Zuviel Öl/ Luftfilter

nicht ganz dicht ? Gewinde oder Dichtung im Eimer ?
Antworten
Noppy
Beiträge: 10
Registriert: Fr 25. Apr 2008, 15:17

Zuviel Öl/ Luftfilter

Beitrag von Noppy » Mi 31. Mai 2017, 22:18

Hallo,

ich habe wohl zuviel Öl im Öltank meiner DJ02. Im Gewinde der Einfüllöffnung hatte sich ein Stück vom Gewinde des Original-Messstabes verhakt, so dass das Ölthermometer nicht richtig abgedichtet hat, daher wurde das Öl aus der Einfüllöffnung gedrückt.

Ich habe dann ca. 100ml nachgefüllt. Das war wohl zuviel. Ab wann ist zuviel wirklich zuviel und gibt es eine Möglichkeit das Problem ohne einen erneuten Ölwechsel zu lösen? (wäre nämlich Schade um das gerade erst frisch gewechselte Öl).

Bei der Kontrolle habe ich ein wenig Öl im Luftfilterkasten festgestellt (nur ein paar Tropfen). Ich habe einen K&N (Lifetime)-Ölfilter. Ist das ein Problem wenn der ein wenig ölig ist, muss der speziell gereinigt oder gar getauscht werden?

Vielen Dank!

Noppy

Benutzeravatar
Henner
Administrator
Beiträge: 18503
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:35
Wohnort: Gräfenberg
Kontaktdaten:

Re: Zuviel Öl/ Luftfilter

Beitrag von Henner » Mi 31. Mai 2017, 23:04

Du kannst doch einfach ein bisschen was ablassen oder mit einer Spritze aus dem Öltank ziehen.
Ein paar Spritzer sollten den K&N nicht stören.
Grüße, Henner

Admin XT600.de und XT-FOREN.DE

Benutzeravatar
motorang
Beiträge: 3827
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 05:13

Re: Zuviel Öl/ Luftfilter

Beitrag von motorang » Do 1. Jun 2017, 10:36

MAX heißt maximal. Das steht am Ölstab. Danach würd ich mich richten ...

Abgesaugtes Öl kann man ja schadlos in die Ölflasche zurückgeben.

Der K&N geölte Baumwoll-Luftfilter reagiert sehr empfindlich auf Verölung mit Motoröl, an den Stellen lässt er dann sehr wenig Luft durch.
Wenn Du beim Fahren keinen Unterschied merkst dann ist es egal. Falls doch > K&N Filterreiniger und K&N Filteröl.

Gryße!
Andreas, der motorang

Antworten