XT 550 will kein Öl schlucken ;-)

nicht ganz dicht ? Gewinde oder Dichtung im Eimer ?
Bensch
Beiträge: 15
Registriert: Sa 14. Apr 2007, 17:24

XT 550 will kein Öl schlucken ;-)

Beitrag von Bensch » Mo 30. Apr 2007, 19:42

Moin Moin!

Habe bei meiner XT 550 den LiMaDeckel abgehabt und dazu das Öl abgelassen. Jetzt wollte ich Öl nachfüllen und nach noch nicht mal 0,7 Liter zeigte der Ölpeilstab (eingeschaubt zur Messnung) schon den max Füllstand an.
Muss ich den Motor erst mal laufen lassen und dann noch mal nachfüllen, da sich das Öl erst im Motor verteilen muss?

Bin etwas ratlos, besten Dank für Eure Antworten, Grüße von der Nordsee, Ben

Benutzeravatar
baumafan
Beiträge: 1395
Registriert: Mi 1. Jun 2005, 22:03

RE: XT 550 will kein Öl schlucken ;-)

Beitrag von baumafan » Mo 30. Apr 2007, 20:10

Jo lass den Motor mal laufen und guck dann.
Ach und hast du nur das Öl aus dem Motor abgelassen oder auch aus dem Öltank selbst.

MfG Bauma

[link:www.xt-foren.de/cgi-bin/dbman/db.cgi?db ... he+Starten |Bauma`s Profil]


Ehemals
XT 550
XT 600 43f
Husqvarna WR 250

Aktuell
TT600 59X 1990
Sherco 300IR 2010

Bensch
Beiträge: 15
Registriert: Sa 14. Apr 2007, 17:24

RE: XT 550 will kein Öl schlucken ;-)

Beitrag von Bensch » Mo 30. Apr 2007, 21:17

...hmm, also ehrlich gesagt habe ich wie bei meinen anderen Moped auch einfach die Ölablassschraube aufgedreht! Wird dadurch der Tank nicht vollkommen entleert?

Benutzeravatar
baumafan
Beiträge: 1395
Registriert: Mi 1. Jun 2005, 22:03

RE: XT 550 will kein Öl schlucken ;-)

Beitrag von baumafan » Mo 30. Apr 2007, 21:48

Nein.
Vorne am Rahmenrohr ist ne Ablassschraube für den Öltank.

MfG Bauma

[link:www.xt-foren.de/cgi-bin/dbman/db.cgi?db ... he+Starten |Bauma`s Profil]


Ehemals
XT 550
XT 600 43f
Husqvarna WR 250

Aktuell
TT600 59X 1990
Sherco 300IR 2010

Huby
Beiträge: 219
Registriert: Di 5. Okt 2004, 18:52

RE: XT 550 will kein Öl schlucken ;-)

Beitrag von Huby » Do 3. Mai 2007, 19:06

aber um den Limadeckel zu öffnen muss man doch nicht zwingend das Öl ablassen. Das Moped ein wenig nach rechts geneigt, kommt dort auch nix mehr raus. Jenachdem was man an dem Motor machen möchte.

Füll die gleiche Menge Öl wieder rein, die rausgekommen ist. Ansonnsten gleich nen Ölwechsel machen mit neuem Filter und 2,1 L frischem Öl. Vorsicht bei der Ablassschraube vorne am Rahmenrohr. Das Öl spritzt weit nach vorne .... am besten irgendwas davor halten, das das Öl in die Auffangwanne leitet.

Huby

DjnFix
Beiträge: 7
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 14:12

Re: XT 550 will kein Öl schlucken ;-)

Beitrag von DjnFix » Do 11. Apr 2019, 15:45

Hallo zusammen. Ich möchte auch einen Ölwechsel durchführe und bräuchte bitte einmal eure Hilfe.

Ich werde mit das KEDO Ölfilter-Kit 7tlg. komplett zulegen. Wie ich den Ölfilter wechsel ist mir klar und wie ich die Ablassschraube aufbekomme.
Jetzt aber zur Ablasschraube vorne am Rahmenrohr, das ist doch die einzige Schraube die vorne rausschaut. Muss ich sonst noch was beachten bzw. sollte ich sonst noch eine Schraube oder Dichtung wechseln ?

Könnt Ihr mir kurz vlt. eine Reihenfolge für die Schritte geben ?

Vielen lieben Dank und schönen Gruß aus dem Odenwald

Benutzeravatar
Henner
Administrator
Beiträge: 18598
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:35
Wohnort: Gräfenberg
Kontaktdaten:

Re: XT 550 will kein Öl schlucken ;-)

Beitrag von Henner » Do 11. Apr 2019, 18:01

Respekt. 12 Jahre alten Beitrag aufwärmen.... :mrgreen:

Solltest Du es schaffen die Schraube vorne am Rahmenrohr schadfrei zu lösen bekommst ne Kiste Bier von mir.

Ansonsten: Motor warm fahren, Aus. Ablassschraube auf, Öltankdeckel auf, Ölfilter Deckel auf. Ausbluten lassen.
Ölfiltergehäuse mal auswischen, neuen Ölfilter rein, Ablasschraube schliessen, Öl in vorgeschriebener Menge einfüllen. Was nicht in den Tank passt schüttest Du über die Ventilabdeckungen rein. Bei der Gelegenheit kontrollierst Du das Spiel der Ventile.
Dann Langsam warmfahren und Ölstand regelmäßig kontrollieren. KEINE Panik bekommen, wenn auf die ersten 20-30-40 km der Meßstab noch zu wenig anzeigt. Das pendelt sich noch ein.

Viel Erfolg !
Grüße, Henner

Admin XT600.de und XT-FOREN.DE

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3599
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: XT 550 will kein Öl schlucken ;-)

Beitrag von christian78 » Do 11. Apr 2019, 23:38

Ich mache beim normalen ölwechsel nichtmal mehr die Entlüfterschraube am Ölfilterdeckel auf.

Die Rahmenschraube haben wir letztens bei ner 3tb auch nicht aufbekommen.
Rohr als Verlängerung hat nicht gereicht.
Spezl meinte "Röhrich ich würd das lassen, das reißt ab" :mrgreen:
Wir habens gelassen.

Wobei wir doch hier schon einen hatten, mit nem total zugesetzten Sieb und kein Öl aus der Entlüfterbohrung.
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Benutzeravatar
motorang
Beiträge: 3884
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 05:13

Re: XT 550 will kein Öl schlucken ;-)

Beitrag von motorang » Fr 12. Apr 2019, 10:46

Äh,
leicht verdiente Kiste Bier, oder?
Wir sprechen von der Ablassschraube VORNE am Rahmen, nicht von der UNTEN wo der Ölschlauch ansetzt?
http://www.xt550.net/der-oelkreislauf-der-xt-550/

Und die sollte man schon aufmachen, sonst wechselt man nur das halbe Öl. Das rinnt ja nicht von selber aus dem Rahmentank, sondern muss durch Ölpumpe und Kugelventil über die Schmierstellen in den Ölsumpf gelangen.

Gryße!
Andreas, der motorang

Benutzeravatar
Henner
Administrator
Beiträge: 18598
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:35
Wohnort: Gräfenberg
Kontaktdaten:

Re: XT 550 will kein Öl schlucken ;-)

Beitrag von Henner » Fr 12. Apr 2019, 13:16

Ich meinte den Ölfilter in der vorderen Rahmenstrebe. Nicht die Ablassschraube.
Grüße, Henner

Admin XT600.de und XT-FOREN.DE

Antworten