3tb Stöpsel Kupplungsbetätigung rausgeflogen

nicht ganz dicht ? Gewinde oder Dichtung im Eimer ?
Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3702
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: 3tb Stöpsel Kupplungsbetätigung rausgeflogen

Beitrag von christian78 » Mo 30. Sep 2019, 19:40

Hab ich gesehen, danke.
Ich bohre da nichts an, das soll er selber kaputt machen.
Sicherungsschraube für Ausrückhebel ist tatsächlich vorhanden.
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Benutzeravatar
motorang
Beiträge: 3943
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 05:13

Re: 3tb Stöpsel Kupplungsbetätigung rausgeflogen

Beitrag von motorang » Di 1. Okt 2019, 06:25

Hiha hat geschrieben:
Mo 30. Sep 2019, 13:28
Gestern hatte der motorang noch ein Foto von meiner dreischräubigen Sicherung des Ritzelsimmerrings an der XT500 reingehängt, das heute nicht mehr da ist. (Darfst ruhig wieder reintun, ist von mir)
Kuckuck
Augen auf - der Christian ist mit seinem Problem zwischendurch in meinen Ölstandsfred abgewandert, und DORT ist das Bild. Immer noch.
viewtopic.php?f=292&t=81674&p=168112#p168098

Gryße!
Andreas, der motorang

Hiha
Beiträge: 2403
Registriert: Di 1. Jul 2003, 09:15

Re: 3tb Stöpsel Kupplungsbetätigung rausgeflogen

Beitrag von Hiha » Di 1. Okt 2019, 10:14

Danke, jetzt seh ichs... Auf dem Handy hab ich keinerlei Überblick. :roll:

Gruß
Hans

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3702
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: 3tb Stöpsel Kupplungsbetätigung rausgeflogen

Beitrag von christian78 » Di 1. Okt 2019, 21:03

Die Kreuzschraube ist knapp überm Schalthebel zu sehen - nicht mit Neutralschalter verwechseln.
In dem Loch sieht man die beiden Kanäle.

Was man nicht sieht:
Die Kupplungswelle ragt etwas in die Bohrung => Ich glaube nicht, dass das untere Lager für den Ausrücker dran vorbei geht.
War mit einer Hohlraumkamera drin, mit der steht mans perfekt.
Ein Bisschen sieht man es auf dem Bild - die Kante unter dem 2. Loch ist die kupplungswelle.
Alles was auf dem Bild im Spiegel nach oben zeigt, ist in Fahrtrichtung rechts.

Zum Thema Ausrücker:
Das Ganze gießen wir unter ständigem Rühren in den Ausguss :(
Dateianhänge
P1010297.JPG
P1010290.JPG
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3702
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: 3tb Stöpsel Kupplungsbetätigung rausgeflogen

Beitrag von christian78 » Mo 25. Nov 2019, 20:49

Hab den Motor nun ausgebaut...
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3702
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: 3tb Stöpsel Kupplungsbetätigung rausgeflogen

Beitrag von christian78 » Di 26. Nov 2019, 20:12

Ok, ich wage mal einen Versuch.

Der neue Stopfen wird unten gehalten wie der Ausrückhebel - es kommt eine 6mm Bohrung noch rein, in die die Schraube greift => Der kann nicht raus.
Wenn ich richtig liege, ist der Raum unter dem Ausrücker nur mit der Schaltgabelwelle verbunden - kleine Bohrung (blauer Pfeil). Der Raum nach unten ist dann nicht mehr mit dem Spülölkreislauf verbunden. Wie es bei älteren Modellen mit Ausrücker links ja auch der Fall war.


Unten im Gehäuse ist natürlich kein Ausrücklager montiert.
Die vorhandene Bohrung ist 10,5mm, so dass der neue Stopfen auch unten radial geführt ist.
Die 10,5mm gehen auch an der in den Bereich ragende Getriebeantriebswelle vorbei.


Der Bereich mit 16,95mm dichtet eine Bohrung ab, damit der Spülölkreislauf nicht mit der weiter oben liegenden "ungedrosselten" Bohrung, die nach unten in die "Ölwanne" führt, verbunden ist.
Entweder eine Nut mit O Ring - oder eben auf 5/100 Passung, was eigentlich ausreichend "dicht" wäre.
Die 5/100 wären quasi die Drosselbohrung => Der Großteil kann in den oberen Ölaschlauchanschluss.

Der Bereich mit 21,45 kann ich nutzen, um das Ding nach aussen hin abzudichten. Entweder mit Endfest einkleben, oder eine Nut mit O Ring.



Hab ich irgendwas übersehen? :mrgreen:

LG
Chris


Edit:
Und das Ölsieb im Rahmen ist auch aufgegangen - mit ausgebautem Motor kommt man perfekt dran :mrgreen:
Dateianhänge
5804.png
SCAN0007.JPG
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3702
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: 3tb Stöpsel Kupplungsbetätigung rausgeflogen

Beitrag von christian78 » Do 28. Nov 2019, 19:37

Hab da mal ne frage wegen den Schwingenhauptlagern:

Wenn man die Lagerhülsen rausnimmt, sieht man zwei Gleitlagerringe, die normalerwerise innen und aussen.sitzen.
Ich kann aber links das innere Gleitlager komplett nach aussen schieben :?:
Wie sind die normal arretiert?
Am Bolzen sieht man Laufspuren aussen, wie es sein soll, aber links auch, dass beide Gleitlager längere Zeit nebeneinander gelaufen waren.

Rechts kann ich die gleitlager ca 5mm seitlich verschieben. Links kann ich das innere ganz nach aussen durchschieben.
Komisch.

Den Schwingenbolzen musste ich mit einem 3kg Hammer überreden. Die 3tb hat keine Schmiernippel mehr, stattdessen eben Gammel.
Dateianhänge
P1010331.JPG
P1010329.JPG
P1010335.JPG
P1010333.JPG
P1010332.JPG
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3702
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: 3tb Stöpsel Kupplungsbetätigung rausgeflogen

Beitrag von christian78 » Fr 29. Nov 2019, 19:56

P1010336.JPG
:mrgreen:
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3702
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: 3tb Stöpsel Kupplungsbetätigung rausgeflogen

Beitrag von christian78 » Mi 4. Dez 2019, 03:08

Zefix vermessen nochmal das Ganze :x
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Benutzeravatar
Stuecki
Beiträge: 25
Registriert: Mo 28. Okt 2019, 20:02

Re: 3tb Stöpsel Kupplungsbetätigung rausgeflogen

Beitrag von Stuecki » Mi 4. Dez 2019, 08:41

Welches Maß hast du nicht getroffen? :cry:
Grüße, Stücki :!:

aus: Steiermark, Österreich

Motorräder:
  • Yamaha XT 600E (BJ 1999)
weiters:
  • Kawasaki ZX-6R 636 Ninja (BJ 2003)

Antworten