Nur 130 km/h mit 3TB?

Vergaser, Ansaugstutzen, Luftfilter usw. Tipp !! >> Vergaser/Gemischaufbereitung auf http://www.xt600.de
lowrider82
Beiträge: 761
meble kuchenne Ruda Śląska Rybnik Tychy
Registriert: Di 16. Okt 2007, 11:17

Re: Nur 130 km/h mit 3TB?

Beitrag von lowrider82 »

Kommt aber auch immer auf die Tachogenauigkeit an. ;)

Benutzeravatar
Stuecki
Beiträge: 489
Registriert: Mo 28. Okt 2019, 20:02
Wohnort: Steiermark (Österreich)

Re: Nur 130 km/h mit 3TB?

Beitrag von Stuecki »

Meine DJ02 quasi baugleich 3TB lief mit Standardübersetzung auch an die 150 kmh laut Tacho, habe sie jetzt aber kürzer übersetzt ;)
Grüße, Stücki :!:

aus: Steiermark, Österreich

Motorräder:
  • Yamaha XT 600E (BJ 1999)
weiters:
  • Kawasaki ZX-6R 636 Ninja (BJ 2003)

Surfnsound
Beiträge: 6
Registriert: Sa 21. Mai 2022, 15:09

Re: Nur 130 km/h mit 3TB?

Beitrag von Surfnsound »

Also ich habe jetzt den Vergaser total überholt und mit Standard Ritzel so um die 135 zu 140 unterwegs. Dass ist schon mal besser. Ich werde im Winter auch das Ventilspiel überprüfen. Danke für Eure Rückmeldungen!

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 4418
Registriert: Di 18. Mär 2008, 18:08

Re: Nur 130 km/h mit 3TB?

Beitrag von Steffen »

Am besten kaufst Du Dir noch für um die 10 Euro ein 14er Ritzel, das erhöht in Deinem Fall nicht nur die VMax - weil die XT dadurch besser hochdrehen kann - sondern das Beschleunigen fühlt sich auch "spritziger" an, subjektiv wie ein Leistungszuwachs. Und keien Sorge wegen der Drehzahl, die XT kannst Du dadurch nicht "überdrehen".

Gute Fahrt

Stef

Benutzeravatar
Maybach
Beiträge: 956
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:24

Re: Nur 130 km/h mit 3TB?

Beitrag von Maybach »

Ich werde im Winter auch das Ventilspiel überprüfen.
Sei mir nicht böse, Surfnsound: Aber wenn ich eine XT/TT für heiße Ritte auf der Autobahn nutze, dann sollte die Einstellung des Ventilspiels eigentlich das erste sein, das ich mache.
Und dann die Erkenntnis, dass ich wahrscheinlich ein anderes Moped brauchte, denn für das, was Du willst, ist die TT/XT nicht konstruiert. Mit dem Goggomobil fahre ich ja auch nicht 150 km/h auf der Autobahn ...

Just my 2cts.

Maybach

Benutzeravatar
Brusler
Beiträge: 31
Registriert: Di 4. Okt 2022, 16:43
Wohnort: Bruchsal

Re: Nur 130 km/h mit 3TB?

Beitrag von Brusler »

Steffen hat geschrieben:
Mo 7. Nov 2022, 07:51
Am besten kaufst Du Dir noch für um die 10 Euro ein 14er Ritzel, das erhöht in Deinem Fall nicht nur die VMax - weil die XT dadurch besser hochdrehen kann - sondern das Beschleunigen fühlt sich auch "spritziger" an, subjektiv wie ein Leistungszuwachs. Und keien Sorge wegen der Drehzahl, die XT kannst Du dadurch nicht "überdrehen".

Gute Fahrt

Stef
Entgegen meiner bisherigen Meinung, dass üblicherweise ein größeres Ritzel vorne mehr Vmax bringt, sondern im Falle der XT soll nun ein kleineres Ritzel mehr Vmax bringen.
Das würde ich gerne auch testen. Schon allein wegen dem Gefühl des besseren Hochdrehens und Durchzugs.
Muss dafür an der Kette etwas geändert werden? Kann das Ritzel alleine, ohne Tausch Kette und Kettenblatt geändert werden?
Viele Grüße , Peter - der Brusler -

Benutzeravatar
Svoeen
Beiträge: 349
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:07
Wohnort: Hofheim in Unterfranken

Re: Nur 130 km/h mit 3TB?

Beitrag von Svoeen »

Vmax erhöht sich durch größeres Ritzel nur wenn vorher der Gang bis Begrenzer ausgedreht werden konnte. Bei der XT ist der letzte Gang ein Overdrive. Da limitiert die Leistung die Vmax und der Gang wird nicht ausgedreht.

