Untere Schraube Ölfilterdeckel Helicoil einsetzten

nicht ganz dicht ? Gewinde oder Dichtung im Eimer ?
Benutzeravatar
motorang
Beiträge: 4476
meble kuchenne Ruda Śląska Rybnik Tychy
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 05:13

Re: Untere Schraube Ölfilterdeckel Helicoil einsetzten

Beitrag von motorang »

Hiha hat geschrieben:
So 3. Mär 2019, 08:58
Das M6 nur vorschneiden, und nach dem Einkleben ins Gehäuse(Loctite 270 oder Lagerkleber) fertig schneiden. Sonst könnte es zu dünnwandig sein, und vorher schon auseinander fallen...
Gruß
Hans
Hans, Du bist ein Fuchs!

Gryße!
Andreas, der motorang

Agent06
Beiträge: 12
Registriert: Fr 22. Feb 2019, 12:54

Re: Untere Schraube Ölfilterdeckel Helicoil einsetzten

Beitrag von Agent06 »

Sieht einfach Scheixxe aus.
Aber ok, aktuell scheint es dicht zu sein. Erstmal lasse ich das.
Muß eh erstmal den Motor zum laufen bringen, dann seh ich weiter.

Benutzeravatar
motorang
Beiträge: 4476
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 05:13

Re: Untere Schraube Ölfilterdeckel Helicoil einsetzten

Beitrag von motorang »

Wichtig wäre aber, dass die Schraube (egal welche) die Ablaufbohrung des Ölfiltergehäuses verschließt (innen, wo der Filter sitzt).
Sieht man ganz gut bei entferntem Filter.
Sonst rinnt da das Öl teilweise zurück in den Motorsumpf und es bleibt weniger für Zylinderkopf, Kurbelwelle etc

Im Detail immer noch so wie bei den Vorgänger 500er Motoren >
https://www.motorang.com/bucheli-projek ... htm#ventil

Hier zur Erklärung eine Schnittzeichnung (XT600 ähnlich)

Bild

Gryße!
Andreas, der motorang

Antworten