Yamaha 2KF mit Barometerdose Bedüsung

Vergaser, Ansaugstutzen, Luftfilter usw. Tipp !! >> Vergaser/Gemischaufbereitung auf http://www.xt600.de
Antworten
nicoh
Beiträge: 32
meble kuchenne Ruda Śląska Rybnik Tychy
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:28
Wohnort: Köln - Nippes

Yamaha 2KF mit Barometerdose Bedüsung

Beitrag von nicoh »

Hallo Leute,

ich habe eine 2KF (schweizer Modell 2WJ) aus Frankreich importiert.
Gerade bin ich dabei den Vergaser zu überholen.
Die Maschine hat also nach meinem Verständnis die 2KF Airbox und den 3AJ Vergaser mit Barometerdose.
Zu allem Übel kommt noch ein Edelstahlkrümmer und Arrow PD Endtopf dran.

Laut den Wartungsdaten hier ist das Vergasersetup (Bedüsung und Clip Positionen bei 3AJ und 2KF deutlich unterschiedlich.
https://www.xt600.de/xt_werkstatt/_tech ... ungsdaten/

Mein Plan wäre nun mich wegen der Airbox grundsätzlich an Bedüsung an der 2KF zu orientieren und wegen Krümmer uns Auspuff etwas größer zu gehen.
Macht das Sinn?
Habt ihr Tips / Erfahrungen hinsichtlich der Bedüsung für mich?

Viele Grüße aus dem Saarland
Nico
Viele Grüße
Nico

Yamaha XT 600 2KF '90

Benutzeravatar
XTsucher
Beiträge: 864
Registriert: Do 9. Jan 2014, 16:29
Wohnort: Kreis Karlsruhe

Re: Yamaha 2KF mit Barometerdose Bedüsung

Beitrag von XTsucher »

Bleibe bei der 2KF Originalbedüsung.
Barometerdose, Endtopf und Krümmer hat darauf keinen wirklichen Einfluss.
Habe ich bei meiner 1VJ auch alles drei dran und fahre mit der (ursprünglichen) Originalbedüsung sehr gut.
Grüße, Frederik - der jetzt 1VJ fährt.
Original ist schön und gut - ich fahre lieber.
Projekt 2020: FAHREN! FAHREN! FAHREN!

nicoh
Beiträge: 32
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:28
Wohnort: Köln - Nippes

Re: Yamaha 2KF mit Barometerdose Bedüsung

Beitrag von nicoh »

Hallo XTsucher,
erstmal danke für die Antwort!

Was hast du denn drauf?
3AJ Airbox, Barometerdose, Edelstahlkrümmer und Arrow Auspuff?

Und was meinst du mit "original" Bedüsung? 160er oder 145er im linken Vergaser?
Viele Grüße
Nico

Yamaha XT 600 2KF '90

Benutzeravatar
EloTec
Beiträge: 18
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:12
Wohnort: Schechen

Re: Yamaha 2KF mit Barometerdose Bedüsung

Beitrag von EloTec »

Servus beinand,

ich klinke mich kurz ein.
Meine 1VJ mit 3AJ Luftfilterkasten und Barometerdose ist jetzt mit 145/125 bedüst und läuft sehr sauber.
Davor hatte ich 160/118 drin, was für den linken Vergaser zu fett war.
Nach Rücksprache mit Moritz bin ich dann wie gesagt auf 145/125 gegangen.

Gruß Markus
1987 Tenère 1VJ in FWB

nicoh
Beiträge: 32
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:28
Wohnort: Köln - Nippes

Re: Yamaha 2KF mit Barometerdose Bedüsung

Beitrag von nicoh »

Bei mir war 145/118 drin, das sollte ja dann soweit in Ordnung sein.
Leerlaufdüse ist eine 46er.

Die verbauten Nadeln stimmen leider nicht mit den Datenblättern überein:
links 5X70 / 3. Clip und rechts 5C76 / 3. Clip.

Sollte ich hier etwas ändern oder passt das so?

Ansonsten bin ich soweit durch. Ist ja echt ein elendiges gefummeln mit dem Luftfilterkasten und den scheiss Luftschläuchen.

Morgen noch Krümmer und Auspuff dran und dann bin ich mal gespannt :)
Viele Grüße
Nico

Yamaha XT 600 2KF '90

Benutzeravatar
XTsucher
Beiträge: 864
Registriert: Do 9. Jan 2014, 16:29
Wohnort: Kreis Karlsruhe

Re: Yamaha 2KF mit Barometerdose Bedüsung

Beitrag von XTsucher »

nicoh hat geschrieben:
Fr 17. Apr 2020, 10:59
Was hast du denn drauf?
3AJ Airbox, Barometerdose, Edelstahlkrümmer und Arrow Auspuff?
Genau so, mit originaler 145/125 Bedüsung (und nicht der 160er) - läuft tip-top.
Grüße, Frederik - der jetzt 1VJ fährt.
Original ist schön und gut - ich fahre lieber.
Projekt 2020: FAHREN! FAHREN! FAHREN!

