 46
Registriert: Mi 3. Jun 2009, 13:53
Wohnort: Sauerland

Re: Größere Batterie

Beitrag von Rennleiter » Do 6. Jun 2019, 13:24

Vielen Dank für die Antwort.

Dann werde ich die YTZ 14 S drin lassen und mal sehen wie sich sich im Vergleich zur KG 9 A schlägt.
Wäre - wenn die Ergebnisse positiv sind - auch eine relativ kostengünstige Alternative einer stärkeren Batterie, wenn mal wieder der Austausch eines Akkus ansteht.
Denn die 14er sind kaum teurer als die 9er.

Antworten