XTZ 660 Tenere - Leerlaufluftgemisch einstellen

Vergaser, Ansaugstutzen, Luftfilter usw. Tipp !! >> Vergaser/Gemischaufbereitung auf http://www.xt600.de
Antworten
driver001
Beiträge: 5
meble kuchenne Ruda Śląska Rybnik Tychy
Registriert: Mi 21. Jul 2021, 18:52

XTZ 660 Tenere - Leerlaufluftgemisch einstellen

Beitrag von driver001 »

Hallo,

es geht bei mir zwar nicht um eine XT600 sondern um meine XTZ 660 Tenere, aber ich hoffe ihr könnt mir trotzdem helfen.

Meine XTZ 660 Tenere neigt dazu im Schiebebetrieb zu patschen. Ich habe gelesen, dass man das Leerlaufluftgemisch mal testweise ein wenig fetter einstellen soll.

Der Vergaser wurde frisch ultraschall-gereinigt und überholt (neue O-Ringe, neue Dichtungen, neues Schwimmernadelventil und Schwimmer eingestellt). Die Leerlaufgemischregulierschraube ist nach Herstellervorgabe 2,5 Umdrehungen aufgedreht. Das Motorrad springt auch gut an und läuft ordentlich, patscht eben nur.

Jetzt die eigentliche Frage, hat die XTZ 660 eine Leerlauf-Luft-Regulierschraube oder eine Leerlauf-Benzin-Regulierschraube? Beim rausdrehen der Schraube, bekommt sie mehr Benzin (wird fetter) oder bekommt sie mehr Luft (wird magerer)? Kurz, um das Leerlaufgemisch fetter einzustellen, Schraube raus ode rein?

Im Internet habe ich sowohl die eine als auch die andere Aussage gefunden. Wer weiß es genau?

Grüße

Benutzeravatar
Svoeen
Beiträge: 277
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:07
Wohnort: Hofheim in Unterfranken

Re: XTZ 660 Tenere - Leerlaufluftgemisch einstellen

Beitrag von Svoeen »

Wurden die Ansaugstutzen gleich mit erneuert? Wenn es noch die alten sind, kannst du davon ausgehen, dass die nach dem Aus und Einbau jetzt undicht sind und sie Falschluft zieht. Bei der Bauart ist ein Absprühtest nicht wirklich aussagekräftig.

Wenn es nur im Schiebebetrieb ist, könnte auch am Aircutventil was nicht funktionieren. Das fettet im Schiebebetrieb normalerweise an, um das Patschen zu verhindern.

Ansonsten wär auch ein undichter Auspuff denkbar.

Schwimmerstand passt? Vielleicht ist der auch zu tief mit den neuen Teilen.

Ich hab zwar auch eine 660er, kann dir aber nicht mit Gewissheit sagen, wie rum es fetter wird :roll: Ich würde aber sagen, raus wird fetter. Kannst du ja ganz einfach testen: Mal mehrere Umdrehungen in beide Richtungen und sehen was sie macht. Bei Abmagern fällt die Drehzahl nur langsam ab. Bei Anfetten verschluckt sie sich, geht aus oder hebt die Drehzahl wie wenn man den Choke zieht.

Meine läuft mit den 2,5 Umdrehungen sehr gut, hab allerdings auch neue Tourmax Ansaugstutzen verbaut(Wenn dann nur die kaufen, die billigeren taugen nichts)

Gruß
Sven
WR 450 F(06er), XT 600E 3UW offen, XTZ 660 3YF, XTZ 850 mit 3VD, XT 750 Scrambler, XV 750 SE Chopper Umbau, Bandit 1200S

driver001
Beiträge: 5
Registriert: Mi 21. Jul 2021, 18:52

Re: XTZ 660 Tenere - Leerlaufluftgemisch einstellen

Beitrag von driver001 »

Ansaugstutzen sind okay, die wurden früher schon einmal ausgewechselt und haben jetzt nochmal neue O-Ringe erhalten. Schwimmerstand wurde geprüft und passt auch. Das patschen tritt nur im Schubbetrieb auf, wenn man bei höherer Drehzahl schnell vom Gas geht.

Hier http://www.660er.de/Tenere/Vergaser.htm steht, das es sich um eine Leerlauf-Luft-Regulierschraube handeln so. Meiner Meinung nach bedeutet das, dass man mit der Schraube die Luftmenge reguliert. Schraube raus -> mehr Luft -> magerer.
Aber ob das so korrekt ist?

Benutzeravatar
motorang
Beiträge: 4432
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 05:13

Re: XTZ 660 Tenere - Leerlaufluftgemisch einstellen

Beitrag von motorang »

Servus
Das sollte eine Gemischschraube sein, die holt sich zusätzlich Sprit von der Leerlaufdüse. Da ist ja eine Schnittzeichnung:

http://www.660er.de/Tenere/Vergaser.htm

Eine Luftschraube hätte KEINE Verbindung zur Schwimmerkammer und wäre normalerweise in der Nähe der Ansaugöffnung vom Vergaser in einem Luftkanal situiert.