Benutzeravatar
XTsucher
Beiträge: 864
Registriert: Do 9. Jan 2014, 16:29
Wohnort: Kreis Karlsruhe

Re: Yamaha 2KF mit Barometerdose Bedüsung

Beitrag von XTsucher »

Ich würde erstmal damit fahren - und dann entscheiden, ob was zu ändern ist.
Zündkerzenbild checken.
Grüße, Frederik - der jetzt 1VJ fährt.
Original ist schön und gut - ich fahre lieber.
Projekt 2020: FAHREN! FAHREN! FAHREN!

nicoh
Beiträge: 32
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:28
Wohnort: Köln - Nippes

Re: Yamaha 2KF mit Barometerdose Bedüsung

Beitrag von nicoh »

Hallo Leute,

die Maschine läuft mittlerweile ganz passabel aber es gibt noch ein paar Problemchen.

1. Konstante Fahrt bei 3-4000 U/min:
Wenn sie ganz warmgelaufen ist läuft sie schöner aber vor allem in der Warmlaufphase leichtes "Konstantfahr"-Ruckeln spürbar, was ich gerne ausmerzen würde.
Woran kanns liegen? (Zu fett / mager?)

2. Vollgas und hohe Drehzahl:
Wenn ich bei ca. 4000 U/min den Gashahn aufreiße und offen lasse beschleunigt die Maschine erst kurz "angemessen", dann gibt es jedoch ein Loch, in der sie stockt und daraufhin beschleunigt sie zu schwach weiter. (Gashahn dauerhaft unverändert offen)
Woran kann das liegen? (Zu fett / mager?)

3. Außerdem kurios:
Gehe ich davon ausgehend (Vollast bei hoher Drehzahl) vom Gas, so gibt es bei der Verzögerung kurz später einen ganz kurzen Ruck, der sich so anfühlt, als möchte die Maschine nochmal beschleunigen.
Was kann das sein?
Viele Grüße
Nico

Yamaha XT 600 2KF '90

Benutzeravatar
EloTec
Beiträge: 18
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:12
Wohnort: Schechen

Re: Yamaha 2KF mit Barometerdose Bedüsung

Beitrag von EloTec »

nicoh hat geschrieben:
Fr 1. Mai 2020, 19:25
Hallo Leute,

die Maschine läuft mittlerweile ganz passabel aber es gibt noch ein paar Problemchen.

1. Konstante Fahrt bei 3-4000 U/min:
Wenn sie ganz warmgelaufen ist läuft sie schöner aber vor allem in der Warmlaufphase leichtes "Konstantfahr"-Ruckeln spürbar, was ich gerne ausmerzen würde.
Woran kanns liegen? (Zu fett / mager?)

2. Vollgas und hohe Drehzahl:
Wenn ich bei ca. 4000 U/min den Gashahn aufreiße und offen lasse beschleunigt die Maschine erst kurz "angemessen", dann gibt es jedoch ein Loch, in der sie stockt und daraufhin beschleunigt sie zu schwach weiter. (Gashahn dauerhaft unverändert offen)
Woran kann das liegen? (Zu fett / mager?)

3. Außerdem kurios:
Gehe ich davon ausgehend (Vollast bei hoher Drehzahl) vom Gas, so gibt es bei der Verzögerung kurz später einen ganz kurzen Ruck, der sich so anfühlt, als möchte die Maschine nochmal beschleunigen.
Was kann das sein?
Servus,

vielleicht bin ich schon zu spät...... :?

Zu 1. Da würde ich als erstes auf die Einstellung vom Standgas tippen uuuund ob die Synronisation vom Sekundärvergaser passt.
Logischerweise sollte auch das Gasseil korrekt eingestellt und leichtgängig sein. Aber davon gehe aus.

Zu 2. und 3.: Die Beschreibung passt eher auf einen leicht schwergängigen Schieber zum Sekundärvergaser.
Bitte schauen ob der wirklich ohne den kleinsten Hakler sich auf und ab bewegt und ob die Membrane wirklich sauber in der Nut verbaut ist. (ohne Loch und nicht irgendwie gequetscht unter dem Deckel)

Wenn die Bedüsung wie schon geschrieben 145/125 ist, sollte das ganz gut passen.
Sollte aber wie von Dir geschrieben noch die 118er Düse im Sekundärvergaser sein, kann es schon sein das ihr oben rum der Dampf aus geht.

Gruß Markus
1987 Tenère 1VJ in FWB

Antworten