Kaltstart nur mit Starthilfe

Vergaser, Ansaugstutzen, Luftfilter usw. Tipp !! >> Vergaser/Gemischaufbereitung auf http://www.xt600.de
smitti
Beiträge: 22
Registriert: Fr 31. Mär 2017, 22:47
Wohnort: Neu-Isenburg

Kaltstart nur mit Starthilfe

Beitrag von smitti » Mo 3. Apr 2017, 08:54

Hallo,

ich habe mich schon ein bisschen bei ähnlichen Fällen hier eingelesen. Wäre aber noch einmal für Expertentips dankbar.

Herausforderung:
Meine 1991 XT600E 3UW macht keinen Kaltstart. Ich habe die Maschine gerade gekauft und der bisherige Besitzer sagte, dieses Problem sei nach dem Winterlager aufgetreten. Er hatte sie aber wohl vor dem Winterlager in der Werkstatt einschließlich Vergasereinstellung und Austausch von Verschleißteilen.

Eingrenzung:
- Startet mit dem Bremsenreiniger Trick
- Startet auch beim Abdecken an dem Luftansaugstutzen
- Started wenn warm
- Fährt sich top in allen Leistungsbereichen
- Wenn Choke während der Fahrt gezogen wird, verschlechtet sich das Motorverhalten (also scheint der zu funktionieren)
- Luftfilter sieht neu und dicht aus

Offene Punkte:
- Bei meiner Maschine fehlen die Lufthutzen, aber die spielen wohl in erster Linie bei der Kühlung in Fahrt eine Rolle, oder?
- Batterie soll relativ neu sein, macht auch einen guten Eindruck. Da die Maschine mit den Tricks ja startet, dürfte wohl nicht die Elektrik das Problem sein, oder?
- Der Vergaser soll (vor dem Winter) neu eingestellt worden sein und ich bin schone eine Runde mit so einem Reinigungszusatz im Tank gefahren.

Ich wäre dankbar, wenn ich einen fachkundigen Rat von Euch bekommen könnte.

Beste Grüße
smitti

ps: Ich habe leider noch keine großen Schraubererfahrungen an der Maschine. Versuche aber alles gerne aus, bitte aber ggfs um etwas Geduld. Jetzt geht es erst mal zur Ummeldung...

Benutzeravatar
Henner
Administrator
Beiträge: 18609
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:35
Wohnort: Gräfenberg
Kontaktdaten:

Re: Kaltstart nur mit Starthilfe

Beitrag von Henner » Mo 3. Apr 2017, 11:02

Servus. "Vergaser wurde frisch eingestellt" scheint Dein Problem zu sein. Wenn die Ansaugstutzen zwischen Motor und Vergaser sowie zum Luftfilter hin dicht sind, dann stell den Vergaser mal richtig ein. Werte findest Du hier:
https://www.xt600.de/xt_werkstatt/_tech ... _xt600.htm
Mehr zum Vergaser dann hier:
https://www.xt600.de/xt_werkstatt/_spec ... rgaser.htm
Grüße, Henner

Admin XT600.de und XT-FOREN.DE

Benutzeravatar
stritzi
Beiträge: 1643
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 19:53

Re: Kaltstart nur mit Starthilfe

Beitrag von stritzi » Mo 3. Apr 2017, 14:19

...das übliche: "...vor dem Winter lief sie aber noch tadellos..." würd auch mal den Vergaser in Augenschein nehmen...und wenn du ihn dann WIRKLICH gereinigt hast... :mrgreen:

Erdmaennchen
Beiträge: 14
Registriert: So 19. Mär 2017, 17:19

Re: Kaltstart nur mit Starthilfe

Beitrag von Erdmaennchen » Mo 3. Apr 2017, 14:54

stritzi hat geschrieben:...das übliche: "...vor dem Winter lief sie aber noch tadellos..." würd auch mal den Vergaser in Augenschein nehmen...und wenn du ihn dann WIRKLICH gereinigt hast... :mrgreen:
Hi, ich hab da ja ein ähnliches Problem, nicht ganz so krass...
was heißt denn "wirklich gereinigt"?
Alles auseinander und mit Druckluft?
Oder ist das vertane Zeit und ich sollte besser gleich nach einem Ultraschall suchen?
Wüsste jetzt grad keinen im Bekanntenkreis, müsste ich mal durchfragen.
Ein befreundeter KFZ Meister sagte mir letzten Winter,die meisten Werkstätten hätten kein Ultraschall Gerät mehr, weil es kaum noch Vergaserautos gibt...