Ich würde dir aber ein größeres Kettenblatt empfehlen, das schont die Kette. Es kommt aber natürlich drauf an in welchen Zustand und wie lang deine Kette ist und wie viel Verstellbereich du noch nach vorne und hinten hast. Danach richtet sich ob du ein kleineres Ritzel oder größeres Kettenblatt nimmst.

Ich hab bei meiner 3TB 15/47 oder 48 drauf statt den 45 normal. Das ist schon ein guter Kompromiss. Noch kürzer würd ich auf der Straße nicht fahren wollen.
WR 450 F(06er), XT 600E 3UW offen, XTZ 660 3YF, XTZ 850 mit 3VD, XT 750 Scrambler, XV 750 SE Chopper Umbau, R 1100 GS

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 4418
Registriert: Di 18. Mär 2008, 18:08

Re: Nur 130 km/h mit 3TB?

Beitrag von Steffen »

@Brusler: Du kannst die Kette und das hintere Zahnrad behalten. Kauf' Dir bei KEDO ein 14er Ritzel und ein Sicherungsblech (als Reserve), das kostet etwa insgesamt 15 Euro. Die Kette Wird nach dem Tausch etwas länger. Das kannst Du entweder vernachlässigen oder die Kette neu spannen. Wenn Du das aber noch nie bei der XT gemacht hast - die Kette gespannt - dann sei vorsichtig. Wer von einer XJR kommt - oder jeder anderen Strassenmaschine oder Sportmaschine - macht meistens den Fehler und vernachlässigt die langen Federwege. Das heisst also, dass die Kette an der XT aus der Sicht Deiner XJR im "richtigen" Zustand ziemlich durchhängend aussieht.

Ganz exakt machst Du es so: Du spannst mit einem Spanngurt Die Schwinge soweit nach oben an die Beifahrerfussrasten, bis die Drehachse der Schwinge, die Hinterradachse und die Getriebeausgangswelle (die mit dem Ritzel) auf einer Geraden sind. Dann muss die Kettenspannung in allen Positionen gut, aber nicht gespannt sein. Die Gefahr beim zu straffen Spannen ist ein kaputtes Getriebeausgangslager am Motor.
Hast Du einmal auf diese Weise die richtige Kettenspannnung ermittelt, schreibst Du es sir einfach auf: an dem und dem Punkt der Schwinge 5 cm Luft nach oben oder unten (in ganz ausgefedertem Zustand). Sobald das Federbein wieder einfedert - Eigengewicht oder Gepäck - verändert sich ja der Abstand zwischen Kette und Schwinge.

Aber nochmal zum Ritzel: einfach das kleinere drauf, Kette und Zahnrad dürfen so bleiben. original ist 15, kürzer wäre dann 14. Hinten ist normal 40 (2NF) oder 39 (offene Version 2KF). Ein Zahn vorne weniger entspricht in etwa 4 Zähnen hinten mehr. Damit benötigt man dann meistens auch eine neue und längere Kette - was unsinn ist.

Viel Spass damit

Steffen

Benutzeravatar
Stuecki
Beiträge: 489
Registriert: Mo 28. Okt 2019, 20:02
Wohnort: Steiermark (Österreich)

Re: Nur 130 km/h mit 3TB?

Beitrag von Stuecki »

Ich hab auf meiner DJ02 von 15:45 original auf 14:46 umgerüstet - also vorne ein Zahn weniger, hinten einer mehr.

Das ging mit der originalen Kettenlänge problemlos.
Die 46 hinten statt 45 machen natürlich wenig aus aber der Kranz hinten war eh schon verschlissen bei mir.

Sonst würde ichs mal nur mit 14 vorne probieren. Das kostet wenig und der Unterschied ist wirklich spürbar.
Grüße, Stücki :!:

aus: Steiermark, Österreich

Motorräder:
  • Yamaha XT 600E (BJ 1999)
weiters:
  • Kawasaki ZX-6R 636 Ninja (BJ 2003)

Benutzeravatar
Brusler
Beiträge: 31
Registriert: Di 4. Okt 2022, 16:43
Wohnort: Bruchsal

Re: Nur 130 km/h mit 3TB?

Beitrag von Brusler »

:o wow! Vielen Dank für die guten Ideen und Tipps von euch! So viel Wissen und Erfahrung, hier lerne ich richtig was dazu.
Das mit dem 14z Ritzel vorne werde ich auf alle Fälle probieren.

@Steffen. Ich wusste das mit der Kettenspannung so wirklich nicht. Hab früher immer nach dem Motto verfahren: druff sitzen und dann sollte der Durchhang in der Mitte irgendwo bei ca 30 bis 35 mm sein.... (Hab ich euch in nem Handbuch wo gelesen). Naja grob gesehen war das vielleicht gar nicht so verkehrt, aber die genauere Methode muss ich mir jetzt merken und dann zum gegebenen Zeitpunkt so durchführen.
Wieder was gelernt.
Viele Grüße , Peter - der Brusler -

Antworten