3tb Stöpsel Kupplungsbetätigung rausgeflogen

nicht ganz dicht ? Gewinde oder Dichtung im Eimer ?
Benutzeravatar
Henner
Administrator
Beiträge: 18996
meble kuchenne Ruda Śląska Rybnik Tychy
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:35
Wohnort: Gräfenberg
Kontaktdaten:

Re: 3tb Stöpsel Kupplungsbetätigung rausgeflogen

Beitrag von Henner »

Aber nur von Moppeds die in deiner Hand sind/waren. Mal darüber nachgedacht ? :mrgreen:
Grüße, Henner

Admin XT600.de und XT-FOREN.DE

Ex: 3TB 4PTY EZ 98 - 4x 1VJ unterschiedlicher Baujahre - Umgestiegen auf nen V8 mit 5.7L

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 4013
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: 3tb Stöpsel Kupplungsbetätigung rausgeflogen

Beitrag von christian78 »

Bei mir ist ein Ausrückhebel an der Stelle, der kann nicht raus, weil festgeschraubt. :mrgreen:
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Benutzeravatar
motorang
Beiträge: 4175
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 05:13

Re: 3tb Stöpsel Kupplungsbetätigung rausgeflogen

Beitrag von motorang »

Bei einem "Kundenmopped" würd ich jedenfalls den Originalstöpsel nehmen, schauen ob da auch O-Ringe draufgehören, und mechanisch zusätzlich sichern.

Wenn Du selber was bastelst und es geht schief, dann bist auf jeden Fall DU der Dumme ...

Gryße!
Andreas, der motorang

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 4013
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: 3tb Stöpsel Kupplungsbetätigung rausgeflogen

Beitrag von christian78 »

Genau so sehe ich das auch.
Ich werd das verwerfen, das soll er wenn dann selber machen/entscheiden.

Der Stöpsel ist oben so wie ein Simmerring gemacht, mit Metalleinlage und der sitzt normal auch ähnlich fest da drin.
Meine Vermutung ist, dass an der Stelle eben doch Druckverhältnisse wie Kurbelwellengehäuse herrschen - und das bestätigt auch die Form Ölspur.
In regelmässigen kurzen Abständen ist ne kleine Prütze extra zur Spur. Auf und Abbewegug des Kolbens?
Kolbenringe festgebacken etc und hohrer Durchbasegase. Und wenn der Kolben noch kalt ist, dichtet er mit den festgebackenen Ringen nicht ab und dazu ist das Öl noch kalt und dann fliegt der Stöpsel - nur mal theoretisch nachgedacht.
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 4013
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: 3tb Stöpsel Kupplungsbetätigung rausgeflogen

Beitrag von christian78 »

@Andreas:
Der Grund wird der gleiche sein wie wenn es den Dichtring an der Stelle raustreibt wenn da die Kupplungsbetätigung ist.
Ich poste das hier, um den anderen Thread nicht zweckzuentfremden.

Gabs das schon mal?
Der Ausrücker ist doch an ner Kreuzschraube in ner Nut geführt => der kann nicht raus. Da ist noch ne Scheibe drunter und unter der Scheibe sitzt der Simmerring - der nach meiner Meinung nicht raus kann. :?:
Die Schraube sitzt glaub ich in dem kleinen Hohlraum unterm Limadeckel (weiss nicht mehr genau).
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Benutzeravatar
motorang
Beiträge: 4175
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 05:13

Re: 3tb Stöpsel Kupplungsbetätigung rausgeflogen

Beitrag von motorang »

Ich kenn das von den XT500 Wüstenumbauereien, da hat ein Kollege mal einen leider zugesetzten Ölkühler in den Rücklauf gebaut, und dann hat es genau den Wellendichtring unter dem Kupplungsbetätigungshebel rausgedrückt.
Auch den Ritzelsimmerring kanns rausdrücken, deswegen wurde der bei den 600ern mit einem Halteblech versehen.

Im Endeffekt: wenn der Rücklauf irgendwo verlegt ist muss der Druck trotzdem raus. Wenn er zu hoch ist als dass er über die vorgesehenen Stellen weg kann (hohle Getriebewellen etc) dann halt woanders. Deswegen würd ich mir die Rücklaufleitung mal anschauen, und deswegen auch die ignorierte Frage ob da ein Kühler im System ist (die können sich zusetzen).

Gryße!
Andreas, der motorang

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 4013
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: 3tb Stöpsel Kupplungsbetätigung rausgeflogen

Beitrag von christian78 »

Die Leitung geht dierekt hoch zum Rahmen, sie hat keinen Ölkühler.

Ich mach die Leitung trotzdem mal ab, weil Ölkohlereste im Rahmen waren, nur zur Neugierde.
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Benutzeravatar
XTsucher
Beiträge: 911
Registriert: Do 9. Jan 2014, 16:29
Wohnort: Kreis Karlsruhe

Re: 3tb Stöpsel Kupplungsbetätigung rausgeflogen

Beitrag von XTsucher »

Die Sicherungsschraube des Kupplungsausrückers ist ohne Demontage des linken Seitendeckels erreich-/entfern-/montierbar.
Grüße, Frederik - der jetzt 1VJ fährt.
Original ist schön und gut - ich fahre lieber.
Projekt 2020: FAHREN! FAHREN! FAHREN!

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 4013
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: 3tb Stöpsel Kupplungsbetätigung rausgeflogen

Beitrag von christian78 »

Hab sie an meiner 2kf gefunden, danke - war mit Kettenfett getarnt :mrgreen:
Muss nur kucken, ob die 3TB auch sowas hat, oder ob da zu ist.
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Hiha
Beiträge: 2537
Registriert: Di 1. Jul 2003, 09:15

Re: 3tb Stöpsel Kupplungsbetätigung rausgeflogen

Beitrag von Hiha »

Gestern hatte der motorang noch ein Foto von meiner dreischräubigen Sicherung des Ritzelsimmerrings an der XT500 reingehängt, das heute nicht mehr da ist. (Darfst ruhig wieder reintun, ist von mir) Im Jahre 2001 hats auf dem Hungaroring in der Warmfahrrunde den Ring rausgedrück, und 2 Liter Öl auf fast einer ganzen Runde verteilt... Meine Mitreiter waren begeistert. :roll:
Bei den späten XTs wie auch SR500 wurde ein Sicherungsblech verbaut, weil es öfter mal durch Rückstau in den Öltank hinein diesen Simmerring rausgedrückt hat, speziell in Verbindung mit Ölkühlern. Gehäuseinnendruck durch durchblasende Kolbenringe o.Ä. hat keine Auswirkungen auf den Druck am Stöpsel oder am Simmerring. Bevor Du eine Wissenschaft draus machst, bohr an die Nahtstelle ein Gewinde und schraub mit Loctite eine kurze Madenschraube rein.
Gruß
Hans

Antworten