1VJ ruckelt ab 3500 Upm

Vergaser, Ansaugstutzen, Luftfilter usw. Tipp !! >> Vergaser/Gemischaufbereitung auf http://www.xt600.de
Antworten
Nilsdo
Beiträge: 7
Registriert: Sa 9. Jul 2016, 18:26
Wohnort: Dortmund

1VJ ruckelt ab 3500 Upm

Beitrag von Nilsdo » Sa 23. Jul 2016, 15:25

Hallo XT-Freunde,

ich möchte vorab sagen, dass ich ein ziemlicher Leie im Schrauben bin.

Letztens als ich mit meiner Freundin eine Ausfahrt machen wollte, kam es an meinem Motorrad zu folgenden Symptomen...
Erst lief alles ganz normal, sie fing beim Beschleunigen auf der Autobahn plötzlich an zu ruckeln, ich nahm das Gas weg, gab ihr einen Moment.
Dann beschleunigte ich sanft wieder, bei circa 3800 Umdrehungen ging sie schlagartig aus. Sprang erst nachdem sie abgekühlt war (ca. 3 Stunden) wieder an.
Musste mich schließlich abholen lassen.

Nun dann stellte ich bei der nächsten Fahrt fest, dass sie ab 3000 Umdrehungen anfängt unruhig zu laufen und nicht wirklich über 4500 Umdrehungen kommt.
Es ist so als läuft sie viel zu fett.
Dieser unruhige Lauf macht sich als extremes Ruckeln bemerkbar.
Teilweise hat sie auch Fehlzündungen gehabt.
Habe nun den Luftfilter kontrolliert, der war in Ordnung (nicht verölt oder dreckig)
Habe danach die Tankentlüftung gecheckt und auch einmal den Deckel aufgeschraubt.
Keine Änderung...
Spritt bekommt sie also..

Dazu muss ich sagen, dass die Ansaugstutzen neu sind,
Der Vergaser komplett Ultraschallgereinigt wurde und Überholt wurde und ein Benzinfilter zwischen Benzinhähne und Benzinpumpe sitzt.

Habt ihr eine Idee, woran es liegen könnte?
Oder kann sich das mal jemand anschauen?

Liebe Grüße
Nils
Fährste Quer siehste mehr :lol:

Benutzeravatar
Henner
Administrator
Beiträge: 18666
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:35
Wohnort: Gräfenberg
Kontaktdaten:

Re: 1VJ ruckelt ab 3500 Upm

Beitrag von Henner » Sa 23. Jul 2016, 15:59

Servus,

Fehlzündungen deuten eher auf ein zu mageres Gemisch. Öffne doch mal bitte die Ablassschraube des Vergasers und schau ob da wirklich genug Sprit nachfließt. Die Suppe bitte auffangen und dann wieder oben in den Tank kippen.

Dann checkst bitte, ob denn der Kolben im Sekundärvergaser leichtgängig ist und nicht hakt.
Grüße, Henner

Admin XT600.de und XT-FOREN.DE

Nilsdo
Beiträge: 7
Registriert: Sa 9. Jul 2016, 18:26
Wohnort: Dortmund

Re: 1VJ ruckelt ab 3500 Upm

Beitrag von Nilsdo » Sa 23. Jul 2016, 18:17

Okay,
Habe mich mal weiter schlau gemacht und die Zündkerze raus genommen.
Eine Seite zeigte dabei eher ein braunes und die andere ein Pech schwarzes Bild.

Also wird es der hängende Schieber im Sekundärvergaser sein stimmts?

Macht ja auch Sinn der steigt ja ab 3500-4000 Upm ein wenn ich mich nicht irre.

Was müsste ich denn jetzt machen?
Vergaser ausbauen? Öffnen? Neue Dichtungen bestellen und den Schieber gängig machen?

Einfacher geht das nicht oder :)
Fährste Quer siehste mehr :lol:

Benutzeravatar
Henner
Administrator
Beiträge: 18666
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:35
Wohnort: Gräfenberg
Kontaktdaten:

Re: 1VJ ruckelt ab 3500 Upm

Beitrag von Henner » So 24. Jul 2016, 14:07

Den rechten Lufteinlass entfernen und erstmal mit dem Finger auf Leichtgängigkeit prüfen.
Grüße, Henner

Admin XT600.de und XT-FOREN.DE

Nilsdo
Beiträge: 7
Registriert: Sa 9. Jul 2016, 18:26
Wohnort: Dortmund

Re: 1VJ ruckelt ab 3500 Upm

Beitrag von Nilsdo » Mi 27. Jul 2016, 17:58

Also...

Der Sekundärvergaser war leichtgängig,
Spritt kam an.

Ging mal weiter in Richtung Zündkerze und die war außenrum recht schwarz...
Die Elektrode war jedoch eher Rehbraun.

Bei Louis haben die mir damals eine DPR7-EA9 als passend verkauft.
Rein kommt aber eine DPR8-EA9...
Gleich mal getauscht und siehe da,
Alle Drehzahlbereiche waren problemlos fahrbar.
Denke sie war nur Kaputt.

Thread kann geschlossen werden!
Fährste Quer siehste mehr :lol:

Benutzeravatar
christian78
Beiträge: 3704
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:15

Re: 1VJ ruckelt ab 3500 Upm

Beitrag von christian78 » Mi 27. Jul 2016, 20:15

Wetten das wars nicht? :mrgreen:
Ich wohn zwar nicht am Arsch der Welt, aber man kann ihn von hier aus hervorragend sehen!

Nilsdo
Beiträge: 7
Registriert: Sa 9. Jul 2016, 18:26
Wohnort: Dortmund

Re: 1VJ ruckelt ab 3500 Upm

Beitrag von Nilsdo » Sa 30. Jul 2016, 00:16

Eine Frage der Zeit :D
Fährste Quer siehste mehr :lol:

Nilsdo
Beiträge: 7
Registriert: Sa 9. Jul 2016, 18:26
Wohnort: Dortmund

Re: 1VJ ruckelt ab 3500 Upm

Beitrag von Nilsdo » Sa 17. Sep 2016, 11:34

Kleines Update:

Es war eine defekte Membran in der Benzinpumpe, sodass spritt ohne Umwege in den linken Ansaugstutzen kam..

Einfach raus das Ding und alles wieder wie gehabt. :)
Fährste Quer siehste mehr :lol:

Benutzeravatar
Henner
Administrator
Beiträge: 18666
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:35
Wohnort: Gräfenberg
Kontaktdaten:

Re: 1VJ ruckelt ab 3500 Upm

Beitrag von Henner » Sa 17. Sep 2016, 11:38

Ein Grund mehr, die verkackte Pumpe raus zu schmeissen.
Grüße, Henner

Admin XT600.de und XT-FOREN.DE

DeezNutz
Beiträge: 1575
Registriert: Do 3. Aug 2006, 09:41

Re: 1VJ ruckelt ab 3500 Upm

Beitrag von DeezNutz » Mo 19. Sep 2016, 11:09

Henner hat geschrieben:Ein Grund mehr, die verkackte Pumpe raus zu schmeissen.
Jo, die war doch nur zum Fehlerproduzieren gut, oder? :twisted:

Andere Frage, weil bei diesen Maschinen es ja künftig auch wieder auf Originalzustand etc ankommt. Wie kriegt man die Benzinpumpe am sichersten gelagert (wegen der Membran)? Am besten im Sprit? :lol: Oder ist das alles Unsinn?

Antworten