Schnellkupplung, Metall, Erfahrung

Vergaser, Ansaugstutzen, Luftfilter usw. Tipp !! >> Vergaser/Gemischaufbereitung auf http://www.xt600.de
Antworten
Benutzeravatar
XT_OWL
Beiträge: 28
Registriert: Mo 26. Aug 2019, 16:29

Schnellkupplung, Metall, Erfahrung

Beitrag von XT_OWL » So 22. Sep 2019, 21:46

Hallo Leute,
da ich im Zuge der Aufarbeitung meiner XT in den nächsten Monaten diverse Male den Tank abnehmen muss, habe ich mir überlegt, zwischen Tank und Vergaser eine Schnellkupplung aus Metall, 6 ? mm Innenschlauchdurchmesser, zu setzen. Habt ihr mit den Teilen Erfahrung bzw. einen Tipp, wo man gut und günstig so was kaufen kann? Kunststoff ist Murks, habe ich diverse Male gefunden-
Grüße
Thilo
XT 600, 2KF in Schwarz / Rot als Wiederaufbau Projekt
....
XT 500, Bj. 1976, leider schon lange verkauft

Benutzeravatar
Henner
Administrator
Beiträge: 18666
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:35
Wohnort: Gräfenberg
Kontaktdaten:

Re: Schnellkupplung, Metall, Erfahrung

Beitrag von Henner » Mo 23. Sep 2019, 00:03

Servus.
Im Rennsportbereich solltest Du fündig werden.
Grüße, Henner

Admin XT600.de und XT-FOREN.DE

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 3821
Registriert: Di 18. Mär 2008, 18:08

Re: Schnellkupplung, Metall, Erfahrung

Beitrag von Steffen » Mo 23. Sep 2019, 13:54

Louis hat sowas aus Kunststoff und Metall. Ein Klick und der Schlauch ist getrennt, funktioniert sauber und problemlos.

Metallvariante in 6 bzw. 8mm, 30 Euro. Louis-Artikelnummer 10032585 (6mm)

Solltest du eine XT 600 43F oder 2KF oder 3TB haben, dann liegt der Schlauch aussen so kurz, dass da keine Kupplung rein passt. Macht aber auch keinen Sinn. Nimm einen engen Schlauch ohne Schlauchschellen (solange du den Tank dauernd ab- und anmontierst) und spreer den Tank über den Benzinhahn. Bei der (De-)Montage einfach abziehen.

Stef

P.S: ich habe eine aus Kunststoff dran, die taugt seit 12 Jahren an meiner TDM. Die hat aber auch damals 26 Euro gekostet, ist also nicht so ein günstiges Teil. Wenn Du eine Quelle für die selben Teile in günstig findest, lass es mich wissen.

Benutzeravatar
XTsucher
Beiträge: 750
Registriert: Do 9. Jan 2014, 16:29
Wohnort: Kreis Karlsruhe

Re: Schnellkupplung, Metall, Erfahrung

Beitrag von XTsucher » Mo 23. Sep 2019, 16:58

Ich habe die Kupplungen aus Kunststoff/Metall von KEDO seit 4 Jahren an meiner 1VJ - ohne Probleme.
Sind zudem noch günstiger als bei Tante Louise.
Grüße, Frederik - der jetzt 1VJ fährt.
Original ist schön und gut - ich fahre lieber.
Projekt 2019:
- LED Zusatzscheinwerfer - dauert :-)

Benutzeravatar
XT_OWL
Beiträge: 28
Registriert: Mo 26. Aug 2019, 16:29

Re: Schnellkupplung, Metall, Erfahrung

Beitrag von XT_OWL » Mo 23. Sep 2019, 19:22

Danke für den Input! Ich habe eine 2 KF und befürchte, dass der Schlauch wirklich zu kurz ist. Die Kupplungen bauen ja recht lang. Dann werde ich erst mal weiter nur den Schlauch abziehen.
XT 600, 2KF in Schwarz / Rot als Wiederaufbau Projekt
....
XT 500, Bj. 1976, leider schon lange verkauft

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 3821
Registriert: Di 18. Mär 2008, 18:08

Re: Schnellkupplung, Metall, Erfahrung

Beitrag von Steffen » Mo 23. Sep 2019, 19:33

XT_OWL hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 19:22
Danke für den Input! Ich habe eine 2 KF und befürchte, dass der Schlauch wirklich zu kurz ist. Die Kupplungen bauen ja recht lang. Dann werde ich erst mal weiter nur den Schlauch abziehen.
Ich habe auch eine 2KF, du kannst dir die Kupplung sparen & die Schellen weg lassen, die Schläuche spannen ausreichend. Die Schnellverschluss-Kupplung macht nur Sinn, wenn der Benzinhahn keine ZU-Stellung hat oder wie bei einigen Yamahas an einer unzugänglichen Stelle ist.

Wenn du den Spritfluss beobachten willst, funktioniert sogar ein transparenter Schlauch aus dem Baumarkt. Nur härtet der früher aus, so nach 6-12 Monaten.

Grüße

Stef

Antworten