Schau nach, ob der O-Ring bei der Schraube vorhanden ist und dichtet. Würde auch definitiv den Unterdruckanschluss am linken Ansaugstutzen samt dranhängendem Schlauch prüfen ob da Falschluft gezogen werden kann.

Ich tippe eher drauf dass Nadeldüse/Leerlaufdüse teilweise verlegt sind oder ein Luftkanal zu ist.
Ultraschall geht immer mit auseinandergebautem Vergaser, DANN alles durchstochern und durchblasen um den lockeren Dreck zu entfernen, dann gerne nochmal ins Ultraschallbad, nochmal mit PRESSLUFT durchblasen, DANN erst gereinigte Düsen etc einbauen. Und schon muss man es nur einmal machen ...

Zerlegerei ist hier beschrieben, für den nahe verwandten 3AJ-Vergaser:
https://www.motorang.com/motorrad/tener ... htm#carbie

Gryße!
Andreas, der motorang

driver001
Beiträge: 5
Registriert: Mi 21. Jul 2021, 18:52

Re: XTZ 660 Tenere - Leerlaufluftgemisch einstellen

Beitrag von driver001 »

Wenn man nach dem Bild hier geht https://www.xt600.de/xt_werkstatt/_spec ... schema.htm , dann sollte beim rausdrehen der Regulierschraube das Gemisch fetter werden.

Der O-Ring bei der Schraube ist neu und der Vergaser Tip-Top gereinigt und alle Kanäle auf Freigängigkeit geprüft. Sie springt ja warm und kalt gut an und läuft sonst auch gut, patscht halt nur gelegentlich beim gaswegnehmen von Vollgas. Wenn ich mit Halbgas fahre und dann das Gas schließe trifft kaum ein patschen auf.

Benutzeravatar
Svoeen
Beiträge: 277
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:07
Wohnort: Hofheim in Unterfranken

Re: XTZ 660 Tenere - Leerlaufluftgemisch einstellen

Beitrag von Svoeen »

Luftfilter original?

Wie sieht das Vollgas Kerzenbild aus? Vielleicht läuft sie da zu mager und patscht dann beim wegnehmen.

Und nochmal zur Schraube: Probier es doch einfach mit "zuviel" Umdrehungen in beide Richtungen, dann siehst du ja was sie macht. Davon stirbt sie nicht ;)
WR 450 F(06er), XT 600E 3UW offen, XTZ 660 3YF, XTZ 850 mit 3VD, XT 750 Scrambler, XV 750 SE Chopper Umbau, Bandit 1200S

driver001
Beiträge: 5
Registriert: Mi 21. Jul 2021, 18:52

Re: XTZ 660 Tenere - Leerlaufluftgemisch einstellen

Beitrag von driver001 »

Kerzenbild zieht eigentlich soweit okay aus:
IMG_20210722_195942.jpg
IMG_20210722_195759.jpg
Ich hab den Schwimmerstand heute nochmal kontrolliert, beträgt aktuell ca. 11mm. Sollte aber zwischen 6-8mm betragen, also Vergaser nochmal raus und Schwimmerstand einstellen.

Benutzeravatar
motorang
Beiträge: 4432
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 05:13

Re: XTZ 660 Tenere - Leerlaufluftgemisch einstellen

Beitrag von motorang »

Zu fett schaut das aus. Allerdings wird das ja nach Vollgasfahrt diagnostiziert, danach schaut die Kerze nicht aus.

Hast Du schon das Anreicherungsventil samt Membran geprüft? Ab Seite 23 im von mir verlinkten Tutorial.

Gryße!
Andreas, der motorang

driver001
Beiträge: 5
Registriert: Mi 21. Jul 2021, 18:52

Re: XTZ 660 Tenere - Leerlaufluftgemisch einstellen

Beitrag von driver001 »

motorang hat geschrieben:
Fr 23. Jul 2021, 08:44
Zu fett schaut das aus. Allerdings wird das ja nach Vollgasfahrt diagnostiziert, danach schaut die Kerze nicht aus.

Hast Du schon das Anreicherungsventil samt Membran geprüft? Ab Seite 23 im von mir verlinkten Tutorial.

Gryße!
Andreas, der motorang
Kerzenbild habe ich nach ca. 30 bis 40 km kleine Straßen und überwiegend Feldweg mit leichten Geländeeinlagen gemacht. Also nicht nach längerer Vollgasfahrt. Anreicherungsventil ist geprüft und Membrane okay.
Ich werde jetzt als nächstes erst mal den Benzinstand in der Schwimmerkammer korrigieren.

Grüße

Antworten