Grüße Klaus

smitti
Beiträge: 22
Registriert: Fr 31. Mär 2017, 22:47
Wohnort: Neu-Isenburg

Re: Kaltstart nur mit Starthilfe

Beitrag von smitti » Mo 3. Apr 2017, 16:07

Schon mal vielen Dank für die Tips!

Habe gerade ein Video gesehen in dem die Dichtigkeit der Ansaugstutzen mit Vergaserreiniger getestet wird. Nach dem Motto: Bei laufendem Moto auf die evtl undichten Stellen sprühen und wenn es eine Änderung in der Drahzahl gibt, ist undicht.

Kann ich dafür auch Bremsenreiniger nehmen?

Cheers
smitti

Benutzeravatar
Henner
Administrator
Beiträge: 18609
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:35
Wohnort: Gräfenberg
Kontaktdaten:

Re: Kaltstart nur mit Starthilfe

Beitrag von Henner » Mo 3. Apr 2017, 16:23

Erdmaennchen hat geschrieben:
stritzi hat geschrieben:...das übliche: "...vor dem Winter lief sie aber noch tadellos..." würd auch mal den Vergaser in Augenschein nehmen...und wenn du ihn dann WIRKLICH gereinigt hast... :mrgreen:
Hi, ich hab da ja ein ähnliches Problem, nicht ganz so krass...
was heißt denn "wirklich gereinigt"?
Alles auseinander und mit Druckluft?
Oder ist das vertane Zeit und ich sollte besser gleich nach einem Ultraschall suchen?
Wüsste jetzt grad keinen im Bekanntenkreis, müsste ich mal durchfragen.
Ein befreundeter KFZ Meister sagte mir letzten Winter,die meisten Werkstätten hätten kein Ultraschall Gerät mehr, weil es kaum noch Vergaserautos gibt...

Grüße Klaus
Nur mit Druckluft holt dir den Schmodder der vergangenen Jahrzehnte nicht raus. Es gibt noch genug Werkstätten die so etwas anbieten. Vielleicht wirst ja auch im Bekanntenkreis fündig, Ultraschallbäder gibt es ja auch für Brillen und Schmuck.
Grüße, Henner

Admin XT600.de und XT-FOREN.DE

Benutzeravatar
Henner
Administrator
Beiträge: 18609
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:35
Wohnort: Gräfenberg
Kontaktdaten:

Re: Kaltstart nur mit Starthilfe

Beitrag von Henner » Mo 3. Apr 2017, 16:25

smitti hat geschrieben:Schon mal vielen Dank für die Tips!

Habe gerade ein Video gesehen in dem die Dichtigkeit der Ansaugstutzen mit Vergaserreiniger getestet wird. Nach dem Motto: Bei laufendem Moto auf die evtl undichten Stellen sprühen und wenn es eine Änderung in der Drahzahl gibt, ist undicht.

Kann ich dafür auch Bremsenreiniger nehmen?

Cheers
smitti
Ja, geht auch. Oder auch mit feinem Wassernebel, dabei sollte dann die Drehzahl absacken.
ABER: Du musst dabei auch am Vergaser etwas wackeln, damit die Ansaugstutzen auch bewegt werden. Also ruhig mal etwas hin und her bewegen, aber nicht so stark, dass Du die Stutzen abreisst.

Zu mageres Gemisch durch die Stutzen merkste aber auch an der Temperatur des Kopfes, des Öls und an den knallweissen Zündkerzen.
Grüße, Henner

Admin XT600.de und XT-FOREN.DE

smitti
Beiträge: 22
Registriert: Fr 31. Mär 2017, 22:47
Wohnort: Neu-Isenburg

Re: Kaltstart nur mit Starthilfe

Beitrag von smitti » Mo 3. Apr 2017, 17:13

Hmmm, das scheint dicht zu sein. Also komme ich um die Vergaserreinigung wohl nicht drum rum.

Muss mich da leider etwas einlesen, melde mich dann gerne wieder, wenn es etwas Neues gibt.

Vielen dank schon mal an alle!

Gruß
smitti

Benutzeravatar
Henner
Administrator
Beiträge: 18609
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:35
Wohnort: Gräfenberg
Kontaktdaten:

Re: Kaltstart nur mit Starthilfe

Beitrag von Henner » Mo 3. Apr 2017, 17:17

Stell ihn doch erstmal auf die Grundwerte ein. Hatte ich ja oben verlinkt.
Grüße, Henner

Admin XT600.de und XT-FOREN.DE

Benutzeravatar
Maybach
Beiträge: 594
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:24

Re: Kaltstart nur mit Starthilfe

Beitrag von Maybach » Mo 3. Apr 2017, 17:19

Vielleicht noch ein Hinweis: beim Kaltstart KEIN Gas geben, sondern nur den Choke herausziehen.

Maybach

Antworten